In der ersten der zwei übriggebliebenen Begegnungen der Gruppe C treffen zwei Mannschaften aufeinander, die sich in völlig unterschiedlichen Situationen befinden. Irland hat nach zwei Niederlagen keine Chance auf das Viertelfinale, während Italien in den ersten zwei Runden beide Male unentschieden gespielt hat und jetzt unbedingt einen Sieg braucht, um weiterhin beim EURO dabei zu bleiben. Diese zwei Nationalmannschaften sind in diesem Jahrhundert sogar vier Mal aufeinandergetroffen. Dabei ist es bemerkenswert, dass in Freundschaftsspielen jeweils Auswärtssiege geholt wurden, während bei den zwei WM-Qualifikationsspielen zwei Mal unentschieden gespielt wurde. Beginn: 18.06.2012 – 20:45

Aber die Italiener haben jetzt ein viel größeres Motiv, da sie im Gegensatz zu den Iren immer noch im Spiel um die Viertelfinalqualifizierung sind, aber für so etwas brauchen sie unbedingt einen Sieg in diesem Spiel, während es im zweiten Spiel der Gruppe C auf keinen Fall 2:2 enden darf. In diesem Fall würden von den drei Mannschaften mit jeweils fünf erzielten Punkten Spanien und Italien weiterkommen. Natürlich hoffen die Italiener darauf, dass die anderen zwei Mannschaften fair spielen werden, gegen die sie übrigens in den ersten zwei Runden jeweils einen Punkt erzielt haben und zwar jeweils 1:1. Während das Remis gegen Spanien als ein großer Erfolg gekennzeichnet wurde, kann man das Remis gegen Kroatien auf keinen Fall als erfolgreich bezeichnen. In diesem Spiel sind die Schützlinge von Trainer Prandelli die meiste Zeit dominant gewesen und nur ein Fehler des Innenverteidigers Chiellini hat sie eines Sieges gekostet. Die Italiener haben in der ersten Halbzeit ihren Nachbarn aus Kroatien eine richtige Fußballlektion abgehalten und wenn Balotelli in der Schlussphase etwas präziser gewesen wäre, wären sie in die Halbzeitpause sicherlich mit einem größeren Vorsprung gegangen. Aber sogar der einzige Treffer hätte für einen ruhigen Weiterverlauf des Spiels sorgen müssen, aber die Italiener haben die zweite Halbzeit offensichtlich nicht so ernst genommen, während die Kroaten sehr hartnäckig gewesen sind und 20 Minuten vor dem Ende über Mandzukic auch ausgeglichen haben. Die Italiener sind natürlich mit so einem Ergebnis völlig unzufrieden, aber da sie nicht so viel Zeit für die Trauer haben, bleibt ihnen nur noch sich so gut wie möglich für das nächste Spiel gegen das schon abgeschriebene Irland vorzubereiten. In diesem Spiel könnte es ein paar Veränderungen in der Startelf geben und zwar vor allem im Angriff. Wir erwarten aber trotzdem, dass der Trainer eine weitere Chance Balotelli und Cassano geben wird, die endlich mal ihre unbestrittene Goalgetter-Qualität beweisen sollten.

Voraussichtliche Aufstellung Italien: Buffon – Bonucci, De Rossi, Chiellini – Maggio, Motta, Pirlo, Marchisio, Giaccherini – Cassano, Balotelli

Wir haben schon in der Einleitung gesagt, dass die Iren nach zwei Runden die erste Mannschaft sind, die sich vom EURO verabschiedet hat, da sie nach der 1:3-Niederlage gegen Kroatien, in der zweiten Runde gegen die Spanier eine noch größere Katastrophe mit der 0:4-Niederlage erlebt haben. In diesem Spiel haben die Schützlinge des erfahrenen Trainers Trapattoni noch ein Mal bewiesen, dass sie weit unter dem Niveau der anderen großen europäischen Nationalmannschaften sind. Viele haben ja schon nach den Ausscheidungsspielen behauptet, dass die Iren nur dank des Glücks bei der Auslosung, die EM-Teilnahme holen konnten, da sie gegen Estland gespielt haben. Aber für dieses Team ist sogar die EM-Teilnahme ein großer Erfolg, da es sich um gerademal ihren zweiten EM-Auftritt handelt. Gerade gegen so einen großen und starken Gegner Italien werden sie auch ihr letztes Spiel der Gruppenphase spielen und da die Iren überhaupt keine Chance auf das Viertelfinale haben, erwartet man, dass Trainer Trapattoni neuen Spielern die Gelegenheit zum Spielen gibt, vor allem den Youngstars, die auch die Zukunft dieser Nationalmannschaft sind. Somit könnte im Tor Westwood anstatt des angeschlagenen Given stehen, während in der Abwehrreihe von den Stammspielern nur Ward bleiben sollte, da sie auf der Position des linken Verteidigers nicht so viele Alternativen haben. Auf der anderen Seite sollten im Mittelfeld und im Angriff fast nur neue Spieler spielen. Die Meisten werden vor allem auf die zwei Jüngsten Gibson und McClean acht geben. Für die Tore soll das WBA-Duo Cox und Long zuständig sein.

Voraussichtliche Aufstellung Irland: Westwood – Kelly, McShane, O’Dea, Ward – Hunt, Gibson, Green, McClean – Cox, Long

Hier ist eigentlich alles ganz klar, denn die Italiener bleiben nur mit einem Sieg weiterhin im Viertelfinalkampf, natürlich nur wenn im anderen Gruppenspiel nicht das erwähnte 2:2-Ergebnis passiert. Deswegen werden sie mit einer viel offensiveren Spielweise den Sieg auch holen und zwar ohne größere Probleme, da die schon abgeschriebenen Iren mit einer buntgemischten Aufstellung spielen werden.

Tipp: Asian Handicap -1,5 Italien

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,95 bei bet365 (alles bis 1,85 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!

[pageview url=“http://www.fussball-statistiken.com/page.php?sport=soccer&language_id=de&page=match&view=summary&id=1063213″ title=“Statistiken Italien – Irland“]