Nachdem in der ersten Runde die Kroaten gegen die Iren einen Sieg geholt haben und die Italiener gegen den Topfavoriten Spanien unentschieden gespielt haben, werden diese zwei Nationalmannschaften in diesem Duell sicherlich die entscheidenden Punkte für das Weiterkommen anpeilen, wobei sich die Azzuris auf keinen Fall eine Niederlage erlauben dürfen, da so etwas fast den Abschied vom EURO bedeuten würde. Die Kroaten anderseits würden mit drei weiteren Punkten die Viertelfinalqualifizierung in der Tasche haben und in der letzten Runde könnten sie dann etwas entspannter gegen die Spanier spielen. Aber im Falle einer Niederlage gegen Italien, wäre das letzte Gruppenspiel, das gegen die aktuellen Europa- und Weltmeister gespielt wird, für die Kroaten entscheidend. Diese zwei Mannschaften sind im 21. Jahrhundert nur zwei Mal aufeinandergetroffen und beide Male hat Kroatien gewonnen. Ein Mal ist es bei der Weltmeisterschaft in Japan und Südkorea gewesen und anschließend vier Jahre später beim Freundschaftspiel in Livorno. Beginn: 14.06.2012 – 18:00

Natürlich werden diese Tatsachen nur noch mehr Motivation für die Italiener bedeuten, die zu dieser Meisterschaft gefolgt von der Affäre des Wettbetrugs angereist sind. Aufgrund der Wettbetrugsaffäre sind viele skeptisch darüber gewesen was den Auftritt der Italiener beim diesjährigen EURO angeht. Aber der erfahrene Fachmann Prandelli hat beteuert, dass diese Vorwürfe gar keinen Einfluss auf seine Schützlinge haben werden, was sich in ihrem ersten Duell gegen das favorisierte Spanien als richtig erwiesen hat. Die Italiener haben ein sehr gutes Spiel abgelegt und einen Punkt geholt. Prandelli hat seinen Kollegen auf der anderen Seite mit der ungewöhnlichen Startformation 3-5-2 ein wenig überrascht und vor allem die gute Abwehr und das verstärkte Mittelfeld haben sehr gute Arbeit geleistet. Anderseits ist das Stürmer-Duo Balotelli-Cassano nicht besonders torgefährlich gewesen und somit ist schon in der 56. Spielminute der erfahrene Di Natale eingewechselt worden, was sich als der absolute Volltreffer erwiesen hat, da gerade dieser Spieler vier Minuten später einen Treffer erzielt hat. Aber die Feier der Italiener hat nur fünf Minuten gedauert, da auf der anderen Seite Fabregas ein Tor erzielt hat und dann haben beide Teams versucht, mit einem ruhigen Spiel, zumindest diesen einen Punkt zu retten. Jetzt steht wieder ein sehr schweres Spiel gegen die Kroaten bevor. Die Kroaten haben eine tolle Offensivarbeit gegen Irland abgelegt und deswegen wird Prandelli dieses Mal seine Taktik etwas verändern. Das bedeutet, dass De Rossi von der Position des Innenverteidigers ins Mittelfeld zurückgehen könnte, während auf den Außenpositionen die etwas defensiveren Abate und Balzaretti wirken sollten, deren einzige Aufgabe das Decken von Perisic und Rakitic sein wird. Im Angriff sollte Di Natale den Vortritt vor Balotelli bekommen, der sowieso zu nervös und unsicher gewesen ist.

Voraussichtliche Aufstellung Italien: Buffon – Abate, Bonucci, Chiellini, Balzaretti – Motta, De Rossi, Pirlo, Marchisio – Cassano, Di Natale

Wir haben schon in der Einleitung gesagt, dass die Kroaten in der ersten Runde die gewünschten drei Punkte gegen Irland geholt haben, aber hier müssen wir noch dazu erwähnen, dass ihr Spiel wirklich auf einem hohen Niveau gewesen ist, vor allem im offensiven Teil, wo Mandzukic und Jelavic brilliert haben. Gerade dieses Duo hat auch alle drei Treffer der Kroaten erzielt, aber auch der Spielmacher Modric ist sicherlich einer der entscheidenden Spieler gewesen, da er das Spiel im Mittelfeld unter Kontrolle hatte, während Rakitic und Perisic an den Außenbahnen eine hervorragende Arbeit geleistet haben. Wenn wir noch den gefährlichen Kapitän Srna dazuzählen, der rechts außen wunderbar mit Rakitic harmoniert hat, dann ist es klar, dass die Kroaten das Spiel gegen Irland auf keinen Fall hätten verlieren können. Auch in den Spielmomenten, als die Iren den Vorsprung aufgeholt haben und es 1:1 gewesen ist, sind die Schützlinge von Trainer Bilic nicht aus den Fugen geraten, sondern haben mit guten Konterangriffen weitergemacht. Anderseits hat sich die Abwehr von Kroatien als nicht besonders sicher erwiesen und das wird definitiv das größte Problem im Spiel gegen Italien und Spanien werden. Aber da Bilic keine besonders große Auswahl auf diesen Positionen hat, wird er all das mit einer offensiveren und mutigeren Spielweise im Mittelfeld kompensieren müssen. Alles in allem sollte es im Vergleich zum Spiel gegen die Iren keine großen Veränderungen in der Aufstellung geben, also wird die Startformation der Kroaten unverändert bleiben.

Voraussichtliche Aufstellung Kroatien: Pletikosa – Srna, Ćorluka, Schildenfeld, Strinić – Vukojević – Rakitić, Modrić, Perišić – Mandžukić, Jelavić

Da beide Mannschaften in der ersten Runde sehr gute Partien abgelegt haben, wird es in diesem Duell sehr interessant zu sehen, für welche Spieltaktik sich die beiden Trainer Prandelli und Bilic entscheiden werden. Wir sind der Meinung, dass es eine kompakte Spielweise sein wird, bei der keines der beiden Teams verlieren möchte und somit sollte es auch nicht so viele Tore geben.

Tipp: unter 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,65 bei hamsterbet (alles bis 1,58 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!

[pageview url=“http://www.fussball-statistiken.com/page.php?sport=soccer&language_id=de&page=match&view=summary&id=1063205″ title=“Statistiken Italien – Kroatien „]