Tschechien – Portugal, 21.06.12 – EURO 2012

Im ersten EM-Viertelfinalduell treffen zwei Mannschaften aufeinander, die den Wettbewerb mit Niederlagen angefangen haben, aber trotzdem haben sie die Gruppenphasen überstanden. Die Tschechen haben im ersten Spiel eine schwere 1:4-Niederlage gegen Russland kassiert, aber danach haben sie dann zwei Siege gegen Griechenland und Polen, sowie den ersten Gruppenplatz geholt. Portugal wurde am Turnieranfang von Deutschland knapp bezwungen, aber anschließend haben die Portugiesen einen knappen Sieg gegen Dänemark und Niederlande geholt und sind somit Gruppenzweiter gewesen. Das ist das dritte direkte Aufeinandertreffen der beiden Nationalteams. Alle drei Duelle wurden bei einer EM ausgetragen. Das erste Mal sind sie im Viertelfinale 1996 aufeinandergetroffen und damals hat Tschechien durch das Tor von Poborski einen 1:0-Sieg geholt. Bei der letzten Europameisterschaft sind sie in der Gruppenphase aufeinandergetroffen und Portugal hat 3:1 gewonnen, wobei Ronaldo mit einem erzielten Tor und zwei Torvorlagen brilliert hat. Beginn: 21.06.2012 – 20:45

Tschechien ist neben Irland einer der größten Außenseiter dieser Meisterschaft gewesen und das Einzige, was für die Tschechen teilweise gesprochen hat, ist die etwas leichtere Gruppe. Nach dem ersten Spiel gegen Russland hat sich dieser Eindruck des Außenseiters nur noch mehr bestätigt. Die Tschechen waren aber nicht dieser Meinung. In der zweiten Runde sind sie dann viel besser gewesen und zwar als sie gegen das defensive Griechenland zwei Tore in den ersten sechs Minuten erzielt haben. Danach haben sie auch beim Spiel gegen den Gastgeber Polen viel Charakterstärke gezeigt und einen 1:0-Sieg geholt. Vielleicht ist der entscheidende Moment da gewesen, als der große Torwartfehler von Cech im Spiel gegen Griechenland nicht teuer bezahlt werden musste. Die Tschechen haben zwar ein Gegentor kassiert, aber am Ende doch gewonnen. Es war ebenfalls gut, dass Polen auf Sieg spielen musste, obwohl am Ende den Tschechen ein Punkt auch nicht ausgereicht hätte. Nationaltrainer Bilek musste in diesem Spiel ohne das große Gehirn dieser Mannschaft spielen und zwar Tomas Rosicki, was ein großes Handicap war. Die Tschechen sind aber sehr motiviert gewesen und haben über den sehr gut spielenden Mittelfeldspieler Jiracek ein Tor erzielt. Kolar hat Rosicki vertreten und das ist die einzige Veränderung gewesen. Stürmer Baros hat wieder gespielt und eine Torvorlage geliefert. Für dieses Viertelfinale ist Rosicky wieder fraglich und wahrscheinlich wird er von der Ersatzbank starten. Der Rest des Teams wird sich definitiv nicht ändern, da es keine weiteren verletzten oder gesperrten Spieler gibt.

Voraussichtliche Aufstellung Tschechien: Cech – Gebre Selassie, Sivok, Kadlec, Limbersky – Hubschman, Plasil – Jiracek, Kolar, Pilar – Baros

Angesichts der Gruppenstärke hat man den Portugiesen keine großen Chancen für das Viertelfinale gegeben, wobei sie aber keine Außenseiter gewesen sind. Natürlich wurde dieser Eindruck nach der Niederlage gegen Deutschland nur bestätigt, aber ihr Spiel war vielversprechend. Das haben die Portugiesen dann in der zweiten Runde auch bewiesen, als sie Dänemark bezwungen haben, obwohl sie ein wenig Glück hatten und gewisse Schwächen gezeigt haben. In beiden erwähnten Spielen ist Ronaldo auf einem ganz tiefen Niveau gewesen, aber man hat schon eine Leistungsexplosion von ihm erwartet, was die Hoffnung auf das entscheidende Spiel gegen die favorisierten Niederländer erhalten hat. Genauso ist es auch gewesen. Ronaldo ist aufgewacht, er hat beide Tore erzielt und dazu noch ist er der beste Spieler des Spiels gewesen. Die Portugiesen haben wieder gewonnen und zwar nachdem sie erst mal ein Gegentor kassiert haben. Böse Zungen werden behaupten, dass so eine angeschlagene Mannschaft wie Niederlande auch nicht schwer zu schlagen ist, aber alles in allem sollte man dem nicht zustimmen. Kaum eine Mannschaft hat alle drei Spiele gut gespielt und man darf auf keinen Fall vergessen, dass die Portugiesen in der Todesgruppe gewesen sind. Einzigartig ist, dass sie alle drei Spiele mit der gleichen Aufstellung gespielt haben, was nur beweist, dass Trainer Paulo Bento weiß, was er macht und dazu noch das große Vertrauen in sein Team hat. Man hätte auch nicht erwartet, dass er Ronaldo oder Nani auswechselt, aber Postiga war schon reif für die Ersatzbank. Bento hat im Spiel gegen Dänemark sehr gute Auswechselungen im Laufe des Spiels vorgenommen, vor allem in der Offensive mit Varela und Oliveira. Die Portugiesen sind zur EM ohne größere verletzungsbedingte Probleme und auch die Gruppenphase haben sie ohne Verletzungen überstanden. Die gelben Karten konnten sie ebenfalls vermeiden und jetzt wird zum vierten Mal die gleiche Aufstellung auflaufen.

Voraussichtliche Aufstellung Portugal: Rui Patricio – Joao Pereira, Pepe, Bruno Alves, Fabio Coentrao – Veloso – Raul Meireles, Moutinho – Nani, C.Ronaldo – Helder Postiga

In diesem unerwarteten Viertelfinale, sehen wir die Portugiesen vorne, da ihre Spielform mit dem weiteren Turnierverlauf bergauf geht, während Tschechien schon mit diesem Ergebnis mehr als geplant wurde geschafft hat. Portugal ist vollzählig, Tschechien spielt ohne Rosicki und zumindest diese Tatsache sollte entscheidend sein.

Tipp: Sieg Portugal

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,80 bei Ladbrokes (alles bis 1,70 kann problemlos gespielt werden)

Das Spiel sollte offensiv und torreich werden, da Ronaldo endlich mal richtig in Fahrt gekommen ist und die Abwehr von Tschechien ihn schwer stoppen kann. Die Portugiesen sind immer ziemlich toreffizient, wenn sie ein Team dominieren können, genau wie gegen Dänemark, während die Tschechen verwundbar sind, wenn sie unterlegen sind, genau wie gegen Russland. Eigentlich spricht alles für ein torreiches Spiel.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 2,25 bei 12bet (alles bis 2,10 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!

[pageview url=”http://www.fussball-statistiken.com/page.php?sport=soccer&language_id=de&page=match&view=summary&id=1063216″ title=”Statistiken Tschechien – Portugal”]