Ukraine – Frankreich, 15.06.12 – EURO 2012

Am Freitag stehen noch die letzten zwei Spiele der zweiten EURO-Runde auf dem Programm und zwar im Rahmen der Gruppe D, wo sich überraschenderweise einer der Gastgeber an der Tabellenspitze befindet und zwar die Ukraine. Die Ukrainer haben vor vier Tagen, angeführt vom erfahrenen Shevchenko, einen 2:1-Sieg gegen Schweden geholt, während die Begegnung zwischen England und Frankreich ohne einen Gewinner endete und zwar 1:1. Jetzt werden die Ukrainer sicherlich eine viele schwierigere Aufgabe gegen die Franzosen haben, die übrigens in den letzten vier direkten Duellen sogar drei Mal gewonnen haben, während es nur ein Mal unentschieden gewesen ist. Beginn: 15.06.2012 – 18:00

Aber dieses Mal werden die Schützlinge von Trainer Blohin auch die unheimlich große Unterstützung der eigenen Fans in der Donbass Arena in Donezk haben, was für diese ziemlich limitierte Mannschaft sicherlich von großer Bedeutung ist. Das Team hat übrigens die typische Zusammensetzung aus Jugend und Erfahrung. Das hat sich im ersten Spiel gegen die Schweden als die gewinnbringende Kombination herausgestellt, da sie drei sehr wichtige Punkte geholt haben und somit können sie jetzt etwas entspannter die noch bevorstehenden Duelle gegen Frankreich und England antreten, denn auch mit zwei Remis in den letzten zwei Runden würden sie wahrscheinlich weiterkommen. Aber es ist immer am schwierigsten auf einen Punkt zu spielen, da man ja nie weiß, wann es zu einem Fehler in der Abwehr kommen könnte und das bezieht sich vor allem auf die Abwehr der Ukrainer, die im Duell gegen Schweden sicherlich das schwächste Glied des Teams gewesen ist. Anderseits haben die erfahrenen Stürmer Voronin und Shevchenko das Vertrauen des Trainers völlig gerechtfertigt. Das bezieht sich vor allem auf Shevchenko, der wiedermal seine Qualität bewiesen hat. Er hat das Spiel hervorragend unter Kontrolle gehabt und hat zur richtigen Zeit auf die Vorlage seiner Mitspieler von den Außenseiten gehandelt. Diese Mitspieler sind genau die Jungs, die an den Außenseiten wirken und zwar Yarmolenko und Konoplyanka. Diese beiden Spieler sind auch die torgefährlichsten Ukrainer gewesen und somit wird ihnen auch im Spiel gegen die Franzosen Trainer Blohin viel Freiräume überlassen, während im Mittelfeld die offensiven Aufgaben hauptsächlich der erfahrene Tymoschenko regeln wird. Darin wird ihm am meisten der Veteran Nazarenko helfen. Wie all dies gegen die ziemlich unangenehm zu spielenden und vor allem unvorhersehbaren Franzosen aussehen wird, werden wir sehen. Wir glauben jedoch, dass die Ukrainer auch dieses Mal nicht so leicht aufgeben werden, vor allem wenn man bedenkt, dass sie während der ganzen 90 Minuten die große Hilfe der Fans haben werden.

Voraussichtliche Aufstellung Ukraine: Pyatov – Gusev, Mykhalik, Khacheridi, Selin – Tymoshchuk – Yarmolenko, Nazarenko, Konoplyanka – Voronin, Shevchenko

Im Unterschied zu den Ukrainern haben die Franzosen in der ersten Runde nur einen Punkt geholt, aber wenn man berücksichtigt, dass sie in diesem Duell gegen die Engländer sogar einen Rückstand von einem Tor hatten, dann sieht das 1:1 gar nicht mal so schlecht aus. Es sind noch zwei Gruppenspiele übriggeblieben, die gegen die etwas leichteren Gegner gespielt werden, also werden die Franzosen ganz sicher mindestens einen Sieg in diesen zwei Duellen anpeilen und mit ein wenig Glück könnten sie sogar die ganzen sechs Punkte holen. Das ist natürlich leichter gesagt als getan, weil ihre Gegner alles geben werden und da meinen wir vor allem an die Gastgeber, die jetzt nach dem Sieg gegen Schweden nur mehr motiviert sein sollten. Anderseits haben die Schützlinge von Trainer Blanc im Duell gegen England kein besonders gutes Spiel abgelegt, vor allem im Angriff, wo man es am meisten erwartet hat, da sie drei fantastische Offensivspieler haben und zwar Benzema, Ribery und Nasri. Nasri hat den Ausgleichstreffer erzielt und hat somit eine zufriedenstellende Note für das Spiel bekommen, während von den anderen zwei Schlüsselspielern mehr erwartet wird. Im Gegensatz zu ihnen, sollte man erwähnen, dass die Abwehr eine solide Arbeit geleistet hat, genau wie die Mittelfeldspieler Diarra und Cabaye, die dieses Mal doch etwas offensiver als gegen England wirken sollten. Auch dieses Mal sollte der ungenügend erholte Mittelfeldspieler M´Vila auf der Ersatzbank bleiben, während Ben Arfa oder Giroud etwas früher ihre Chance bekommen könnten und zwar im Falle, dass die eben erwähnten Offensivspieler völlig torungefährlich sein sollten.

Voraussichtliche Aufstellung Frankreich: Lloris – Debuchy, Mexes, Rami, Evra – Diarra, Cabaye – Nasri, Malouda, Ribery – Benzema

Trotz des Sieges gegen Schweden konnte man in der ersten Runde sehen, dass die Abwehr der Ukrainer viele Mankos hat, sodass wir auch dieses Mal erwarten, dass Trainer Blohin mit einer etwas offensiveren Spielweise versuchen wird, diese Fehler zu kompensieren. Das ist gut für den Zuschauer, weil er im Endeffekt nur noch ein weiteres interessantes Spiel mit vielen Toren zu sehen bekommen wird.

Tipp: über 2 Tore

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,86 bei 12bet (alles bis 1,76 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!

[pageview url=”http://www.fussball-statistiken.com/page.php?sport=soccer&language_id=de&page=match&view=summary&id=1063207″ title=”Statistiken Ukraine – Frankreich “]