Ukraine – Schweden, 11.06.12 – EURO 2012

Die letzte Begegnung des ersten Gruppenspieltags der EM findet im größten Stadion der diesjährigen EURO „NKS Olimpijs`kiy“ in Kiew statt. Dadurch werden die Ukrainer einen großen Vorteil gegenüber den unangenehmen Schweden haben, die sonst eine viel bessere Form bei den letzten Testspielen an den Tag gelegt haben. Bei den direkten Aufeinandertreffen dieser beiden Nationalmannschaften in den letzten vier Jahren haben beide Teams jeweils einen Auswärtssieg erzielt, während die Ukrainer im Finale des Turniers in Zypern vor einem Jahr erst nach dem Elfmeterschießen einen Sieg gefeiert haben. Beginn: 11.06.2012 – 20:45  

Nach diesem Wettbewerb hatten die Ukrainer eine schlechte Zeit, aber seit Oktober letzten Jahres bis Ende Mai dieses Jahres fanden sie in die richtige Spielform zurück, sodass sie bei den sechs Freundschaftsspielen sogar fünf Siege und gerade mal ein Remis erzielt haben. Bei den letzten beiden Testspielen vor dem EURO haben die Schützlinge des Trainers  Blohin völlig enttäuscht, indem sie Niederlagen gegen Österreich und Türkei kassiert haben. Am Montagabend haben sie die wirklich einmalige Gelegenheit, ein gutes Ergebnis bei einer EM zu erzielen, vielleicht sogar ein viel besseres Ergebnis als vor sechs Jahren bei der WM in Deutschland als sie das Viertelfinale erreicht haben. Trainer Blohin forciert eine äußerst offensive Spielweise, was sehr logisch ist, wenn man bedenkt, dass er sehr viele hochwertige Angreifer zur Verfügung hat, während in der Abwehr eine völlig andere Situation herrscht, sodass fast alle Spiele der Ukrainer mit gerade mal drei Abwehrspielern beginnen. Der rechte Außenspieler aus dem Mittelfeld Gusev hilft oft bei defensiven Aufgaben aus, aber er ist trotzdem eher für offensive Vorstöße gedacht. Gerade er hat im Freundschaftsspiel gegen Österreich beide Treffer für sein Team erzielt. Natürlich erwartet man in diesem Segment auch sehr viel von Voronin und Milevsky sowie den Joker-Spielern Shevchenko und Devic. Der Schlüsselspieler dieser Mannschaft ist der 22-Jährige Yarmolenko, der auf der Position der Halbspitze praktisch unersetzlich geworden ist. Neben der bereits erwähnten Problemen in der Abwehr sollten wir noch hinzufügen, dass die Ukrainer bei dieser EM auf sogar drei ihrer Torhüter verzichten mussten sowie auf die verletzten Shovkovsky und Dikan und den suspendierten Rybka.

Voraussichtliche Aufstellung Ukraine: Pyatov – Khacheridi, Mykhalik, Rakitsky – Gusev, Tymoshchuk, Nazarenko, Konoplyanka – Yarmolenko – Voronin, Milevsky

Im Gegensatz zu den Ukrainern haben die Schweden eine sehr anspruchsvolle Qualifikationsgruppe gehabt, aber am Ende haben sie die Qualität bewiesen und als die beste zweitplatzierte Mannschaft ihr Ziel erreicht. Bei den zwei darauffolgenden Freundschaftsspielen haben sie Niederlagen kassiert (Dänemark, England), aber eigentlich haben sie in diesem Jahr in ihr Siegerrhythmus zurückgefunden. Zuerst haben sie im Februar bei Gastspielen in Bahrain und Kroatien triumphiert, während sie in den letzten 15 Tagen Heimsiege gegen Island und Serbien geholt haben. Trainer Hamren freut sich über das sehr gute Offensivspiel seiner Jungs, die bei den letzten vier Duellen sogar 10 Tore erzielt haben, während die Abwehrreihe auch nicht viel schlechter gewesen ist, obwohl sie ein wenig langsam wirkt, was sehr wohl zu einem Problem bei der EM werden könnte. Die schwedische Nationalmannschaft ist eigentlich eine Mischung aus Erfahrung und Jugend  und daher können wir von ihnen all die möglichen Ergebnisse erwarten. Das entscheidende Spiel wird definitiv das erste Spiel gegen den Gastgeber Ukraine. Im Falle einer Niederlage wären die Schweden wahrscheinlich abgeschrieben, während die beiden anderen Optionen dazu führen würden, dass das Selbstvertrauen der Schweden zusätzlich steigt, sodass sie in der Fortsetzung noch gefährlicher werden könnten. Ihre größte Hoffnung ist auf jeden Fall der hervorragende Ibrahimovic, aber sie haben noch einige andere sehr gute Einzelspieler wie Toivonen und Larsson, die in jedem Moment aus der zweiten Reihe gefährlich werden können. Wir müssen noch den großartigen Elmander erwähnen, der zu dieser EM leicht verletzt gekommen ist, aber laut neusten Meldungen beim zweiten oder beim dritten Gruppenspiel dabei sein sollte, während der junge Guidetti überhaupt nicht eingeladen wurde, da seine Verletzung viel schwerwiegender ist.

Voraussichtliche Aufstellung Schweden: Issakson – Granquist, Mellberg, J. Olsson, M. Olsson – Svensson, Kallstrom – Larsson, Elm,Toivonen – Ibrahimovic

Wenn dieses Spiel irgendwo anders stattfinden würde, würden wir den Schweden einen leichten Vorteil geben, aber in diesem Fall ist der Heimvorteil der Ukrainer von entscheidender Bedeutung. Für die Ukrainer ist dieses Spiel von enormer Bedeutung, weil vom Ergebnis aus diesem Duell weitere Entwicklung in der Gruppe D weitgehend abhängen wird.

Tipp: Asian Handicap 0 Ukraine

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,78 bei 12bet (alles bis 1,70 kann problemlos gespielt werden)

Um ein positives Ergebnis zu erzielen, müssen die ukrainischen Angreifer auf der Höhe des Geschehens sein, denn ihnen ist es klar, dass ihre Abwehr der schwächste Teil der Mannschaft ist, sodass es kaum zu erwarten ist, dass sie das eigene Tor alle 90 Minuten sauber halten kann. Auf der anderen Seite sind die Schweden offensiv auch gut drauf, sodass absolut nichts gegen den Tipp auf wenige Tore spricht.

Tipp: über 2 Tore

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,75 bei 10bet (alles bis 1,67 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!

[pageview url=”http://www.fussball-statistiken.com/page.php?sport=soccer&language_id=de&page=match&view=summary&id=1063199″ title=”Statistiken Ukraine – Schweden “]