Arsenal – Crystal Palace 16.08.2014

Arsenal – Crystal Palace – Und fürs Ende unserer Samstagsanalyse der englischen Königsklasse haben wir ein weiteres Londoner-Derby, in dem der in der letzten Saison vierte Arsenal den elften Crystal empfängt. In den letztjährigen Duellen der beiden Vereine gab es zwei 2:0-Siege von Crystal Palace. Beginn: 16.08.2014 – 18:30 MEZ

Arsenal

Arsenal war in der letzten Saison die meiste Zeit ganz oben, aber am Ende bleiben die Gunners ohne den langersehnten Titel. Die große Sehnsucht nach einem Titel wurde jedoch im FA-Cup befriedigt, weil die Gunners im FA-Finale Hull City 3:2 bezwungen haben. Der FA-Titel tat der Gunners-Seele sehr gut, was man am letzten Wochenende beim Supercup-Spiel gegen City gut sehen konnte. Die Gunners bezwangen nämlich die Citizens mit einem klaren 3:0.

All dies zeigt uns, dass ihr Trainer Wegner endlich mal verstanden hat, dass er einkaufen muss, wenn er mit den reichen Vereinen mithalten will. Er holte den schnellfüßigen Angreifer Sanchez (Barcelona), Verteidiger Debuchy (Newcastle) und Chambers (Southampton) und Torwart Ospina (Nizza). Außer den eben erwähnten Neuzugängen sind noch die bis vor kurzem ausgeliehenen Mittelfeldspieler Coquelin und Flügelspieler Campbell nach London zurückgekehrt. Bei den Weggängen sollte man Torwart Fabianski, Verteidiger Vermaelen, Sagna und Jenkinson und Angreifer Bendtner erwähnen. Wir sollten noch sagen, dass verletzungsbedingt die beiden offensiven Mittelfeldspieler Özil und Walcott nicht dabei sind.

Voraussichtliche AufstellungArsenal: Szczesny – Debuchy, Mertesacker, Koscielny, Gibbs – Arteta – Sanchez, Wilshere, Ramsey, Cazorla – Giroud

Crystal Palace

Die heutigen Gäste haben in der letzten Saison erst mal sehr schlecht gespielt, aber dann kam ein neuer Trainer und mit Pulis gelang ihnen in der Rückrunde der letzten Saison eine sehr gute Positivserie, die sie am Ende auf den elften Tabellenplatz brachte. Den unglaublich guten Tabellenplatz verdanken sie der sehr standfesten Abwehr, die natürlich Pulis so standfest gemacht hat. Pulis ist ehe bekannt dafür, dass er seine Teams defensiv orientiert, so wie bei seinem letzten Verein Stoke City. Neben der standfesten Abwehr hat seinem neuen Team das schnelle Konterspiel beigebracht.

Aus diesem Grund versuchten sie für die aktuelle Saison die Schlüsselspieler zu halten. Bei den neuen Spielern sind nur der erfahrenen Innenverteidiger Hangeland (Fulham) und Angreifer Campbell (Cardiff) interessant. Neben den beiden Neuzugängen sind noch die Ausleihen Ramage (Abwehr), Kebe (Mittelfeld) und Garvan (Mittelfeld) ins Team zurückgekehrt. Die Weggänge waren auch nicht zahlreich. Gegangen sind die Gelegenheitsstarter Gabbidon, Moxey, Parr und Dikgacoi, während für Angreifer Jerome und Mittelfeldspieler die Ausleihen ausgelaufen sind, somit sie auch nicht mehr dabei sind.

Voraussichtliche AufstellungCrystal: Hennessey – Mariappa, Dann, Hangeland, Ward – Puncheon, Jedinak, Ledley, Bolasie – Gayle, Campbell

Arsenal – Crystal Palace TIPP

Natürlich ist Arsenal nach dem fulminanten Supercup-Sieg der klare Favorit gegen den Stadtrivalen Crystal Palace, aber wir sollten zwei Tatsachen nicht aus den Augen lassen. Einerseits ist diese Partie der Saisonauftakt und andererseits spielen die heutigen Gäste immer sehr defensiv. Die beiden Fakten bringen uns auf den Gedanken, dass es nicht so viele Tore geben sollte.

Tipp: unter 3 Tore

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,62 bei 10bet (alles bis 1,55 kann problemlos gespielt werden)

Sonderbonus bei Ladbrokes: 50% bis 300€ Gratiswette!