Arsenal – Swansea, 16.01.13 – FA Cup

Am Mittwoch haben wir zwei Wiederholungsspiele im Rahmen der dritten Runde des FA Cups. Wir haben uns entschieden das Spiel zu analysieren, bei dem wir erwarten, dass es ungewiss sein wird und zwar das Spiel zwischen Arsenal und Swansea. Der Punkteunterschied zwischen den beiden Mannschaften beträgt nämlich nur vier Punkte und zwar zu Gunsten des sechsplatzierten Arsenals. Anderseits haben die Waliser am Anfang des letzten Monats einen 2:0-Sieg im Emirates Stadion geholt, während sie im ersten FA-Cup-Duell den Gunners eine sehr starke Gegenwehr geboten haben, indem es am Ende 2:2 gewesen ist. Beginn: 16.01.2013 – 20:45

Es ist wirklich schwer zu sagen, wer im Hinspiel dem Sieg näher gewesen ist, da zuerst die Waliser bis zur 81. Spielminute den Vorsprung hatten und danach haben die Gäste aus London zwei Treffer erzielt. Das war dann jedoch nicht alles, da der erfahrene Stürmer der Gastgeber Graham nur eine Minute vor dem Ende das Ergebnis ausgeglichen hat. Deswegen muss Trainer Wenger jetzt sehr vorsichtig sein, um nicht wieder in eine ähnliche Situation zu geraten. Es sollte noch erwähnt werden, dass Arsenal am letzten Wochenende eine weitere Heimniederlage kassiert hat und zwar gegen den aktuellen Meister Manchester City. Somit beträgt der Rückstand auf die CL-Plätze sogar sechs Punkte. Sie haben aber auch ein Spiel weniger im Vergleich zu den anderen Mitkonkurrenten, während die Situation mit dem Spielkader immer besser wird. Somit können sie auf eine viel bessere Platzierung in der Saisonfortsetzung hoffen, aber nur unter der Bedingung, dass sie ihr Spiel verbessern. Trainer Wenger kann in diesem Spiel nicht mit den verletzten Verteidiger Santos, Mittelfeldspieler Arteta und Diaby, sowie Stürmer Giroudu rechnen, während sich Gervinho zurzeit in Afrika befindet.

Voraussichtliche Aufstellung Arsenal: Szczesny – Jenkinson, Mertesacker, Vermaelen, Gibbs – Wilshere, Ramsey – Oxlade-Chamberlain, Cazorla, Podolski – Walcott

Im Unterschied zu Arsenal wurden die Swans seit einem Monat nicht bezwungen, aber genauso müssen wir erwähnen, dass sie in dieser Zeit sogar fünf Remis und nur zwei Siege geholt haben. Genau deswegen konnten sie in der Premier League keine Fortschritte machen, während sie nach dem erwähnten Remis gegen Arsenal im FA Cup, im Halbfinale des Ligapokals bei den Blues 2:0 gewonnen haben. Auf diese Weise haben sie einen tollen Vorsprung vor dem Rückspiel nächste Woche geholt. Das anstrengende Programm ist natürlich kurz vor diesem Duell im Emirates Stadion gar nicht gut, aber ihr Trainer Laudrup hofft trotzdem, dass seine Schützlinge genau wie gegen Chelsea die meiste Zeit dem Gegner parieren können, während er über die sehr gut gelaunten Stürmer Michu und Graham die Tore anpeilen wird. Was den Rest der Mannschaft angeht, erwarten wir nach den tollen Ergebnissen keine Veränderungen, während Trainer Laudrup momentan nur zwei verletzte Spieler hat und zwar Verteidiger Taylor und Mittelfeldspieler Britton.

Voraussichtliche Aufstellung Swansea: Vorm – Tiendalli, Chico, Williams, Davies –Ki Sung-Yong, de Guzman – Dyer, Michu, Routledge – Graham

Wie haben schon im Hinspiel angedeutet, dass es sich hier um ein Duell zwischen zwei Mannschaften handelt, die in dieser Saison nicht so viel taktieren. Dementsprechend erwarten wir auch jetzt im Emirates Stadion eine ähnliche Spielherangehensweise, was uns garantiert, dass es wieder viele Treffer geben wird.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,65 bei hamsterbet (alles bis 1,58 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!

Statistiken und Livescore: Arsenal – Swansea