Manchester United – Sunderland 22.01.2014

Manchester United – Sunderland – Am Mittwochabend wird auch der zweite Finalist des englischen Ligapokals bekannt und zwar nachdem ManU und Sunderland das Rückspiel im Old Trafford Stadion ausgetragen haben. Sunderland hat vor zwei Wochen ein wenig überraschend 2:1 gewonnen. Ansonsten hat ManU die letzten sechs Duelle gegen Sunderland für sich entschieden. Beginn: 22.01.2014 – 20:45 MEZ

Manchester United

Die aktuellen englischen Fußballmeister treten auch dieses Rückspiel in einer trüben Atmosphäre an, da sie in den letzten fünf abgelegten Spielen vier Niederlagen kassiert haben. Die Red Devils haben nämlich zuerst im Rahmen der Premier League 1:2 gegen Tottenham verloren. Danach haben sie im Rahmen der dritten Runde des FA Cups im Old Trafford Stadion mit dem gleichen Ergebnis gegen Swansea verloren. Dann folgten das bereits erwähnte Duell gegen Sunderland im Rahme des Ligapokals und der Meisterschaftssieg gegen Swansea. Aber dann am letzten Wochenende haben sie im Rahmen der 22. Premier League-Runde, im Stamford Bridge 1:3 gegen Chelsea wieder verloren.

Diese ganzen schlechten Ergebnisse wirken sich natürlich auf die Laune in der Umkleidekabine aus und auch vor allem auf Trainer Moyes. Seine Position ist immer mehr gefährdet, obwohl er auch weiterhin beteuert, dass es sich nur um eine vorbeigehende Krise handelt und dass seine Mannschaft in der Saisonfortsetzung viel besser spielen wird. Genau deswegen, aber auch wegen des Rückstands von einem Tor aus dem Hinspiel sollte man jetzt eine viel ernstere und agilere Spielherangehensweise von United erwarten. Nicht dabei sind immer noch die verletzten Innenverteidiger Ferdinand, Mittelfeldspieler Fellaini und Nani sowie Stürmer Rooney und van Persie.

Voraussichtliche Aufstellung United:  de Gea – Rafael, Smalling, Jones, Evra – Fletcher, Cleverley – Valencia, Kagawa, Welbeck – Chicharito

Sunderland

Im Unterschied zu United  herrscht bei Sunderland zurzeit wahrscheinlich die bestmögliche Atmosphäre seit dem Saisonauftakt. Die Mannschaft hat nämlich in den letzten vier abgelegten Spielen drei Siege und ein Remis geholt. Es hat mit dem Heimsieg gegen den Niedrigligisten Carlisle im Rahmen der dritten Runde des FA Cups angefangen. Danach folgte das bereits erwähnte Spiel gegen ManU beim Ligapokal sowie der 4:1-Meisterschaftssieg auswärts bei Fulham. Wenn man noch das 2:2-Heimremis gegen Southampton berücksichtigt, dann wird es klar, dass die Schützlinge von Trainer  Poyet vor allem ihre Torausbeute verbessert haben. Deswegen haben sie im Rahmen der Meisterschaft auch nur einen Punkt Rückstand auf die sichere Zone.

Natürlich werden sie jetzt auch in diesem Spiel gegen ManU hochmotiviert sein und werden versuchen das große Finale im Wembley Stadion zu erreichen. Poyet hat keine Probleme und muss die Startelf nicht verändern. Nicht dabei sind immer noch die von früher verletzten Torwart Westwood und Defensivspieler Cuellar und Diakite.

Voraussichtliche Aufstellung Sunderland: Mannone – Bardsley, O’Shea, Brown, Alonso – Ki Sung-Yong, Cattermole, Colback – Johnson, Borini – Fletcher

Manchester United – Sunderland TIPP

Da ManU den Rückstand von einem Tor aufholen muss, kann man davon ausgehen, dass die Gastgeber sehr offensiv spielen werden. Das wird dann genügend Räume für die schnellen Konterangriffe von Sunderland eröffnen, sodass der Tipp auf viele Tore am wahrscheinlichsten ausschaut.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,73 bei betvictor (alles bis 1,65 kann problemlos gespielt werden)