Reading – Arsenal, 30.10.12 – Capital One Cup

In dieser Woche werden in England Begegnungen der vierten Runde der League Cup gespielt. Ab dieser Saison wird dieser Wettbewerb noch Capital One Cup genannt. Da nur noch 16 Mannschaften im Wettbewerb geblieben sind, werden wir auf jeden Fall einige interessante Duelle zwischen den Erstligisten haben. Eines davon wird am Dienstagabend in Reading stattfinden, wo der gleichnamige Verein, der derzeit auf dem 18. Tabellenplatz verweilt den sechsplatzierten Arsenal FC empfangen wird. Diese beiden Mannschaften trafen in diesem Jahrhundert fünf Mal aufeinander und in allen Duellen haben die Londoner gefeiert. Beginn: 30.10.2012 – 20:45

Natürlich stellt das eine große Belastung für die Heimmannschaft in diesem Duell des League Cups dar, aber auf der anderen Seite suchen sie ihre Chance gerade in diesem Wettbewerb, der für die stärkste englische Mannschaften nicht von allzu großer Bedeutung ist. Um gegen die kombinierte Besatzung von Arsenal zu siegen, werden die Schützlinge des Trainer McDermott sicherlich ihr Bestes geben müssen, genau wie es der Fall am vergangenen Wochenende gewesen ist, als sie zuhause eine phantastische Partie gegen Fulham abgeliefert haben. Dieses Spiel endete mit der Punkteverteilung (3:3). Der Aufsteiger aus Reading hat nach  acht gespielten Runden keinen Sieg verbucht, aber er kann mit der immer besseren Torumsetzung ziemlich zufrieden sein. In der Abwehr haben sie weiterhin viele Probleme, sodass sie gegen Arsenal versuchen werden, mit einer offensiven Spieltaktik zu einer eventuellen Überraschung zu kommen. Wir haben bereits gesagt, dass sie in der Meisterschaft den 18. Tabellenplatz belegen, aber man sollte bedenken, dass sie das Spiel der zweiten Runde, das auswärts bei Sunderland stattfinden sollte, überhaupt nicht gespielt haben, da es wegen Unwetter verschoben wurde, sodass sie sich derzeit in einer etwas günstigeren Lage als die anderen Mannschaften aus der Gefahrenzone befinden. Was die Auftritte im League Cup angeht, haben sie zuerst einen 3:2-Sieg gegen den Zweitligisten Peterborough geholt, während sie am letzten Spieltag auswärts gegen QPR mit dem identischen Ergebnis gefeiert haben. Was die Aufstellung angeht, sind wir der Meinung, dass Trainer McDermott nicht so viele Änderungen im Vergleich zum Samstagspiel gegen Fulham vornehmen wird, während nur der verletzte Mittelfeldspieler Karacan ausfallen wird.

Voraussichtliche Aufstellung Reading: McCarthy – Cummings, Gorkss, Mariappa, Shorey – Robson-Kanu, Guthrie, Leigertwood, McAnuff – Pogrebnyak, Roberts

Im Gegensatz zu ihren Rivalen, haben die Spieler von Arsenal bisher 11 Punkte in der Premiership geholt, aber trotzdem kann Trainer Wenger mit der Leistung seiner Schützlinge in dieser Saison nicht zufrieden sein. Die Gunners spielen sehr wechselhaft und haben jede Menge Probleme bei der Spielorganisation, sodass sie einige Male erst mit viel Glück gesiegt haben. Der beste Beispiel ist das letzte Meisterschaftsspiel, indem sie zum Sieg über die letztplatzierten QPR erst sechs Minuten vor dem Spielschluss gekommen sind und zwar durch den Treffer des Mittelfeldspielers Artete, wobei sie während des ganzen Spiels ziemlich harmlos gewirkt haben. Trainer Wenger hat aber gemeint, dass es am wichtigsten ist, dass sie in diesem Spiel zum Dreier gekommen sind und somit den Anschluss zur Spitze gehalten haben. Es ist vor allem wichtig, dass sie auf diese Weise ihre Miniserie von zwei Niederlagen und zwar gegen Norwich in der Premiership sowie gegen Schalke in der Champions League, beendet haben. Gerade diese Auftritte an mehreren Fronten verlangen, dass sie im League Cup mit einer kombinierten und verjüngten Mannschaft auftreten, sodass im Duell gegen Reading die meisten Stammspieler geschont werden, während mehrere junge Spieler wir Miquel, Yennaris, Coquelin und Gnabry ihre Chance zum Beweisen bekommen werden. Ausfallen werden die verletzten Torhüter Szczesny und Fabianski, Verteidiger Gibbs und Mittelfeldspieler Diaby, Rosicky und Oxlade-Chamberlain, während sich der Stürmer Gervinho im Duell gegen QPR verletzt hat.

Voraussichtliche Aufstellung Arsenal: Mannone – Jenkinson, Djourou, Koscielny, Miquel – Coquelin, Yennaris – Walcott, Gnabry, Arshavin – Giroud

Wenn diese beiden Teams in der Meisterschaft aufeinandertreffen und mit den stärksten Besatzungen auflaufen würden, wären die qualitativ viel besseren Gäste aus London auf jeden Fall die Favoriten, aber in diesem Fall sollte man mit der Prognose vorsichtig sein, weil Arsenal mit einer kombinierter Besatzung spielen wird. Daher haben wir uns entschieden, auf ein torreiches Spiel zu tippen.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,75 bei mybet (alles bis 1,68 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!

[pageview url=” http://www.fussball-statistiken.com/page.php?sport=soccer&language_id=de&page=match&view=summary&id=1396970 ” title=”Statistiken Reading – Arsenal “]