Sunderland – Fulham, 02.03.13 – Premier League

An diesem Wochenende ist die 28. Runde der englischen Premier League auf dem Programm und hier werden wir das Duell zweier Mannschaften aus der unteren Tabellenhälfte analysieren und zwar zwischen dem 15-platzierten Sunderland und dem 11-platzierten Fulham, der drei Punkte mehr auf dem Konto hat. Allerdings sollten wir bedenken, dass das Hinspiel in London mit dem 3:1-Sieg der Gäste endete, während das letztjährige Ligaspiel in Sunderland torlos endete. Beginn: 02.03.2013 – 16:00

Natürlich werden die Gastgeber aus Sunderland in diesem Heimspiel auf Sieg spielen, denn sie brauchen die Punkte, um die sehr schlechte Ergebnisserie, die sie in die Nähe der Gefahrenzone gebracht hat, endlich zu beenden. Die Schützlinge des Trainers O`Neill haben nämlich drei Niederlagen in Folge kassiert und zwar in den Auswärtsspielen gegen Reading und West Bromwich sowie zuhause gegen Arsenal. Es ist interessant, dass sie alle diese Spiele mit einem Tor unterschied verloren haben. Das beweist nur, dass das Spiel von Sunderland nicht so schlecht ist, obwohl sie kein diszipliniertes Abwehrspiel zeigen, denn in den letzten drei Begegnungen haben sie sogar fünf Gegentore kassiert, wobei sie im Angriff trotz einer etwas offensiveren Spieltaktik nicht besonders toreffizient gewesen sind. Gerade deshalb erwarten wir, dass Trainer O`Neill in  diesem Samstagsduell seine traditionelle 4-2-3-1-Formation anwendet, was bedeuten würde, dass Fletcher im Angriff alleine agieren wird, während der Neuzugang Graham zunächst auf der Bank bleiben wird. Ausfallen werden die verletzten Verteidiger Brown und Mittelfeldspieler Cattermole, während der schwache Abwehrspieler Cuellar fraglich ist.

Voraussichtliche Aufstellung Sunderland: Mignolet – Gardner, O’Shea, Bramble, Rose – N’Diaye, Colback – Larsson, Sessegnon, Johnson – Fletcher

Im Gegensatz zu Sunderland hat Fulham nach zwei schlechteren Ergebnissen am vergangenen Wochenende geschafft, einen Heimsieg gegen Stoke zu holen. Die Schützlinge des Trainers Jol waren nämlich während des gesamten Spiels dominant und gleich in der ersten Minute war es klar, dass sie unbedingt gewinnen wollen. Dank Berbatov haben sie es auch geschafft.  Auf diese Weise sind sie in die Nähe der Tabellenmitte gekommen und auf die Mannschaften aus der Gefahrenzone haben sie sogar acht Punkte im Vorsprung, sodass sie dieses Duell gegen Sunderland etwas entspannter antreten können. Das bedeutet, dass die die Initiative dem Gegner überlassen werden, während sie gleichzeitig mit einem disziplinierten Spiel versuchen werden, das Spiel zu verlangsamen, um das eigene Tor das dritte Mal in Folge sauber zu halten. Im Angriff wird das Duo Berbatov-Ruiz agieren, während wir im Vergleich zum Match gegen Stoke nur eine Änderung im Mittelfeld erwarten können. Der erschöpfte Duff soll nämlich auf der linken Seite durch den Neuzugang Emanuelson ersetzt werden. Ausfallen werden die verletzten Mittelfeldspieler Frei, Diarra und Richardson.

Voraussichtliche Aufstellung Fulham: Schwarzer – Riether, Senderos, Hangeland, Riise – Dejagah, Sidwell, Karagounis, Emanuelson – Ruiz, Berbatov

Unabhängig davon, dass sich Fulham momentan in einer etwas besseren Form als Sunderland befindet, erwarten wir in diesem Samstagsduell eine gute Partie der Gastgeber, die die Punkte im Kampf ums Überleben dringend benötigen.

Tipp: Asian Handicap 0 Sunderland

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,71 bei betvictor (alles bis 1,64 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!

Statistiken und Livescore: Sunderland – Fulham