championshipDa Weihnachten und Neues Jahr immer näher rücken, so haben in den meisten europäischen Ligen entschieden, am Montag frei zu haben und so haben wir zusätzlich zu dem Spiel der 2. Bundesliga die übriggebliebene Begegnung  der 22. Runde der englischen Championship zwischen Crystal Palace und Birmingham zur Analyse ausgesucht. Obwohl beide Teams derzeit in der Tabellenmitte verweilen und zwar auf dem 12. bzw. dem 14 Tabellenplatz, gehen sie in dieses Duell in einer guten Stimmung, weil sie am vergangenen Wochenende Siege verzeichnet haben. In den letzten vier direkten Duellen der Champions League hat Birmingham City drei Mal gesiegt, während ein Spiel im Selhurst Park in London ohne Sieger endete. Beginn: 19.12.2011 – 20:45

Das letzte Remis ist sicherlich ein gutes Zeichen für die Heimmannschaft, um endlich die negative Serie gegen Birmingham zu beenden. Darüber hinaus hat sich die Stimmung in der Mannschaft durch den letztwöchigen Auswärtssieg gegen Nottingham zusätzlich verbessert. Vor diesem Sieg war der heutige Gastgeber in einer Serie von vier Remis und drei Niederlagen, wodurch ihre Ambitionen auf den Durchbruch an die Tabellenspitze ernsthaft gefährdet waren. Man sollte aber erwähnen, dass die Schützlinge des jungen Trainers Freedman im letzten Monat eine große Leistung vollbracht haben, als sie im Viertelfinale des Carling Cups den aktuellen englischen Meister Manchester United eliminiert haben, in dem sie nach der Verlängerung einen 2:1-Auswärtssieg gefeiert haben. So werden sie Mitte Januar nächsten Jahres im Halbfinale dieses Wettbewerbs auf ein weiteres Mitglied der Championship, Cardiff, treffen und so sind ihre Gedanken sicherlich schon ein wenig auf dieses Doppelspiel gerichtet, während sie bis dahin versuchen werden, in der Liga so viele Punkte wie möglich zu ergattern. Vor dieser Begegnung mit Birmingham hat Trainer Freedman ziemlich viele Probleme, da die Mittelfeldspieler Williams und Marrow sowie der Verteidiger Hills schon länger nicht dabei sind. Leider haben sich ihnen noch zwei Defensivspieler angeschlossen und zwar Keinan und Moxey. Immer besserer Mittelfeldspieler Zaha ist für dieses Spiel gesperrt.

Voraussichtliche Aufstellung Crystal Palace: Speroni – Clyne, McCarthy, Gardner, Parr –Wright, Jedinak – Scannell, O’Keefe, Ambrose – Murray{source}
<div style=“text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);“ <h3><a rel=“nofollow“ href=“http://bet365.sportwetten-magazin.com“ target=“_blank“><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

Im Gegensatz zu Crystal Palace erwarten die Gäste dieses Duell in einer viel besseren Situation was den Spielerkader angeht, weil nur die von früher verletzten Mutch und Ridgewell ausfallen werden, während der wiedergenesene Abwehrspieler Carr und der defensive Mittelfeldspieler Spector ins Team zurückkehren werden. Außerdem wurden mehrere Stammspieler in der letzten sechsten Runde der Europaliga, in der Birmingham zuhause den slowenischen Vertreter aus Maribor mit 1:0 bezwungen hat, geschont. Trotz des Sieges schaffte Birmingham City nicht in die nächste Runde der Europaliga, weil im zweiten Gruppenspiel zwischen Brugge und Braga ein Remis gespielt wurde, und so blieben diese beiden Mannschaften mit einem Punkt Vorsprung vor Birmingham in der Tabelle. Wir glauben jedoch, dass Trainer Hughton darüber nicht allzu viel enttäuscht ist, weil sich nun seine Jungs der Nationalliga voll und ganz widmen können, wo sie sich eine schnelle Rückkehr in die Premier League erkämpfen wollen. In der letzten Woche feierten sie einen Heimsieg über Doncaster, sodass sie auf den sechstplatzierten Leeds nur noch sechs Punkte im Rückstand sind, was sicherlich einholbar ist, wenn man bedenkt, dass Birmingham zwei Spiele weniger auf dem Konto hat als die anderen Teams der Championship. Wir haben bereits erwähnt, dass Trainer Hughton eine größere Anzahl von guten Spielern zur Verfügung hat, von denen der erfahrene Stürmer King, der zweifache Torschütze im Spiel gegen Doncaster, sicherlich die größte Gefahr vor dem gegnerischen Tor ausstrahlen wird.

Voraussichtliche Aufstellung Birmingham: Myhill – Carr, Davies, Caldwell, Murphy – Spector, N’Daw – Burke, Fahey, Elliott – King

Da beide Tamas nach den letztwöchigen Siegen sehr selbstbewusst in dieses Duell gehen werden, werden wir einen leichten Vorteil den qualitativ besseren Gästen geben. Außerdem haben die Gäste eine sehr reale Chance, sich dem Kampf um die Tabellenspitze und den Aufstieg anzuschließen, weil sie zwei Spiele weniger auf dem Konto als die anderen Teams der Championship haben, während Crystal Palace offenbar eine weitere Saison in der Tabellenmitte beenden wird.

Tipp: Asian Handicap 0 Birmingham

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1, 84 bei ladbrokes (alles bis 1,74 kann problemlos gespielt werden)

Wenn man berücksichtigt, dass Crystal Palace und Birmingham in den letzten acht direkten Duellen sogar sieben Mal weniger als drei Tore erzielt haben, dann können wir kaum erwarten, dass sich etwas großartiges am Montagabend ändert, zumal beide Trainer ein Spiel mit nur einer echten Spitze angekündigt haben.

Tipp: unter 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,70 bei expekt (alles bis 1,63 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010