Tipp FA Cup: Leicester City – Nottingham Forrest

WetttippsAm Dienstagabend sind mehrere wiederholte Spiele der dritten Runde des englischen FA Cups auf dem Programm, weil die vorherigen Duelle der gleichen Rivalen ohne Sieger endeten. Wie haben zwei interessantesten Duelle für unsere Analyse ausgewählt. Im ersten Duell treffen zwei berühmte Teams von der Insel, die aber schon länger in der Championship spielen, aufeinander. Nach 26 gespielten Runden verweilen sie im unteren Teil der Tabelle, Leicester City auf dem 15. und Nottingham Forrest auf dem 22. Tabellenplatz und zwar auf dem ersten Abstiegsplatz. Das erste Duell, das in Nottingham gespielt wurde, endete ohne einen Sieger, genau wie der Meisterschaftsduell im August letzten Jahres, während in den vergangenen zwei Saisons beide Mannschaften sichere Heimsiege verbucht haben. Beginn:17.01.2012 – 20:30

Die Mannschaft aus Leicester ist in letzter Zeit ziemlich überzeugend im eigenen Stadion, während sie scheinbar auch das Erfolgsrezept gegen den großen Rivalen aus Nottingham in der Ferne gefunden hat. Im ersten Duell des FA Cups haben sie sich hauptsächlich darauf konzentriert, kein Gegentor zu kassieren, was sich am Ende auszahlte. Jetzt müssen sie vor eigenen Fans beweisen, dass sie im Moment eine bessere Mannschaft als ihre Gegner zur Verfügung haben. In gewisser Weise bestätigt das ihre viel bessere Platzierung in der Champions League, da sie trotz der Heimniederlage gegen Barnsley am letzten Spieltag, 11 Punkte im Vorsprung auf Nottingham sind. Da sie sich aber zu viele Patzer zu Beginn der Saison erlaubt haben, ist es kaum zu erwarten, dass sie all diese Fehler in den restlichen 20 Runden kompensieren werden, zumal der neue Trainer, der vor weniger als zwei Monaten den berühmten schwedischen Experten Pearson ersetzt hat, in nächster Zeit sehr viele Probleme mit den Ausfällen seiner Spieler haben wird. Ungefähr einen Monat wird er auf die beiden Defensivspieler, Bamba und Pantsil, die mit ihrer Nationalmannschaften beim Afrika-Cup Verpflichtungen haben, verzichten müssen, während die Stürmer Schlupp und Vassell sowie der Mittelfeldspieler Johnson verletzt sind. Der wiedergenesene Verteidiger Konchesky und der Stürmer Dyer kehren ins Team zurück. Diese beiden Spieler werden zusammen mit Gallagher und Nugent die größte Hoffnung der Gastgeber für das Weiterkommen in die vierte Runde des FA Cups darstellen.

Voraussichtliche Aufstellung Leicester: Schmeichel – Peltier, Mills, Tunchev, Konchesky – Abe, Danns, King – Gallagher, Nugent, Dyer Werbung2012

Genau wie ihre Rivalen aus Leicester haben die Spieler aus Nottingham am letzten Spieltag der Championship eine 3:0-Heimniederlage kassiert und zwar gegen den Tabellenführer Southampton. Dies war das 16. Duell in dieser Saison, in dem sie keine Punkte ergattert haben und deshalb befinden sie sich in der Abstiegszone. Diese schlechte Platzierung ist umso überraschender, wenn man bedenkt, dass sie im Mai letzten Jahres sogar in den Playoffs um den Aufstieg gespielt haben, wo sie von Swansea City eliminiert wurden. Wenn man noch hinzufügt, dass die ehrgeizigen Vereinsbesitzer zu Beginn der Saison den ehemaligen englischen Trainer McClaren verpflichtet haben, dann können die bisherigen Partien wirklich als sehr verzweifelt beschrieben werden. Nicht mal der Trainerwechsel vor zweieinhalb Monate hat etwas gebracht, weil der neue Trainer mit den Partien seines Vorgängers weitergemacht hat, besonders in den letzten 10 Runden, in denen sie sogar acht Niederlagen kassiert haben. Für die schlechten Partien sind ihre erfahrenen Stürmer vielleicht die Hauptschuldigen, weil sie vollkommen versagt haben und so hat nur Tudgay geschafft, mehr als drei Tore zu erzielen. In der Zwischenzeit haben sich Miller und Blackstock verletzt. Deshalb hat die Vereinsführung den erfahrenen Harewood verpflichtet. Wegen einer etwas defensiveren Spieltaktik in dieser Begegnung sollte er diesmal auf der Bank bleiben. Ausfallen werden noch der Stammverteidiger Morgan und der Mittelfeldspieler Majewski.

Voraussichtliche Aufstellung Nottingham: Camp – Gunter, Chambers, Lynch, Cunningham – Moussi, Greening – Anderson, McGugan, Reid – Tudgay

Wir haben bereits in der Einleitung gesagt, dass die Mannschaft aus Leicester in den letzten Heimduellen gegen Nottingham sehr überzeugend gewesen ist und deshalb erwarten wir, dass sie am Dienstagabend in gleichem Rhythmus weitermachen werden, zumal ihre Gegner in einer sehr schlechten Form sind. Sicher beschäftigt sich die Mannschaft aus Nottingham viel mehr mit dem Gedanken, wie sie aus der Abstiegszone rauskommen wird, als mit dem Gedanken über das Weiterkommen im FA Cup, wo sie nur eine zusätzliche Belastung im weiteren Verlauf der Saison hätten.

Tipp: Sieg Leicester 

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,73 bei bet365 (alles bis 1,65 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010