Tipp FA Cup: Stoke City – West Ham United

stokeDas ist schon das vierte Saisonduell von Stoke und West Ham und die Auslösung hat ergeben, dass sie gleich nach der Meisterschaftsbegegnung wieder diese Woche im Viertelfinale des FA Cups aufeinandertreffen. Nur die Gastgeber wurden getauscht. Die „Hammers“ haben übrigens vor sieben Tagen in ihrem Stadion einen überzeugenden Heimsieg gefeiert, während sie im Herbstteil auch vor ihren Fans im Rahmen des Carling Cups besser gewesen sind, aber erst in der Verlängerung. Beginn: 13.03.2011 – 15:00

Am Saisonanfang gab es das erste Meisterschaftsduell, in dem es keinen Sieger gegeben hat. So ist die Mannschaft von Stoke nicht mal annähernd erfolgreich wie in der letzten Saison gewesen, als Stoke beide Ligaspiele gegen West Ham gewonnen hat.{source}
<div style=”text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);” <h3><a rel=”nofollow” href=”http://bet365.sportwetten-magazin.com” target=”_blank”><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

Was könnte man Neues in unserer Analyse, im Gegensatz zum Text vor sieben Tagen, über die Mannschaft von Stoke sagen, außer dass sie die Krise, in der sie sich befinden, noch mehr aufgerüttelt hat, weil dies die dritte Auswärtsniederlage in Folge war. Auf der anderen Seite hat Stoke zuhause in der vorletzten Runde gegen West Bromwich unentschieden gespielt. So haben sie mit nur einem Punkt aus den letzten vier Runden sehr stark ihre Tabellenplatzierung kaputtgespielt und befinden sich jetzt nur noch auf dem 12. Platz. Die Tabellenposition ist an sich gar nicht so schlecht, aber wenn man bedenkt, dass die Abstiegszone nur drei Punkte entfernt ist, dann ist die Besorgnis des Trainers Pulis absolut verständlich, der zum früheren Saisonzeitpunkt sogar die internationalen Tabellenplätze angepeilt hat. Jetzt bleibt den Schützlingen von Pulis nur noch der harte Abstiegskampf, während sie im Rahmen des FA Cups eine gute Gelegenheit haben ins Halbfinale einzuziehen. Mit ein wenig Glück bei der Auslösung könnte man sogar bis zum großen Finale in Wembley schaffen. Aber um dieses Vorhaben auch in die Tat umzusetzen, müssen sie endlich mal West Ham bezwingen. Hoffentlich hat der Trainer Pullis nach drei gespielten Matches ihr Spiel durchschaut und so hoffen auch die Stoke-Fans, dass er die entsprechende Taktik für dieses Match finden wird. Am Sonntag könnten wir ein etwas offensiveres Spiel der Gastgeber sehen und zwar mit Jones und Carew in der Angriffsspitze, während ins Mittelfeld der genesene Etherington zurückkommt, der auf der linken Seite spielt. Was weitere Änderungen im Kader angeht, wird wahrscheinlich der Torwart Begović nach drei kassierten Gegentoren beim letzten Spiel durch Sorensen vertreten, während auf der linken Außenposition anstatt des jungen Pugha der erfahrene Collins spielen sollte. Nicht dabei sind weiterhin nur Higginbotham und Sidibe.

Voraussichtliche Aufstellung Stoke: Sorensen – Wilson, Huth, Shawcross, Collins – Whitehead, Pennant, Delap, Etherington – Jones, Carew

Wir haben schon in der letzten Analyse festgestellt, dass das Team von West Ham eine gute Mannschaft hat, die vom erfahrenen Trainer Grant angeführt wird. Aber im Saisonverlauf fehlt seinen Schützlingen eine Siegesserie, mit der sie uns zu Ende überzeugen würden, dass ihr Platz immer noch in der Premier League ist. Beim letzten Spiel gegen Stoke haben sie das auch endlich mal teilweise bestätigt, da dies der dritte Sieg hintereinander gewesen ist. Alle drei Siege wurden aber zuhause geholt. Zuerst wurde im FA Cup Reading deklassiert und dann in der Liga Liverpool und Stoke. Trotzdem haben es die beliebten „Hammers“, auch mit diesen sechs Punkten nicht geschafft aus der Abstiegszone zu entkommen, da sie jetzt gleich viele Punkte wie Birmingham haben, aber dank des schlechteren Torverhältnisses immer noch nur auf dem 18. Platz verweilen. Im weiteren Saisonverlauf wartet auf die ein sehr harter Abstiegskampf, vor allem wenn man bedenkt, dass sie ein sehr schweres Restprogramm vor sich haben. Deswegen sind wir der Meinung, dass diese Pokalbegegnung die momentane Situation nur schwerer macht. Gegen West Ham sprechen auch die ganz schlechten Gastauftritte, sowie auch die Tatsache dass ihre Gegner stark motiviert sein werden, sich bei ihnen so schnell wie möglich für die Niederlage vor sieben Tagen zu rächen. Aufgrund dieser Tatsachen ist es zu erwarten dass der Trainer Grant eine defensive Taktik wählt, was bedeutet, dass der dritte Stürmer, in diesem Fall wäre das Piquionne, auf die Bank verbannt wird, um mehr Platz im Mittelfeld zu schaffen für einen zusätzlichen Defensivspieler. Von den Ausfällen sollte man erwähnen, dass auch dieses Mal nicht dabei der verletzte Stürmer Robbie Keane und die Mittelfeldspieler Stanislas und Collison sind.

Voraussichtliche Aufstellung West Ham: Green – Tomkins, da Costa, Upson, Bridge – O’Neil, Parker, Noble, Hitzlsperger – Cole, Demba Ba

Wie wir auch schon vor sieben Tagen richtig prognostiziert haben, dass die Gastgeber den Heimvorteil nutzen werden, so sind wir bei dieser Begegnung auch derselben Meinung, da die Mannschaft von Stoke vor ihren Fans viel besser spielt. Dazu noch werden auch die Gastgeber den großen Wunsch haben, sich beim Rivalen aus London für zwei zugefügte Niederlagen in Folge zu rächen. Der FA Cup ist für Stoke auch die einzige Gelegenheit ein etwas bedeutendes Ergebnis in dieser Saison zu erreichen, da sie auch in der Liga nach ein paar schlechten Auftritten ihre Tabellenplatzierung drastisch verschlechtert haben.

Tipp: Sieg Stoke

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 2,20 bei bet365 (alles bis 2,10 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010