wolvesNachdem sie vor 11 Tagen in Birmingham 90 Minuten ohne Tore gespielt haben, müssen diese zwei Teams jetzt noch ein Match spielen, um die Frage der Platzierung in die vierte Runde des englischen FA Cups zu lösen. Jetzt ist aber Wolverhampton der Gastgeber und wird sicherlich mit Hilfe der Fans versuchen wieder einen Triumph gegen die ehemaligen Kollegen aus der Premiership zu verbuchen, die sie übrigens auch letztes Jahr in diesem Stadion mit den minimalen 1:0 besiegt haben. Beginn: 18.01.2012. – 21:00

So ein Ergebnis würde ihnen auch die Platzierung in die nächste Runde sichern, genau wie jeder anderer Sieg. Somit hat auch Trainer McCarthy angekündigt, dass er von Anfang an mit zwei besten Stürmern spielen wird und zwar Fletcher und Doyle, die übrigens nach langer Zeit jetzt völlig fit sind. Aber wenn wir in Betracht ziehen, dass die Wolves schon seit Anfang Dezember letzten Jahres keinen Sieg kennen, dann ist Ihnen ganz klar, dass das keine leichte Aufgabe sein wird. Besonders da auch ihre Gegner eine sehr feste Abwehr spielen, während sie in letzter Zeit auch die Realisation ziemlich verbessert haben. Deswegen ist eine viel vorsichtigere Herangehensweise des Gastgebers im ersten Spielteil zu erwarten. Erst im Finish würden sie dann etwas engagierter spielen, um die Verlängerungen und vielleicht auch die Elfmeter zu vermeiden. Genau mit einer ähnlichen Taktik haben sie letztes Wochenende auch einen Punkt bei dem sehr schweren Gastspielt bei Tottenham verbucht, was auch gleichzeitig ihr fünftes Remis in den letzten sechs gespielten Matches gewesen ist. Auf diese Weise sind sie in der Premiership auch weiterhin durch einen Punkt von der Abstiegszone entfernt. Für sie ist es aber viel wichtiger, dass es keine neuen Verletzungen gegeben hat. Dieses Duell mit Birmingham werden sie nur ohne die von früher verletzten Defensivspieler Zubar und Craddock, sowie Mittelfeldspieler O´Hara spielen, während es wahrscheinlich auch auf der Position des Torhüters zu Veränderungen kommen wird, da de Vries auch  in der ersten Begegnung des Cups anstatt Hennessey vor dem Tor gestanden ist, der anderseits in der Meisterschaft der Stammtorwart ist.

Voraussichtliche Aufstellung Wolves: de Vries – Stearman, Johnson, Berra, Ward – Frimpong, Henry, Hunt, Jarvis – Doyle, Fletcher Werbung2012

Genau wie wir in unserer vorherigen Analyse angedeutet haben, hat die Mannschaft von Birmingham auch im ersten Duell mit den Wolves viele Probleme gehabt, auch wenn sie vor den eigenen Fans gespielt haben. Somit ist ihr Trainer Hughton vor diesem Rückspiel noch mehr besorgt. Aber die letzten Partien seiner Schützlinge geben ihm auf jeden Fall Hoffnung, dass sie im Molineaux Stadion eventuell zu einer Überraschung fähig sind. Sie haben, während sie in der englischen Eliteklasse gespielt haben auf diesem Stadion selten Punkte verbucht. Die Fußballer von Birmingham haben in den letzten 10 Tagen zwei sehr wichtige Siege im Championship verbucht und zwar erstens zu Hause gegen Ipswich und dann auch zu Gast gegen Millwall mit sogar 6:0, was sie auch endlich in den oberen Tabellenteil gebracht hat. Wenn sie auch noch im verbliebenen Spiel mit Portsmouth die ganzen drei Punkte verzeichnen, könnten sie es sogar bis auf den fünften Platz schaffen. So würden sie bis zum Saisonende ernsthaft an dem Kampf um die Platzierung in die Premier League teilnehmen. Aber jetzt denken sie wahrscheinlich nur an das Duell mit den Wolves, das sie natürlich ein wenig erschöpft antreten, da sie zwei schwere Spiele hatten. Also könnte es ein paar Veränderungen in der Startelf geben, vor allem im Mittelfeld, während die Abwehr und der Angriff die gleichen wie im Match gegen Millwall sein sollten. Was die Ausfälle betrifft, nur der erfahrene Verteidiger Carra ist wegen einer Verletzung nicht dabei, während auch Torwart Myhill über eine leichte Verletzung klagt und in diesem Fall könnte anstatt ihn Doyle die Chance bekommen.

Voraussichtliche Aufstellung Birmingham: Doyle – Spector, Davies, Caldwell, Ridgewell –Gomis, Fahey, Burke, Beausejour – Rooney, Žigić 

Genau wie in ihrem ersten Duell, gibt es auch dieses Mal keinen sicheren Favoriten, aber wir haben uns doch entschieden den Vortritt dem Erstligisten zu geben, der ganz sicher auch etwas entspannter dieses Match spielen wird. Anderseits könnten die schon ein wenig erschöpften Gäste viele Probleme haben, wenn sie es nicht schaffen die ganzen 90 Minuten das schnelle Tempo ihres Gegners auszuhalten.

Tipp: Sieg Wolverhampton

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 2,14 bei 10bet (alles bis 2,04 kann problemlos gespielt werden)

Obwohl wir einen Sieg des Gastgebers erwarten, glauben wir nicht dass es mit einem großen Unterschied passieren wird. Beide Teams spielen schon traditionsgemäß sehr fest und ihre Abwehr ist der stärkere Teil des Teams. Auch da das Spiel selber sehr wichtig ist, sollte es zu einer etwas defensiveren Taktik beider Trainer führen.

Tipp: unter 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,83 bei Ladbrokes (alles bis 1,73 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010