Tipp Premier League: Aston Villa – Arsenal FC

villaAm Mittwoch wird auch der Wettbewerb im Rahmen der 17. Runde der englischen Premiership fortgesetzt. Wir werden unsere Analyse mit der Begegnung aus Birmingham anfangen, wo der zehntplatzierte Gastgeber Aston Villa und der fünftplatzierte Arsenal FC aufeinandertreffen werden. Die „Gunners“ aus London haben übrigens 10 Punkte mehr auf dem Konto und hoffen natürlich, dass sie die Serie von guten Spielen im Villa Park fortsetzen werden. Da wurden sie schon seit 13 Jahren nicht besiegt, aber dafür wurden sie letzte Saison im eigenen Stadion besiegt, als das Ergebnis 2:1 für die Gäste aus Birmingham gelautet hat. Beginn: 21.12.2011. – 20:45

Gerade dieses Spiel hat gezeigt dass sich Aston Villa nicht mehr so sehr vor Arsenal fürchtet wie in den letzten Saisons. Das ist vor allem jetzt der Fall, weil sie vor den eigenen Fans spielen, wo sie diese Saison übrigens viel bessere und mutigere Partien als zu Gast abliefern. Aber das haben sie in den letzten zwei Heimspielen nicht bestätigt, als sie gegen Manchester United und Liverpool besiegt worden sind und zwar ohne ein verbuchtes Tor. Das ist für eine Mannschaft, die in den eigenen Reihen ein paar Spitzenstürmer hat wirklich enttäuschend. Sie haben auch eine Entschuldigung dafür und zwar durften ihre besten Schützen Bent und Agbonlahor gegen die „Reds“ wegen Suspensionen nicht auftreten. Jetzt werden sie aber Trainer McLeish zu Verfügung stehen. Somit erwartet man, dass Villa viel gefährlicher sein wird, genau wie das der Fall in der vorletzten Runde gewesen ist, als sie zu Gast bei Bolton mit 2:1 gefeiert haben. Was den Rest des Teams betrifft, sollte es da, im Gegensatz zum Match aus der letzten Runde keine großen Veränderungen geben. Das bedeutet, dass der junge Albrighton und Delph, den Vortritt vor Ireland und Bannana im Mittelfeld bekommen sollten, während auch Heskey seine Chance von der Bank aus abwarten wird. Nicht dabei sind nur die von früher verletzten Torwart Given und Mittelfeldspieler Jenas.

Voraussichtliche Aufstellung Aston Villa: Guzan – Hutton, Dunne, Collins, Warnock – Albrighton, Petrov, Delph, N’Zogbia – Bent, Agbonlahor  {source}
<div style=”text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);” <h3><a rel=”nofollow” href=”http://bet365.sportwetten-magazin.com” target=”_blank”><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}  

Genau wie Aston Villa haben auch die Fußballer von Arsenal letztes Wochenende eine Niederlage erlebt und zwar zu Gast bei dem Leader Manchester City. Damit haben sie ihre tolle Serie von sogar sieben Siegen und einem Remis, die sie eigentlich auch zu dem großen fünften Platz gebracht hat beendet. Aber sie sind immer noch auf der gleichen Position, wobei sie jetzt Liverpool, den Punkten nach, eingeholt hat, während der viertplatzierte Chelsea um drei Punkt und der dritte Tottenham um fünf Punkte vorne ist. Natürlich ist das kein großer und uneinholbarer Unterschied, besonders wenn sie wieder den Gewinnerrhythmus finden. Somit hat auch Trainer Wenger die totale Offensive im Villa Park angekündigt, während ihre Abwehr anderseits wieder große Probleme haben wird, da von Runde zu Runde immer mehr Spieler fehlen. In der Begegnung mit City ist Trainer Wenger auch ohne Djourou geblieben, der sich auf der Liste der Verletzten somit Santos, Sagni, Jenkinson und Gibbs dazugesellt hat. Gegen Villa wird dann auf der Position des linken Verteidigers, von der ersten Minute an wahrscheinlich der junge Miquel spielen, der keine zu große Einsatzzeit in dieser Saison gehabt hat. Auch im Mittelfeld ist der suspendierte Song nicht dabei, während schon von früher die verletzten Wilshere und Diaby nicht da sind. Diese Position wird der erfahrene Rosicky decken, der sich sicher viel mehr seinen Stürmern anschließen wird, die von dem Topschützen der Premiership, van Persie angeführt werden.

Voraussichtliche Aufstellung Arsenal: Szczesny – Koscielny, Mertesacker, Vermaelen, Miquel – Ramsey, Arteta, Rosicky – Walcott, van Persie, Gervinho    

Obwohl die Mannschaft von Aston Villa, angeführt von Trainer McLeish, in dieser Saison viel defensiver wirkt als früher, erwarten wir dass sie, mit der Rückkehr von Bentound Agbonlahor, in dieser Begegnung versucht, endlich mit einem offensiven Spiel einen Triumph gegen Arsenal zu verbuchen. Arsenal anderseits hat viele Ausfälle von Spielern in der Abwehr und spielt sowieso in jedem Spiel in dieser Saison um ein Tor mehr. Also gibt es keinen Grund, warum so etwas auch am Mittwochabend im Villa Park nicht passieren sollte.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,83 bei sportbet (alles bis 1,73 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010