blackburnDas ist ein direktes Duell zweier Mannschaften, die letztes Jahr bis zur letzten Runde ums Überleben in der Premier League gefürchtet haben. Sie haben aber dank der günstigen Ergebnisse in der Ferne ihr gewünschtes Ziel doch erreicht. Damit die Sache noch interessanter wird, haben sie in dieser letzten Runde gegeneinander spielen müssen. Da hat Blackburn zu Gast bei den Wolves gefeiert. Die Wanderers haben in ihren gegenseitigen Duellen schon seit 10 Jahren keinen Sieg verzeichnet. Beginn: 13.08.2011 – 16:00 

So hat Blackburn sogar vier Heimtriumphe hintereinander gegen die Wolves verzeichnet und in ihren Reihen hoffen, dass sich die Tradition auch in diesem Samstagsspiel fortsetzen wird. Die momentane Lage in diesem Klub ist trotzdem nicht ideal, da die neuen Besitzer, zu Überraschung vieler sehr wenig Geld für die diesjährigen Verstärkungen vorgesehen haben. Auf den Ewood Park sind somit bis jetzt nur zwei neue Spieler und zwar Mittelfeldspieler Petrovic aus Belgrads Partizan und der junge schottische Stürmer Goodwillie angetroffen. Goodwillie ist bis vor sieben Tagen für Dundee United aufgetreten. Das könnte auch der entscheidende Grund dafür sein, dass er am Samstag in die Startelf einsetzt wird. Er hat im Angriff sowieso keine große Auswahl, da sich da nur der 33-jährige Roberts, Rückkehrer El-Hadji Diouf und der junge Kroate Kalinic befinden. Kalinic ist übrigens mit seinem Status unzufrieden und hat schon den Abgang zum ukrainischen Dnipro angekündigt. Die Mannschaft von Blackburn wird in diesem Angriffsteil sicherlich bald noch einen Spieler engagieren müssen, da sie im Sommer ohne Santa Cruz, Mame Biram Dioufa und Benjanija geblieben sind, während der Weggang von noch zwei Erstligisten ernst ist, und zwar der Weggang des jungen Innenverteidigers Phil Jones und des Mittelfeldspielers Jermaine Jones, der nach dem Ausleihen zu der Mannschaft von Schalke zurückgekehrt ist. Das bedeutet, dass auf die Mannschaft von Blackburn in dieser Saison wieder ein Existenzkampf wartet. Das vor allem wenn sie die Realisation nicht verbessern, während ihre harte Abwehr mit sogar fünf Spielern in der letzten Reihe schon immer ihr Markenzeichen gewesen ist.

Voraussichtliche Aufstellung Blackburn: Robinson – Salgado, Samba, Nelsen, Givet, Olsson – Hoilett, N’Zonzi, Dunn, Pedersen – Goodwillie{source}

<div style=“text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);“ <h3><a rel=“nofollow“ href=“http://bet365.sportwetten-magazin.com“ target=“_blank“><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

Obwohl sie letzte Saison nur einen Platz oberhalb der Abstiegszone platziert gewesen sind, gewinnt man irgendwie denn Eindruck, dass der Trainer von Wolverhampton Mick McCarty jetzt eine etwas bessere Mannschaft zu Verfügung hat. Aber auch eine eingespieltere Mannschaft, die dazu auch noch keine radikalen Veränderungen erlitten hat. Deswegen sollten sie für alle wieder eine harte Nuss sein, da sie sehr hart und verantwortlich in der Abwehr spielen. Dabei wird von ihren Hauptstürmern Fletcher, Doyle und Ebanks-Blake erwartet dass sie eine viel bessere Saison abliefern, natürlich wenn sie dieses Mal von den Verletzungen umgangen werden. Was diese wenigen Auswechselungen betrifft ist es wichtig zu erwähnen dass sie nur ohne die gelegentlichen Stammspieler Mancienne und Mouyokolo aus der Abwehr, Mittelfeldspieler Jones und Torwart Hahnemann geblieben sind, während sie ihre sowieso harte Abwehr durch den erfahrenen Johnson aus Birmingham und den Torwart de Vries aus Swanse verstärkt haben. Im Mittelfeld haben sie auch einen perspektiven Fußballer geholt und zwar O´Hara aus Tottenham. In diesem Teil wird aber am meisten von dem jungen Jarvis erwartet, den sie auch neben den vielen Angeboten für diese Saison behalten konnten. Wenn wir denen noch die traditionell kämpferischen Irländer Foley, Hunt und Ward dazugeben, könnten die Wolves diese Saison eine der gemütlichen Überraschungen sein, vor allem wenn sie die Verletzungen umgehen. Trotzdem musste sich Trainer McCarthy schon am Saisonstart mit bestimmten Problemen auseinandersetzen. So wird das Duell gegen Blackburn sogar drei der verletzte Spieler verpassen und zwar Verteidiger Foley, Mittelfeldspieler Guedioura und Stürmer Ebanks-Blacke.

Voraussichtliche Aufstellung Wanderers: Hennessey – Zubar, Stearman, Johnson, Berra, Ward – O’Hara, Henry, Jarvis, Hunt – Fletcher

Diese Tatsache wird sicherlich dazu beitragen, dass der Gasttrainer am Samstag eine ziemlich defensive Formation 5-4-1 auf Terrain auflaufen lassen wird. Wenn wir Ihnen noch sagen, dass sein Kollege auf der anderen Seite dieselbe Formation forciert, dann ist Ihnen völlig klar, warum wir uns für diesen Tipp entschieden haben.

Tipp: unter 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,85 bei expekt (alles bis 1,75 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010