blackpoolIm ersten von zwei Sonntagsspielen der 31. Spielrunde der Premier League treffen zwei Teams, die sich auf gegensätzlichen Tabellenpositionen befinden, aufeinander, und so befindet sich das heimische Blackpool nur einen Platz entfernt von der Gefahrzone, während London trotz der 3 nacheinander geschehenen Remis, den zweiten Tabellenplatz innehat, und seine Fans sind der Meinung, dass sich der Kampf um den ersten Platz auf jeden Fall lohnt. Im Bezug auf den ersten Teil der Hinrunde kann man sagen, dass Arsenal auf seinem Emirates-Stadion den Liganeuling sogar mit 6:0 bezwungen hat, und so werden die Gastgeber versuchen, diesen Fehltritt zu korrigieren. Beginn: 10.04.2011 – 14.30

 

Wenn wir aber bedenken, wie die Schützlinge des Trainers Holloway in letzter Zeit spielen, so können wir behaupten, dass dieses Ziel für sie eher unerreichbar sein wird. Die Verteidigung vom Blackpool ist nämlich sehr schlecht, denn sie hatten 12 Gegentreffer in letzten 4 Matches, wovon sie nur einen Remis gehabt haben. Dies passierte vor 2 Spielrunden beim Gastauftritt gegen Blackburn, aber auch gegen Fulham erlebten sie ihre 16. Niederlage, mit 3 Gegentreffern. Wenn wir schon über statistische Fakten reden, müssen wir erwähnen, dass Blackpool in dieser Saison insgesamt 63 Gegentore bekommen hat, was bei weitem das schlechteste Ergebnis der ganzen Liga ist, aber man muss auch sagen, dass sie von allen Mannschaften die an letzten Plätzen der Tabelle verweilen, die meisten Tore getroffen haben. All diese Sachen resultieren aus der offensiven Aufstellung des Trainers Holloway, von der er während der ganzen Saison nicht abweicht. Auf der anderen Seite ist es offensichtlich, dass viele diese Mannschaft im ersten Teil der Saison unterschätzt haben, als sie in einem Moment sogar auf dem sechsten Platz waren. In letzten 3 Monaten haben wir aber eine ganz andere Story, denn Schritt für Schritt kamen sie an diesen Tabellenplatz, den man erwartet hat, und zwar in die Gefahrzone. Wie bereits erwähnt, in der letzten Serie von 3 Niederlagen und einem Remis hat sich die Situation zusätzlich verschlechtert, und somit haben sie nur 2 Punkte Vorsprung im Vergleich zum Tabellenletzten Wigan. Wenn Arsenal gewinnen würde, so könnte es leicht passieren, dass sie zum ersten Mal in der Saison den letzten Tabellenplatzt erreichen. Man muss aber davon ausgehen, dass diese Mannschaft am Sontag ihr Herz am Stadion lassen wird, und die Spieler-Konstellation, wo nur der verletzte Torwart Gilks und der suspendierte Angreifer Cambell fehlen werden, dieser Stimmung zugunsten geht.

 

Voraussichtliche Aufstellung Blackpool: Kingson – Crainey, Evatt, Cathcart, Baptiste – Puncheon, Adam, Vaughan – Taylor-Fletcher, Beatie, Varney 

Obwohl ManU in letzter Zeit eine große Chance dem Arsenal zur Verfügung stellt, dass Arsenal ManU verfolgen kann, ist es offensichtlich, dass die Schützlinge des Trainers Wenger diese Situation nicht erfolgreich ausnutzen. Es ist nämlich unfassbar, dass dieses Team, das Voraussetzungen für den Titel hat, es nicht schafft in letzten 3 Ligaspielen keinen einzigen Sieg zu holen. Was noch zusätzlich die Situation traurig macht, ist die Tatsache, dass „Gunners“ in diesen Begegnungen nur die Mannschaften aus der Tabellenmitte hatten, und zwar zwei Mal im eigenen Stadion. Dafür schafften sie es in Spielen gegen Sunderland und Blackburn den Torkasten sauber zu halten, und in West Bromwich hatten sie ein Remis kassiert. Mit diesen 6 Punkten, die sie in 3 erwähnten Matchs verloren haben, wären sie nur einen Punkt von der Führungsposition entfernt, und wenn man bedenkt, dass sie eine Begegnung weniger als „Red Devils“ hatten, gab es reelle Chancen, den ersten Tabellenplatz zu erreichen. Jetzt sind sie leider viele Punkte davon entfernt, und selbst der zweite Tabellenplatz ist nicht mehr so sicher, denn Manchester City und Chelsea haben nur 3 bzw.4 Punkte Rückstand. Aus all diesen Gründen hat Wegner betont, dass das Spiel gegen den schlecht spielenden Blackpool einfach gewonnen werden muss, einerseits um die Gemütter zu beruhigen, und andererseits um das gleiche Spiel-Rhythmus auch weiterhin zu behalten, aber es ist leichter gesagt als getan. Was allerdings für diese Mannschaft günstig ist, ist die Lage beim Spielerkader, denn Fabregas, van Persie und Almunia haben sich vollkommen erholt, aber Innenverteidiger Vermaelen und Djourou, Mittelfeldspieler Denilson und die Torhütter Fabianski und Szczesny werden nicht dabei sein. Wallcotts Anwesenheit ist aufgrund einer leichten Verletzung auch fraglich, aber Wenger macht sich in dieser Hinsicht keinerlei Sorgen, denn für diese Position hat er eine exzellente Alternative, nämlich den Russen Arshavin.

Voraussichtliche Aufstellung Arsenal: Almunia – Sagna, Koscielny, Squillaci, Clichy – Song, Wilshere – Walcott (Arshavin), Fabregas, Nasri – van Persie{source}
<div style=“text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);“ <h3><a rel=“nofollow“ href=“http://bet365.sportwetten-magazin.com“ target=“_blank“><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

Wenn man bedenkt, dass die Quote für einen eventuellen Sieg der Gäste sehr niedrig ist, haben wir uns entschlossen auf geprüften Tipp, besonders wenn Blackpool spielt, zu gehen, und zwar auf eine große Anzahl der Treffer. Wir vermuten nämlich, dass die grandiosen Spieler Arsenals ihre Chancen nicht verpassen werden, um das Tor des Gegners mit reichlich vielen Treffern zu überfühlen, denn die Verteidigung des Gegners ist offensichtlich die schlechteste Abwehr der Liga.

Tipp: über 3,5 Tore

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 2,15 bei sportingbet (alles bis 2,05 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010