evertonIm nächsten Match der vierten Runde der englischen Premier League begegnen sich  zwei Mannschaften, die nach dem Schwierigkeitsgrad objektiv gesehen der anderen Gruppe angehören. In den letzten Saisons sind sie meistens zwischen dem fünften und zehnten Platz gewesen. Wie ähnlich die beiden sind, zeigt auch die Angabe dass sie in den letzen drei Saisons in ihren gegenseitigen Duellen sogar vier Mal unentschieden gespielt haben und das letzte Mal ist das genau im Goodison Park, im April dieses Jahres gewesen. Beginn: 10.09.2011. – 16:00

Damals war das Ergebnis 2:0, was vielleicht auch erwartet wurde, aber die Zahl der erzielten Tore ist wirklich überraschend gewesen, da diese beiden Mannschaften sehr fest und nicht überaus effektiv spielen.

Das bezieht sich vor allem auf die Mannschaft von Everton die, unter der Führung von Trainer Moyes schon seit ein paar Saisons, als ein unangenehmer Gegner gilt, besonders für die s.g. Favoriten. Aber genau so können sie mit einer ungemütlichen Partie gegen eine der Mannschaften aus dem unteren Tabellenteil überraschen. das ist auch der Fall in der zweiten Runde gewesen, als sie auf ihrem Stadion von dem Aufsteiger QPR mit 1:0 besiegt worden sind. Das ist hauptsächlich wegen ihres alten Problems passiert und zwar die sehr schlechte Realisation. Das Glück war aber vor zwei Wochen wieder auf ihrer Seite, als sie zu Gast bei Blackburn mit 1:0 gefeiert haben. Aber auch diesen Treffer haben sie in der richterlichen Nachspielzeit erzielt und zwar über Arteta, während ihr Torwart Howard davor sogar zwei Elfmeterschüsse gefangen hat. Wenn wir schon Arteta erwähnen, er ist am letzten Tag der Transferzeit zum Londoner Klub Arsenal gewechselt, während Goodison in der Zwischenzeit auch noch Stürmer Yakubu und Beckford und Verteidiger Jobo verlassen haben. Anderseits werden das Trikot von Everton bis zum Saisonende zwei sehr gute Spieler, Mittelfeldspieler Drenthe und Stürmer Stracqualursi tragen, die bei Real Madrid bzw. dem argentinischen Tigres ausgeliehen wurden. Aber da Trainer Moyes keine großen Veränderungen mag, sollten sie das Spiel mit Aston Villa doch von der Bank aus starten.

Voraussichtliche Aufstellung Everton: Howard – Neville, Jagielka, Distin, Baines – Heitinga, Osman, Rodwell, Fellaini, Cahill – Anichebe{source}
<div style=“text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);“ <h3><a rel=“nofollow“ href=“http://bet365.sportwetten-magazin.com“ target=“_blank“><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

Die Gäste aus Birmingham kommen in den Goodison Park als eine von den acht, in den ersten drei Runden der Premiership unbesiegten Mannschaften. Aber da sie gegen Fulham zu Gast und zu Hause gegen Wolverhampton jeweils einen Punkt verbucht haben, befinden sie sich momentan auf dem siebten Platz. Übrigens haben sie den einzigen Triumph in der zweiten Runde verbucht, als sie auf ihrem Stadion die Mannschaft von Blackburn mit 3:1 bewältigt haben. Die Tore haben alle drei Angriffsspieler erzielt, Abgonlahor, Heskey und Bent. Aber schon gegen die Wolves ist ihre Kraft verloren gegangen und Trainer McLeish hat schon angekündigt, dass er gegen den festen Everton, der eine sehr starke Mittelreihe hat, auch er einen Stürmer auf die Bank schicken wird. Das wird wahrscheinlich der erfahrene Heskey sein, während der junge Albrighton die Gelegenheit von der ersten Minute an bekommen könnte. Zu erwarten ist auch, dass in der Startaufstellung noch zwei neue Spieler, die aus Tottenham gekommen sind, dabei sind und zwar rechter Verteidiger Hutton und Mittelfeldspieler Jenas. Von ihnen wird eigentlich erwartet dass sie Young und Macoun, die zu QPR bzw. das griechische Olympiacos gegangen sind, so gut wie möglich ersetzen. Die Villains hat auch der junge Mittelfeldspieler Hogg verlassen, der seine spielerische Erfahrung bei dem Zweitligisten Watford sammeln wird. Ireland ist auch weiterhin schwach und sollte wieder auf der Bank bleiben.

Voraussichtliche Aufstellung Aston Villa: Given – Hutton, Dunne, Collins, Warnock – Albrighton, Jenas – N’Zogbia, Petrov, Agbonlahor – Bent 

Da sich bei dieser Begegnung zwei Mannschaften mit gleichen Qualitäten treffen, dessen Trainer dafür bekannt sind dass sie nicht viel riskieren, dann sollte auch ihr Duell am Saisonstart nicht gerade übertrieben dynamisch und attraktiv sein. Somit ist auch der Tipp mit wenigen Toren irgendwie am realsten.

Tipp: unter 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,75 bei expekt (alles bis 1,68 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010