Tipp Premier League: Liverpool FC – Everton FC

liverpoolVor einem Monat hat Liverpool FC neun Punkte mehr als der Stadtrivale Everton FC auf dem Konto gehabt, aber nach drei Niederlagen in Folge sowie zwei Siege und einem Remis der Schützlinge des Trainers Moyes kamen die Liverpooler in die Situation, dass sie vor diesem Nachholspiel der 26. Runde der englischen Premier League nur noch zwei Punkte im Vorsprung sind. In der Tabelle werden sie durch zwei Plätze getrennt, sodass der neuntplatzierte Everton mit einem eventuellen Sieg aus dieser Begegnung seinen Stadtrivalen in der Tabelle überholen würde. Gleichzeitig würden sie sich für die Niederlage aus dem Hinspiel, als die Reds einen 2:0-Sieg im Goodison Stadion feierten, rächen. Beginn: 13.03.2012 – 21:00

In diesem Zeitraum haben die Schützlinge des Trainers Dalglish viel kompakter und gefährlicher gewirkt, während sie in letzter Zeit sehr viele Probleme in der Meisterschaft haben, vor allem mit der Torumsetzung. Allerdings müssen wir bedenken, dass sie einen ziemlich schweren Spielplan hatten. Nach dem Heimremis gegen Tottenham wurden sie zuerst in der Ferne gegen den aktuellen Meister ManU bezwungen, während sie das gleiche Schicksal zuhause gegen Arsenal sowie am vergangenen Wochenende im Gastspiel gegen Sunderland erlitten haben. An diesen etwas schlechteren Partien der Reds sind einigermaßen ihre Auftritte in den nationalen Cups schuld, wo sie einen sehr guten Erfolg verbucht haben, in dem sie sich die Platzierung ins Viertelfinale des FA Cups gesichert haben, während sie im Carling Cup den Titel gewonnen haben und zwar nach dem 3:2-Sieg gegen den Zweitligisten Cardiff. Vor allem wurden sie in diesem Finalduell sehr viel erschöpft, weil sie sogar 120 Minuten in einem sehr hohen Tempo gespielt haben. Und so waren einige Verletzungen unausweichlich, vor allem in der Abwehr, die sonst ihr Markenzeichen in der Premier League ist, weil sie am wenigsten Gegentore kassiert haben. Allerdings wurden sie in diesem Segment von Manchester City überholt, aber alle erwarten, dass mit der Rückkehr von Johnson und Carragher diese Situation einigermaßen besser werden wird, während der Däne Agger schwer verletzt ist, sodass er mindestens bis zum Ende dieses Monats ausfallen wird. Im Rest der Mannschaft soll nur eine Änderung vorgenommen werden, weil der wiedergenesene Kapitän Gerrard ins Team zurückkehrt. Ausfallen wird nur der verletzte Mittelfeldspieler Lucas.

Voraussichtliche Aufstellung Liverpool: Reina – Johnson, Carragher, Skrtel, Jose Enrique – Adam, Henderson – Kuyt, Gerrard, Downing – Suarez Werbung2012

Wir haben bereits in der Einleitung gesagt, dass Everton FC in einer viel besseren Form ist als sein Stadtrivale. Seit sieben Meisterschaftrunden wurden sie nicht bezwungen, während sie im FA Cup nach zwei sicheren Siegen die Platzierung ins Viertelfinale erreicht haben. Ihr größter Erfolg im letzten Monat waren aber drei Heimsiege in Folge gegen die Mannschaften von der Tabellenspitze (Manchester City, Chelsea und Tottenham). Es ist vor allem interessant, dass sie in diesen Duellen kein einziges Gegentor kassiert haben, während sie in den letzten drei Auswärtsduellen identische Ergebnisse verbucht haben (1:1). Und zwar gegen die Mannschaften, die in der Tabelle schlechter als sie platziert sind. Für den Trainer Moyes ist es aber wichtig, dass sie keine Spiele verlieren und dass sie von keinem Gegner überspielt sind. Deshalb erwarten wir in diesem Duell vor allem, dass sie versuchen werden, das eigene Tor sauber zu halten. Die angekündigte Taktik mit einer echten Spitze, Jelavic, der im Duell gegen die Hotspurs, in dem er zum ersten Mal in der Startelf vorzufinden war, der Torschütze des einzigen Treffers gewesen ist, bestätigt dies sehr gut. Der Rest der Mannschaft soll der gleiche wie am letzten Spieltag sein und das bedeutet, dass die wiedergenesene Rodwell und Pienaar zunächst auf der Bank bleiben werden. Ausfallen wird nur der verletzte Mittelfeldspieler Gibson.

Voraussichtliche Aufstellung Everton: Howard – Neville, Heitinga, Distin, Baines – Osman, Coleman, Fellaini, Drenthe – Cahill – Jelavic

Aufgrund der Wichtigkeit des Spiels und einer äußerst defensiven Spielweise der beiden Mannschaften während der ganzen Saison können wir ein torarmes Spiel im diesem Stadtderby erwarten. In den letzten fünf Jahren wurden nur einmal mehr als zwei Tore in Aufeinandertreffen der beiden Mannschaften erzielt.

Tipp: unter 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,76 bei 188bet (alles bis 1,68 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010