manuAm Ende der zweiten Runde der englischen Premier League haben wir einen Leckerbissen. Am Montagabend werden im Old Traford Stadion zwei großartige Mannschaften, Manchester United und Tottenham Hotspurs ihre Kräfte messen. Für die Hotspurs ist das das erste Meisterschaftsduell, während Manchester United mit großer Mühe zum Sieg gegen West Bromwich  in der Ferne kam. Das letzte Aufeinandertreffen fand im Januar dieses Jahres in London statt und es endete torlos. Davor hat ManU sieben Mal triumphiert. Beginn: 22.08.2011 – 21:00

Das ist natürlich einer der Gründe für Optimismus vor dieser Begegnung. Auf der anderen Seite müssen sie sehr vorsichtig sein, weil sie im Spiel gegen WBA ohne Abwehrduo Ferdinand-Vidic geblieben sind. Das bedeutet, dass die Chance in dieser Begegnung der junge Evans und der Neuzugang Jones bekommen werden. In der Abwehr werden noch die beiden 21-jährigen Fabio und Smalling spielen. Auf diesen Spielzug hat sie der erfahrene Trainer Ferguson entschieden, weil Evra und Rafael schon länger nicht dabei sind. Man muss noch erwähnen, dass der neue Torwart de Gea erst 20 Jahre alt ist. Manchester United hatte schon lange nicht so junge und unerfahrene Abwehr. Wenn wir hinzufügen, dass der junge Spanier in den letzten zwei Duellen zwei Gegentore kassiert hat, dann müssen wir uns zu Recht fragen, wie sich die Abwehr der Red Devils der gegnerischen sehr guten Stürmern am Montag widersetzen soll. Trainer Ferguson ist aber dafür bekannt, dass er Herausforderungen liebt, sodass wir nicht daran zweifeln, dass er seine Jungs in der Abwehrreihe sehr gut vorbereiten wird. Auch wenn sie Fehler machen sollten, da sind Rooney und die Anderen, um ihre Fehler auszubessern. Gerade auf so eine Art und Weise kamen sie zum Sieg im Supercup gegen den Stadtrivalen City. Sie haben nämlich geschafft, den Rückstand von 0:2 einzuholen und am Ende siegten sie noch, während sie am vergangenen Wochenende nach dem Ausgleich von WBA Druck auf Gegner gemacht haben und daraus resultierte das Eigentor von Reid und ein 2:1-Sieg von United. Da Ferguson mit dem verletzten Chicharito nicht rechnen kann, soll an der Spitze des Angriffs wieder der junge Welbeck zusammen mit Rooney agieren.

Voraussichtliche Aufstellung United: de Gea – Smalling, Evans, Jones, Fabio –Carrick, Anderson, A. Young, Nani – Rooney, Welbeck{source}
<div style=“text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);“ <h3><a rel=“nofollow“ href=“http://bet365.sportwetten-magazin.com“ target=“_blank“><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

Da wegen der jüngsten Unruhen in London ihr Duell der ersten Runde gegen FC Everton verlegt wurde, haben die Hotspurs ihre erste offizielle Begegnung in dieser Saison erst vor drei Tagen gespielt und zwar im Rahmen der Europaliga-Playoffs. Der Gegner war der schottische Heart, der keine Chance in diesem Duell hatte, weil  die Hotspurs fehlerfrei gespielt haben und am Ende einen 5:0-Sieg gefeiert haben. Wenn wir noch erwähnen, dass Trainer Redknapp einen seiner besten Spieler, Modric, verschont hat, dann ist es klar, wie dominant sie waren und das kann vor diesem großen Duell gegen den aktuellen Meister nur ermutigend sein. Allerdings besagt uns die Tradition, dass sie nicht zu viel Erfolg in den gegenseitigen Duellen gehabt haben, vor allem im Old Traford Stadion, sodass sie sich sehr bemühen müssen, um eine Überraschung zu machen. Sicherlich kann die Mannschaft, die Spieler wie van der Vaart, Lennon und Bele hat, ein sehr gutes Ergebnis am Montagabend erzielen, aber nur im Falle dass auch ihre Abwehr, die in der letzten Saison zu viele Fehler gemacht hat, eine gute Arbeit leistet. Dieses Mal haben sie wieder Probleme mit den Ausfällen in diesem Bereich, weil die erfahrenen King und Gallas verletzt sind. Ausfallen werden noch die Mittelfeldspieler Sandro und Pienaar.

Voraussichtliche Aufstellung Tottenham: Gomes – Walker, Dawson, Kaboul, Assou-Ekotto – Huddlestone, Modrić – Lennon, van der Vaart, Bale – Defoe

Angesichts der Tradition und den neusten Ergebnissen soll der Gastgeber Favorit in dieser Begegnung sein, aber die Ausfälle von Vidic und Ferdinand werden sicherlich zumindest ein wenig die Stabilität in ihrer Abwehr durcheinander bringen, genau wie die Unerfahrenheit des jungen spanischen Torwarts. Auf der anderen Seite ist die Situation bei den Hotspurs die gleiche, weil King und Gallas nicht dabei sind, sodass wir in diesem Duell ein offenes und effizientes Spiel erwarten können. Die gutgelaunten Angreifer der beiden Teams sollten einen großen Beitrag in diesem Spiel leisten.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,75 bei hamsterbet (alles bis 1,68 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010