newcastleIn der ersten Sonntagsbegegnung der 24. Runde der englischen Premier League treffen zwei ziemlich ausgeglichene Mannschaften aufeinander. Momentan belegen die Elstern eine viel bessere Tabellenplatzierung und zwar den fünften Platz, während ihre Gegner aus Birmingham sogar sieben Plätze schlechter platziert sind und außerdem 11 Punkte weniger auf dem Konto haben. Das Hinspiel endete mit einem Remis, wobei die dreijährige Tradition, wonach die Gastgeber regelmäßig gesiegt haben, beendet wurde. Beginn: 05.02.2012 – 14:30

Die Mannschaft aus Newcastle hofft, dass sie am Sonntag die Tradition fortsetzen und somit den Sieg über Aston Villa feiern werden, zumal die Stimmung in der Mannschaft nach dem Auswärtssieg gegen Blackburn am letzten Spieltag wirklich auf einem hohen Niveau ist. In diesem Duell haben die Schützlinge des Trainers Pardew mit einem geduldigen Spiel zu drei sehr wichtigen Punkten im Kampf um den vierten und gleichzeitig den letzten CL-Tabellenplatz, von dem sie nur noch drei Punkte entfernt sind, gekommen. Darüber hinaus haben sie die letzten beiden Heimduelle gegen ManU und QPR zu eigenen Gunsten entschieden, während sie nur im Auswärtsspiel gegen Fulham gepatzt haben. Daher ist Optimismus vor diesem Sonntagsduell gegen den großen Rivalen aus Birmingham gerechtfertigt. Allerdings ist es ihnen klar, dass die Gäste immer besser spielen und dass sie am Sonntag versuchen werden, zumindest zu einem Punkt zu kommen, während sie im Falle etwas schlechterer Konzentration des Gastgebers versuchen werden zu überraschen. Gerade deshalb hat der heimische Trainer angekündigt, dass der Verteidiger Rayan Taylor ins Mittelfeld kommt, um die Stabilität in der Defensive zusätzlich zu verstärken. Dazu war er einigermaßen gezwungen, weil er auf den gesperrten Cabaye, die verletzten Steven Taylor und Marveaux sowie Tiote, der beim Afrika-Cup ist verzichten muss. Auf der anderen Seite kehrte der beste Torschütze Demba Ba von diesem Wettbewerb zurück und so wird er zusammen mit Shola Ameobi das Angriffsduo der Elstern darstellen.

Voraussichtliche Aufstellung Newcastle: Krul – Simpson, Coloccini, Williamson, Santon – Gutierrez, R. Taylor, Guthrie, Ben Arfa – Ameobi, Demba Ba Werbung2012

Im Gegensatz zu Newcastle sind die Spieler aus Birmingham seit drei Runden ungeschlagen, aber in dieser Zeit haben sie zwei Heimremis eingefahren, während sie nur auswärts gegen Wolverhampton gesiegt haben und zwar vor allem dank dem erfahrenen Robbie Keane, der als zweimonatige Leihgabe von LA Galaxy ins Team geholt wurde. Am letzten Spieltag gegen QPR haben sie Remis gespielt aber in diesem Duell gelang es ihnen, nach dem Rückstand von zwei Toren doch noch ins Spiel zurückzufinden, sodass ihr Selbstvertrauen sicherlich auf einem hohen Niveau ist. Gegen Newcastle wurde ein sehr mutiges und engagiertes Spiel angekündigt und wenn man die Arbeitsweise des Trainers McLeish kennt, dann soll uns nicht überraschen, wenn die Gäste viel geschlossener als sonst spielen sollten, denn dies ist der einzige Weg, um sich vor den gefährlichen Angriffen des großartigen Duos Ameobi-Demba Ba zu schützen. Auf der anderen Seite haben sie neben Keane noch einen sehr guten Stürmer, Bent, der in jedem Augenblick das Spiel entscheiden kann, sodass in diesem Duell alles möglich ist, vor allem in der zweiten Spielhälfte. Ausfallen werden fünf verletzten Spieler und zwar der Verteidiger Collins, die Mittelfeldspieler Jenas, Albrighton und Herd sowie der Stürmer Agbonlahor.  

Voraussichtliche Aufstellung Aston Villa: Given – Hutton, Dunne, Cuellar, Warnock – Clark, Petrov, Ireland, N’Zogbia – Bent, Keane

Wir haben bereits in unserer Analyse gesagt, dass diese beiden Mannschaften großartige Stürmer in ihren Reihen haben und gerade deshalb werden die erfahrenen Experten Pardew und McLeish in den ersten 45 Minuten viel mehr Aufmerksamkeit der Defensive schenken, während wir erst in der zweiten Spielhälfte ein viel offensiveres Spiel erwarten können.

Tipp: erste Halbzeit Unentschieden

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 2,20 bei bet365 (alles bis 2,10 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010