queens_parkIn diesem Spiel treffen zwei Mannschaften aufeinander, die sich in unterschiedlichen Tabellenhälften der englischen Liga befinden. Das ist gleichzeitig das zweite Londoner Spitzenspiel 35. Runde der Premier League. In der letzten Samstagsbegegnung werden der Aufsteiger QPR, der sich momentan nur einen Platz über der Abstiegszone befindet und der viertplatzierte Tottenham die Kräfte messen. Tottenham wird offensichtlich bis zum Ende, zusammen mit noch ein paar weiteren Mannschaften, einen großen Kampf um die CL-Tabellenplätze führen. In der Hinrunde endete das Duell zwischen diesen zwei Teams mit einem klaren 3:1-Heimsieg der Spurs, während sie davor das letzte Mal vor 16 Jahren aufeinandergetroffen sind und damals hat Tottenham zweimal gewonnen. Beginn: 21.04.2012 – 18:30

Diese Angabe bestätigt nur, dass die Rangers auch dieses Mal viel leisten müssen, wenn sie gegen den Stadtrivalen Punkte holen möchten, die sie übrigens im harten Abstiegskampf unbedingt brauchen. Die Rangers befinden sich momentan auf dem 17. Tabellenplatz und haben nur zwei Punkte mehr als der 18. Bolton und drei Punkte mehr als 19. Blackburn, während nur die letztplatzierten Wolves mit etwas mehr Punkten Rückstand zurückliegen und als sichere Absteiger gelten. Man muss dazu noch bedenken, dass Bolton zwei Spiele weniger hat, während die Rangers bis zum Meisterschaftsende noch zwei sehr schwere Auswärtsspiele bei Chelsea und Manchester City haben. Somit befinden sie sich kurz vor diesem Duell gegen die Spurs wirklich in einer delikaten Situation. Deswegen glauben wir, dass Trainer Hughes am Samstag von seinen Spielern einen Sieg verlangen wird, genau wie es der Fall in den vorherigen drei Heimspielen gewesen ist, in denen sie übrigens Liverpool, Arsenal und Swansea bezwungen haben. Aber genauso sind sie von den letzten fünf Auswärtsspielen mit leeren Händen nach Hause gekommen, was nur bestätigt, dass sie eine typische Heimmannschaft sind. Auch gegen die Spurs werden sie sicherlich von der ersten Minute an ganz offensiv spielen. Der erfahrene Cisse sollte nach der abgelaufenen Sperre wieder im Team sein und zusammen mit Zamora ein wirklich mörderisches Duo darstellen. Was den Rest der Mannschaft angeht, sollte es da keine großen Veränderungen geben. Nicht dabei sind nur die von früher verletzten Mittelfeldspieler Faurlin und Dyer.

Voraussichtliche Aufstellung QPR: Kenny – Onuoha, Ferdinand, Hill, Taiwo – Mackie, Diackite, Barton, Taarabt – Cisse, Zamora Werbung2012

Im Gegensatz zu den Rangers haben die Spurs wegen den Verpflichtungen aus dem FA Cup die letzte Runde verpasst. Nach dem Halbfinalspiel gegen den Stadtrivalen Chelsea richtend, wäre es für die Spurs viel besser gewesen, wenn sie zum Wembley nicht gegangen wären. Die Blues haben sie nämlich 1:5 deklassiert und somit die bestehende Krise nur noch zusätzlich verschlimmert. Diese Krise hat sie, unter anderem dazu geführt, dass sie den dritten Tabellenplatz der Premiership verloren haben. Und nicht nur das, die Schützlinge von Trainer Redknapp haben nach dem Remis bei Sunderland und der sensationellen Heimniederlage gegen Norwich, sogar diesen vierten CL-Tabellenplatz ernsthaft gefährdet, da Newcastle sie eingeholt hat, während Chelsea nur zwei Punkten dahinter ist. Deswegen ist für sie dieses Spiel gegen die Rangers sehr wichtig, sowohl wegen den Punkten, als auch wegen dem Selbstbewusstsein. Tottenham hat das leichteste Programm im Vergleich zu den übrigen Mitkonkurrenten auf die Champions League, aber die Spurs müssen ihre Spieltaktik drastisch ändern, besonders in der Abwehr, die im Spiel gegen Chelsea letzte Woche wirklich katastrophal gewesen ist. Aber Trainer Redknapp stehen auf der Position des Innenverteidigers neben dem angeschlagenen King nur noch Gallas und Neslen zur Verfügung, während Dawson und Kaboul verletzungsbedingt nicht dabei sein werden. Anderseits sind der erholte van der Vaart und Lennon im Mittelfeld zurück und die Abwesenheit der verletzten Huddleston, Jenas und Bentley sollte man somit gar nicht bemerken.

Voraussichtliche Aufstellung Tottenham: Friedel – Walker, Gallas, King, Assou-Ekotto – Parker, Modrić – Lennon, van der Vaart, Bale – Adebayor

Da sie in letzter Zeit nach dem Prinzip auf Heimsieg folgt Auswärtsniederlage spielen, erwarten wir von den Rangers, dass sie vor ihren Fans wieder auf dem Höhepunkt ihrer Kräfte sind, während die Spurs anderseits nach dem Debakel im FA Cup unbedingt ein gutes Ergebnis brauchen und das können sie nur anstellen, wenn sie zu ihrem üblichen Offensivspielstil zurückkehren.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,85 bei 10bet (alles bis 1,75 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010