swanseaIn diesem klassischen Samstagstermin der englischen Liga werden noch drei weitere Spiele im Rahmen der 34. Runde gespielt. Eines der interessanteren Spiele ist sicherlich das Spiel zwischen diesen zwei Mannschaften, die in den letzten vier Runden keinen einzigen Punkt geholt haben. Aber dem Aufsteiger Swansea ist dies doch etwas leichter gefallen, weil er dank den vorherigen guten Auftritten genügend Punkte für einen ruhigen Saisonabschluss gesammelt hat. Swansea befindet sich nämlich auf dem soliden 14. Tabellenplatz. Blackburn ist dagegen der Tabellenvorletzte und hat drei Punkte weniger als der 17-platzierte Wigan. In der Hinrunde haben übrigens die Rovers einen 4:2-Heimsieg gegen Swansea geholt und das ist auch ihr einziges gemeinsames Spiel in den letzten Jahren gewesen. Beginn: 14.04.2012 – 16:00

Natürlich wird sich der heutige Gastgeber dieses Mal für die Niederlage in Blackburn rächen wollen, aber das Hauptziel wird es doch sein, die schwarze Serie von vier Spielen ohne erzielte Punkte zu beenden, die Swansea in die untere Tabellenhälfte gebracht hat. So haben sie auch vor vier Tagen bei QPR eine 0:3-Auswärtsniederlage kassiert und was Trainer Rodgers am meisten Sorgen macht, ist sicherlich die Tatsache, dass sie im Angriff völlig ungefährlich gewesen sind, während der Gegner alle möglichen Chancen ausgenutzt hat. Deswegen sind kurz vor diesem Duell gegen Blackburn ein paar Veränderungen im Team der Waliser zu erwarten, um die Mannschaft ein wenig aufzufrischen, aber auch bestimmte Stabilität in allen Mannschaftsbereichen einzubauen. Somit sollte auf der Position des Innenverteidigers der erfahrene Tate den Vortritt vor dem jungen Cualker bekommen, während im Mittelfeld der ein wenig erschöpfte Britton seinen Platz dem 20-jährigen McEachran überlassen könnte. Auch die Rückkehr des erholten Dyer auf die Positionen des rechten Flügelspielers wird erwartet, was also bedeutet, dass Routledge auf die Ersatzbank verbannt wird, der eigentlich der schlechteste Einzelspieler beim Gastauftritt beim QPR gewesen ist. Was diese Veränderungen dem Team bringen werden, bleibt abzuwarten, aber bestimmte Änderungen müssen gemacht werden, um zumindest diese negative Serie von Niederlagen zu beenden. Nicht dabei sind nur die von früher verletzten Mittelfeldspieler Bodde und Agustien.

Voraussichtliche Aufstellung Swansea: Vorm – Rangel, Williams, Tate, Taylor – McEachran, Allen – Dyer, Sigurdsson, Sinclair – Graham Werbung2012

Was die Rovers angeht, haben sie in der letzten Runde ein wenig ungeschickt eine Heimniederlage gegen Liverpool kassiert. Sie haben nämlich in der Nachspielzeit einen Gegentreffer kassiert und davor haben sie mit einem Spieler mehr auf dem Platz, den Rückstand von zwei Toren aufgeholt. Aber der Verlust an Konzentration in den letzten Minuten hat sie diesen einen Punkt gekostet und sie haben somit die vierte Niederlage in Folge kassiert. Jetzt sind ihre Chancen, den Klassenerhalt zu schaffen, minimal geworden. Aber noch ist nicht alles verloren, denn auch die Mannschaften über ihnen haben nur ein paar Punkte mehr und das kann man in den letzten fünf Runden aufholen, natürlich unter der Bedingung, dass sie endlich mal Siege holen. Deswegen hat Trainer Kean eine ziemlich offensive Aufstellung im Duell gegen Swansea angekündigt. Er hofft, dass er mit dieser aggressiven Herangehensweise hier und da einen Fehler der Gastgeber erwirken kann, während anderseits sein Team sehr schnelle Flügelspieler und dazu noch den erfahrenen Yakubu in der Angriffsspitze hat. Dieser Spieler hat im Spiel gegen Liverpool beide Tore für Blackburn erzielt, während in diesem Teil des Teams Hoilett ebenfalls unersetzbar ist. Dieses Mal könnten anstatt Formice und Pedersen an den Außenpositionen der erholte Rochin und der Franzose Modesta spielen. In die Abwehrreihe sollte der erfahrene Givet wieder ins Team zurückkommen, während nur die verletzten Verteidiger Salgado und Mittelfeldspieler Grella nicht dabei sind.

Voraussichtliche Aufstellung Blackburn: Robinson – Orr, Dann, Givet, Martin Olsson – Dunn, N’Zonzi – Rochina, Hoilett, Modeste – Yakubu

Im Duell zweier Teams die sich in sehr schlechter Spielform befinden, ist ein Remis irgendwie am wahrscheinlichsten, da das Hauptziel der beiden Vereine das Beenden der Serie von vier Niederlagen sein wird. Wir haben uns aber dazu entschieden, dass der Gastgeber aus Blackburn doch im kleinen Vorteil ist, weil die Rovers in diesem Moment die Punkte im Abstiegskampf viel mehr brauchen.

Tipp: Asian Handicap +0,5 Blackburn

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,94 bei 12bet (alles bis 1,84 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010