swanseaDas nächste Duell der dritten Runde der Premier League, das wir analysieren werden, wird in Wales stattfinden, wo der Aufsteiger Swansea City die Mannschaft von Sunderland AFC empfangen wird. Es ist interessant die Tatsache, dass beide Teams in den ersten beiden Runden jeweils einen Punkt ergattert haben. Am vergangenen Dienstag wurden sie noch aus dem Carling Cup eliminiert. Da Swansea City fast drei Jahrzehnten nicht in der Premier League gespielt hat, hatten sie keine Gelegenheit, auf Sunderland zu treffen, sodass dies für sie eine ganz neue Erfahrung sein wird. Beginn: 27.08.2011 – 16:00

Allerdings hofft der junge Trainer Rodgers, dass seine Jungs viel bessere Partien als in den vergangenen Tagen abliefern werden. Bei der Saisoneröffnung wurden sie nämlich im Auswärtsspiel gegen Manchester City regelrecht auseinander genommen (4:0) und vor sieben Tagen haben sie gegen Wigan ein torloses Remis im eigenen Stadion eingefahren. Für diesen einen Punkt müssen sie sich am meisten bei ihrem Torwart Vorm bedanken, weil er 15 Minuten vor dem Spielschluss einen Elfmeter verteidigt hat. Sie selber haben keine ernsthafte Chance gehabt, das Netz von Wigan zu bedrohen. So schwachen Partien haben sich auf jeden Fall negativ auf ihren Selbstvertrauen ausgewirkt. Vor vier Tagen wurden sie nämlich aus dem Carling Cup eliminiert und zwar gegen den Niedrigligisten Shrewsbury, der einen 3:1-Sieg im eigenen Stadion gefeiert hat. Diesen einen Treffer haben allerdings die Spieler von Swansea nicht erzielt, das war das Eigentor des Verteidigers Cansdell, sodass Trainer Rodgers über sehr schlechte Torumsetzung seiner Jungs sehr besorgt sein muss. Vor allem denken wir da an Sinclair, der in der letzten Saison einer der besten Torschützen in der Championship gewesen ist. Ein so schlechtes Spiel im Angriff ist umso merkwürdiger, wenn man bedenkt, dass Swansea mit drei Angreifern spielt, wobei sie auf der Bank ebenfalls einige solide Offensivspieler haben. Die haben in den letzten drei Spielen gar nichts gemacht. Sicherlich wird Trainer Rodgers am Samstag mit den Rotationen versuchen, ein wenig Frische ins Team zu bringen. Am meisten erwartet man vom Mittelfeldspieler Routledge, der in diesem Sommer als große Verstärkung von Newcastle geholt wurde.

Voraussichtliche Aufstellung Swansea: Vorm – Rangel, Williams, Caulker, Taylor – Britton, Agustien, Routledge – Dyer, Graham, Sinclair{source}
<div style=“text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);“ <h3><a rel=“nofollow“ href=“http://bet365.sportwetten-magazin.com“ target=“_blank“><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

Nachdem sie sehr gut in die Saison gestartet sind (ein Remis gegen den favorisieren Sunderland im Anfield Stadion), haben die Schützlinge des Trainers Bruce am vergangenen Wochenende ihre Fans sehr enttäuscht, als sie im Derby gegen Newcastle eine minimale 1:0-Niederlage kassiert haben. Diese Niederlage fällt ihnen schwer, weil sie im eigenen Stadion kassiert wurde. Daher wundert nicht, dass sie vor vier Tagen im Rahmen des Carling Cups eine Auswärtsniederlage gegen den Niedrigligisten Brighton eingefahren haben. Allerdings gab es in den ersten 90 Minuten keinen Treffer auf beiden Seiten, aber in der Verlängerung hat ihre Abwehr nur einmal gepatzt und das war genug, um sich von diesem Wettbewerb zu verabschieden. Trainer Bruce hat aus diesen Spielen etwas Positives gezogen und zwar dass er in den nächsten Spielen mit dem Neuzugang Gardner ernsthaft rechnen kann. Nach seiner sehr guten Partie wird er im Duell gegen Swansea wahrscheinlich gleich von der ersten Minute an Chance bekommen und zwar anstelle vom jungen Mittelfeldspieler Colback. Am Sonntag könnte es einige Änderungen in der taktischen Einstellung von Sunderlang geben, weil der rechte Außenspieler Bardsley für dieses Spiel gesperrt ist. Er wird wahrscheinlich durch den erfahrenen Bramble ersetzt, während außen vorne Elmohamady und Richardson spielen werden. Darüber hinaus soll Sessegnon an der Spitze des Angriffs zusammen mit Gyan agieren. Ausfallen werden der Torwart Gordon, Verteidiger O`Shea, Mittelfeldspieler Meyler und der Stürmer Campbel.

Voraussichtliche Aufstellung Sunderland: Mignolet – Brown, Bramble, Ferdinand – Elmohamady, Cattermole, Gardner, Larsson, Richardson – Sessegnon, Gyan

Da sie bereits am ersten Spieltag gegen Liverpool gezeigt haben, dass sie sehr unangenehm in der Ferne spielen können, werden wir in dieser Begegnung Sunderland den Vorteil geben. Sunderland muss sich noch bei seiner Fans für die Heimniederlag gegen Newcastle entschuldigen. Auf der anderen Seite hat der Aufsteiger aus Wales in der letzten Runde nicht geschafft,  die schwache Mannschaft von Wigan im eigenen Stadion zu bezwungen. Wir glauben kaum, dass es ihnen diesmal gegen eine qualitativ viel bessere Mannschaft, Sunderland, gelingen wird.

Tipp: Asian Handicap 0 Sunderland

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 2,25 bei betcris (alles bis 2,15 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010