tottenhamDie Analyse der Sonntagsspiele werden wir mit einem weiteren Londoner Derby im Rahmen der siebten Runde der Premier League fortsetzen. In diesem Derby werden beiden großen Rivalen aus dem nördlichen Teil der englischen Hauptstadt, Tottenham Hotspurs und Arsenal FC ihre Kräfte messen. Beide Mannschaften können eine aufsteigende Formkurve aufweisen und das garantiert uns sicher eine hochwertige Fußballvorstellung. Das Publikum im White Hart Stadion hofft, ein richtiges Tor-Fest erleben zu dürfen, welches übrigens eine der wichtigsten Eigenschaften ihrer vergangenen Duelle ist, in denen sie sonst die gleiche Leistung vollbracht haben, unabhängig davon, in welchem Stadion man spielt. Beginn: 02.10.2011 – 17:00

So haben sie im letzten Jahr in diesem Stadion nach insgesamt sechs erzielten Treffern Punkte geteilt und wenn man bedenkt, wie sie in der letzten Zeit spielen, dann ist es nicht auszuschließen, dass sich so etwas am Sonntag wiederholt. Die Spieler von Tottenham haben nach dem verlegten Duell gegen Everton in der ersten Runde eine richtige Blamage gegen das Duo aus Manchester erlebt, weil sie in zwei überzeugenden Niederlagen sogar acht Gegentore kassiert haben. Danach haben sie ihre Reihen neu konsolidiert und angefangen, bessere Partien abzuliefern, vor allem im Angriff. Daraus resultierten zwei Auswärtssiege über Wolverhampton und Wigan sowie der Triumph im großen Derby gegen FC Liverpool (4:0). Derzeit befinden sie sich auf dem sehr guten sechsten Tabellenplatz, obwohl sie ein Spiel weniger auf dem Konto haben. Darüber hinaus haben sie in der Europaliga ein Auswärtsremis gegen PAOK verzeichnet und vor drei Tagen feierten sie Heimsieg über den irischen Shamrock und zwar in einer kombinierter Besatzung, sodass Trainer Redknapp geschafft hat, seine große Stars vor diesem großen Derby am Sonntag zu erholen. An der Spitze des Angriffs wird das gefährliche Duo Defoe-Adebayor agieren. Dieses Duo ist für den Seig über Liverpool am meisten zuständig. Hinten diesem Duo wird ein sehr offensives Mittelfeld agieren. In einem solchen Mittelfeld wird er keinen Platz für die schwachen Pienaar, Lennon und Sandro geben, während die verletzten Verteidiger Dawson und Gallas sowie der Mittelfeldspieler Huddlestone definitiv nicht dabei sind.

Voraussichtliche Aufstellung Tottenham: Friedel – Walker, King, Kaboul, Assou-Ekotto –Parker, Modrić, van der Vaart, Bale – Defoe, Adebayor{source}
<div style=“text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);“ <h3><a rel=“nofollow“ href=“http://bet365.sportwetten-magazin.com“ target=“_blank“><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

Die Situation im Lager von Arsenal ist viel besser als vor 15 Tagen, als sie ihre letzte Niederlage kassiert haben und zwar auswärts gegen den sehr schwachen Blackburn. Danach haben die Jungs des Trainers Wenger drei Heimsiege in Folge verzeichnet (Carling Cup, Premier League und Champions League). Die Tordifferenz  betrug in diesen drei Spielen 8:2 und das bedeutet, dass diese Mannschaft eine sehr gute Torumsetzung hat, aber der Zustand in der Abwehr ist noch nicht auf dem gewünschten Niveau. Diese Situation ist nach der Verletzung des Verteidigers Koscielny beim letzten Training zusätzlich verschlechtert, während schon länger seine Kollegen aus der Abwehr, Vermaelen und Djourou nicht dabei sind. Die Alternative sind der schwache Squillaci und der unerfahrene Jenkinson. Deshalb hat Wenger angekündigt, dass am Sonntag neben Mertesacker der Mittelfeldspieler Song, der eine gute Arbeit im Duell gegen Olympiacos in der CL geleistet hat, die Chance erneut bekommen wird. In dieser CL-Begegnung, die sie mit 2:1 gewonnen haben, sind sie genau wie die Hotspurs gegen Shamrock mit einer kombinierten Mannschaft aufgelaufen, vor allem im Angriff. In diesem Duell erwartet man vom Kapitän van Persie sehr viel. Mit drei erzielten Treffern ist er momentan der Torschützenkönig des Teams. Ein zusätzliches Motiv der Gäste in diesem Spiel  ist sicherlich etwas schlechtere Platzierung (sie befinden sich auf dem 13. Platz in der Tabelle), sodass wie ein wesentlich aggressiveres und offensiveres Spiel von ihnen erwarten können. Ausfallen werden noch Diaby und Wilshere.

Voraussichtliche Aufstellung Arsenal: Szczesny – Sagna, Mertesacker, Song, Gibbs – Frimpong, Ramsey, Arteta – Walcott, van Persie, Gervinho

In diesem Spiel ist jede Prognose undankbar, weil beide Teams ihre Siegesserie fortsetzen wollen, aber da ihre Abwehrreihen in der jüngsten Vergangenheit viele Lücken aufgewiesen haben, kommt uns dieser Tipp auf ein torreiches Spiel irgendwie logisch vor.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,68 bei expekt (alles bis 1,60 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010