westbromwichAn diesem Wochenende wird die 36. Runde der englischen Premier League ausgetragen. Wir beginnen unsere Analyse mit der Begegnung zwischen dem 10-platzierten WBA und dem 15-platzierten Aston Villa. Die Gäste haben neun Punkte weniger auf dem Konto als ihre Gegner. Das Hinspiel endete mit dem Auswärtssieg der heutigen Gastgeber, die auch in letzter Saison einen Heimsieg feierten. Davor war Aston Villa viel erfolgreicher und feierte sogar vier Siege in fünf gespielten Aufeinandertreffen. Beginn: 28.04.2012 – 16:00

Es ist interessant die Tatsache, dass die letzten fünf direkten Duelle mit dem identischen Ergebnis von 2:1 endeten. Das zeigt uns sehr gut, dass diese beiden Mannschaften Überspielen des Gegners lieben, sodass wir am Samstagnachmittag wieder ein sehr interessantes und ungewisses Spiel erwarten können. Umso mehr, wenn man weiß, dass die Spieler von WBA nach den Siegen in den letzten zwei Runden den Klassenerhalt sicher haben, sodass sie bis zum Ende der Saison nur noch um Prestige spielen werden. Allerdings sollen wir nicht erwarten, dass sie in den verbleibenden drei Runden einfach aufgeben werden, denn ihr Trainer Hodgson ist bekannt dafür, dass er nur selten Berechnungen macht, sodass wir im Duell gegen Aston Villa maximales Engagement seiner Jungs erwarten können, zumal sie vor eigenen Fans spielen werden.  Das einzige, was für die Gäste spricht sind die eventuellen Änderungen in der Startaufstellung von WBA, weil es erwartet wird, dass einige Spieler, die keine große Einsatzzeit haben, die Chance bekommen und zwar damit der Trainer Hodgson den Einblick in die tatsächliche Qualität seines Spielerkaders vor der nächsten Saison gewinnt. Zusätzlich zu diesen möglichen Änderungen, müssen die Gastgeber in diesem Duell ohne Reid, Gera und Morrison auskommen.

Voraussichtliche Aufstellung WBA: Foster – Jones, Dawson, Ridgewell, Schorey –Tchoi, Scharner, Andrews, Thomas – Long, Cox Werbung2012

Im Gegensatz zu WBA befinden sich die Spieler von Aston Villa in einer sehr heiklen Lage und zwar nach dem sie eine Heimniederlage gegen Bolton kassiert haben. Derzeit haben sie nur noch drei Punkte im Vorsprung auf die Mannschaften aus der Gefahrenzone. Darüber hinaus ist ihr Selbstbewusstsein nach sieben sieglosen Runden auf einem niedrigeren Niveau. Deshalb hat Trainer McLeish einige Änderungen in der Erstbesatzung angekündigt, um ein wenig Erfrischung ins Team zu bringen. Auf der anderen Seite müssen wir wissen, dass Aston Villa die Mannschaft ist, die in dieser Saison am meisten Remis in der Liga gespielt hat, sogar 15. Sie spielen also sehr fest, vor allem in der Ferne, sodass sie auch diesmal das Hauptziel haben werden, ungeschlagen zu bleiben, wobei sie auch die geringste mögliche Chance ausnutzen werden, zu drei sehr wichtigen Punkten zu kommen.  Hier müssen wir noch erwähnen, dass Trainer McLeish in letzter Zeit sehr viele Probleme mit den Ausfällen seiner Spieler hat. Am Dienstag werden nämlich die verletzten Abwehrspieler Dunne und Collins, die Mittelfeldspieler Jenas und Delph sowie der Stürmer Bent fehlen.

Voraussichtliche Aufstellung Aston Villa: Given – Hutton, Cuellar, Clark, Warnock –Bannan, Herd, Gardner, N’Zogbia – Weimann, Agbonlahor

Die Gastgeber befinden sich in einer etwas schlechteren Form, aber wir müssen bedenken, dass sie den Klassenerhalt sicher haben, während den Gästen aus Birmingham nach der letzten Niederlage gegen Bolton unter den Nägeln brennt. Daher erwarten wir, dass sie in diesem Spiel ihr Bestes geben und zumindest ungeschlagen bleiben werden.

Tipp: Asian Handicap +0,5 Villa

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,82 bei 12bet (alles bis 1,72 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010