westhamNach einer zweiwöchigen Pause, wegen Verpflichtungen in den Nationalmannschaften, machen die Fußballer in ganz Europa dieses Wochenende mit den Ligawettbewerben weiter und traditionell treten als erster die Engländer auf. Ihre Meisterschaft ist nämlich schon bis zur 31. Runde gekommen und dieses Mal wird die einleitende Begegnung in London gespielt. Dort erwartet West Ham United den Tabellenanführer Manchester United. Beginn: 02.04.2011 – 13:45

In dieser Saison haben die „Hammers“ schon einmal die „Red Devils“ im eigenem Stadion besiegt und das im Rahmen des Carling Cups mit guten 4:0. Davor hat Manchester eine Serie von sogar sechs überzeugenden Siegen gegen West Ham verzeichnet, einschließlich des Treffens vom Saisonanfang im Old Trafford Stadion als sie mit 3:0 gefeiert haben.{source}
<div style=“text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);“ <h3><a rel=“nofollow“ href=“http://bet365.sportwetten-magazin.com“ target=“_blank“><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}  

Der Heimtrainer Grant hat schon betont, dass sein größtes Problem vor diesem Match am Samstag sein wird, seinen Spielern diese Begegnung vom Carling Cup aus den Köpfen zu „streichen“, da United damals mit einer „bunten“ Aufstellung aufgetreten ist, während ihnen irgendwie alles von der Hand gegangen ist. Aber dieses Mal erwartet sie bestimmt ein etwas ernsteres Auftreten der Schützlinge des Trainers Ferguson und so werden die „Hammers“ auch mit einer großen Versuchung zu kämpfen haben, wenn sie wenigstens unbesiegt bleiben und somit eine tolle Spielserie fortzusetzen wollen. Die Mannschaft von West Ham hat nämlich in den letzen vier Runden zwei Heimsiege und zwei Gastremis erzielt. Damit sind sie aus der Gefahrenzone entflohen, aber nur dank der besseren Tordifferenz im Gegensatz zu dem 18-platzierten Wolverhampton, der die gleiche Punktezahl hat. Auch der letzteplatzierte Wigan ist mit nur zwei Punkten im Rückstand und somit wartet auf West Ham bis zum Saisonende sicher ein heftiger Kampf um die Existenz in der Gesellschaft der besten englischen Mannschaften. Aber wenn sie so weiter spielen wie in den letzten Runden, können sie sicher mit einem positiven Ergebnis rechnen, obwohl nach United auf sie bald noch ein paar schwere Begegnungen warten, unter anderem die mit FC Chelsea und Manchester City. In der letzten Runde haben sie auch eine schwere Aufgabe, bei dem Gastspiel gegen Tottenham gehabt. Da haben sie die großen Punkte erreicht und ihr Netz gewahrt, wofür natürlich das größte Lob dem Nationaltorwart Green gilt. Neben ihm war auch die Abwehrreihe mit Kapitän Upson an der Spitze auf der Höhe des Geschehens, während auch das Mittelfeld eine gute Arbeit geleistet hat, mit Parker und Rückkehrer Hitzlsperger in den Hauptrollen. Trainer Grant erwartet von diesen beiden Reihen eine ähnliche Herangehensweise auch gegen United, während im Angriff zwei Spieler, die in der Wintertransferperiode gekommen sind und zwar Demba Ba und der erholte Piquionne, ihre Chance bekommen werden. Auch dieses Mal sind in der Konkurrenz nicht der verletzte Robbie Keane und die Mittelfeldspieler Stanislas und Collinson.

Voraussichtliche Aufstellung West Ham: Green – Jacobsen, da Costa, Upson, Bridge – O’Neil, Parker, Noble, Hitzlsperger – Demba Ba, Piquionne

Was die momentane Form der „Red Devils“ betrifft, sind sie vor ca. 15 Tagen endlich zu einem Meisterschaftstriumph gekommen und zwar zu Hause gegen Bolton. Damit haben sie die unangenehme Serie von zwei Niederlagen beendet. Dadurch haben sie nämlich ihre Leader Position ernsthaft gefährdet. Aber den positiven Ergebnissen in den übrigen Matches dankend, aber auch dem tollen Berbatov, der in der 88 Minute seinen 20. Treffer in diese Saison und somit die drei Punkte gegen Bolton erzielt hat, sind die „Red Devils“ wieder um fünf Punkte im Vorsprung, im Gegensatz zu ihrem ersten Verfolger FC Arsenal. Der hat aber auch ein Spiel weniger auf dem Konto. Da der FC Arsenal in diese Runde eine etwas leichtere Arbeit in dem Heimduell gegen Blackburn hat, haben die Schützlinge des Trainer Ferguson in der Begegnung mit den „Hammers“ einfach keine Recht auf einen neuen Patzer und sie müssen gleich von Anfang an offensiv spielen, um so zu den ganzen drei Punkten zu kommen. Man muss erwähnen, dass die „Red Devils“ vor dieser Begegnung mit Bolton, im Rahmen des FA Cups beim Heimspiel gerade Arsenal besiegt haben, während sie auch im Achtelfinale der Champions League vor eigenen Fans besser als der französische Marseille gewesen sind. Auf diese Weise haben sie sich wieder in das Viertelfinale dieser Elitemeisterschaft platziert. Dort erwarten sie zwei sehr attraktive Spiele gegen den großen Rivalen Chelsea und das erste Spiel steht schon am Mittwoch, dem 6. April auf dem Programm. Deshalb wird Ferguson in diesem Match mit West Ham sicherlich versuchen ein wenig zu taktisieren aber wir bezweifeln dass ihm die „feurigen“ Fans dies erlauben werden. Wegen Verletzungen sind auch weiterhin nicht dabei der Mittelfeldspieler Fletcher, Hargreaves und Anderson, während die Gäste die meisten Probleme in der Abwehrreihe haben, wo der verletzte Ferdinand, O´Shea und Rafael fehlen werden und auch Evans, der für diese Begegnung gesperrt ist.

Voraussichtliche Aufstellung United: van der Sar – Brown, Smalling, Vidić, Evra – Carrick, Valencia, Scholes, Nani – Rooney, Berbatov

Auch mit so vielen Ausfällen der Spieler, sind wir der Meinung dass Manchester United weiterhin die bessere Mannschaft ist, im Gegensatz zu den „Hammers“ aus London und sie brauchen unbedingt die Punkte, um sich an der Tabellenspitze zu festigen. Dazu möchten die „Red Devils“ sicher auch Rache für die überzeugende Niederlage im Carling Cup. Dieser Sieg würde ihnen auch noch das Selbstbewusstsein vor der ersten Begegnung gegen Chelsea, im Viertelfinale der Champions League steigern.

Tipp: Sieg Manchester

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,85 bei expekt (alles bis 1,75 kann problemlos gespielt werden)

Auf der anderen Seite werden die Gastgeber alles tun, um das Spiel vom Carling Cup zu wiederholen und das einzige Rezept dafür ist ein offensives Spiel gleich von der ersten Minute an. Damit könnten sie eventuell schon in der ersten Halbzeit die geschwächte Abwehr der Gäste überraschen. Wenn das ihnen nur einmal gelingen sollte, dann müsste Manchester auch viel offener spielen und wir könnten bis zum Ende ein ziemlich effizientes Spiel zu sehen bekommen.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,92 bei Ladbrokes (alles bis 1,82 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010