wolvesDie Analyse der Sonntagsspiele beginnen wir mit der Begegnung der 36. Runde des englischen Premierships. Dort trifft der vorletzten Wolverhampton und auf die Albions, die sich momentan auf dem 11. Tabellenplatz befinden. In der Hinrunde hat ihr direktes Duell mit einem Remis geendet. Davor trafen die beiden Teams im Championship aufeinander und zwar vor drei Saisons als West Bromwich etwas besser gewesen ist. Beginn: 08.05.2011 – 13:00

Trotzdem signalisiert uns die momentane Tabellensituation, dass dieses Spiel für die Gastgeber in Abstiegskampf vielleicht entscheidend ist, da sie genau wie Wigan nur einen Punkt hinter Blackpool sind, der sich momentan knapp über der Abstiegszone befindet. Unter ihnen befindet sich, mit zwei Punkten weniger nur West Ham, aber die Londoner Mannschaft hat in den übrigen drei Runden das „leichteste“ Programm. So wird alles bis zum Meisterschaftsende offen bleiben. Was die momentane Form der Wolfs angeht, ist sie überhaupt nicht vielversprechend, da sie seit fünf Runden keinen Sieg geholt haben. Sie haben aber trotzdem etwas Selbstbewusstsein nach dem letzten Auswärtsremis bei Birmingham getankt. Trainer McCarthy hat übrigens in diesem Spiel ziemlich defensiv gespielt, weil sein Hauptziel gewesen ist unbesiegt zu bleiben. Das ist ihm am Ende auch gelungen. Aber gegen den entlasteten West Bromwich muss er einfach von der ersten Minute an aggressiv spielen lassen. Deswegen hat er auch angekündigt, dass er wieder mit zwei vorderen Spielern antreten wird und zwar Fletcher und Doyl. Auf der Bank sollte wieder nach langer Zeit der ungenügend erholte Ebanks-Blake sitzen. Der könnte zusammen mit noch einem Rückkehrer und zwar Hunt sehr wahrscheinlich in der zweiten Spielhälfte seine Chance bekommen.

Voraussichtliche Aufstellung Wolverhampton: Hennessey – Stearman, Craddock, Berra, Elokobi – Foley, O’Hara, Henry, Jarvis – Fletcher, Doyle{source}
<div style=“text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);“ <h3><a rel=“nofollow“ href=“http://bet365.sportwetten-magazin.com“ target=“_blank“><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

Im Gegensatz zu den Wolves befinden sich die Spieler von West Bromwich in den letzten zweieinhalb Monaten in einer tollen Spielform. Das beweist auch die einzige Niederlage in den letzten zehn Spielen und zwar vor drei Runden gegen Chelsea. Danach sind die Schützlinge des erfahrenen Trainers Hodgson zum großen Punkt bei Tottenham gekommen. Das haben sie dann mit einem Heimsieg in der letzten Runde gegen Aston Villa gekrönt und zwar nachdem sie in der ersten Halbzeit ein Tor hinten lagen, während sie in der 60. Minute wegen einer zweiten gelben Karte auch noch ohne Scharner geblieben sind. Das zeigt uns noch einmal, wie psychisch stabil diese Mannschaft ist. Der größte Dank gehört natürlich dem tollen Trainer Hodgson, der aus einer durchschnittlichen Mannschaft in einer sehr kurzen Zeit ein respektables Team erschaffen hat. Er hat nämlich, genau wie letztes Jahr mit Fulham und mit den Wolves das System 4-2-3-1 aufgestellt, was seinen Gegnern offensichtlich sehr viele Probleme bereitet. In der Angriffsspitze hat er den sehr gut gelaunten Odemwingie, der übrigens mit 14 erzielten Treffern der fünfte Torschütze der Liga ist. Dieses Mal könnte es doch gewisse Defensivprobleme geben, weil auf der Position des hinteren Mittelfeldspielers der suspendierte Scharner, Dorrans und Reid fehlen werden. So wird Hodgson von der ersten Minute an mit dem schwächlichen Mulumbuo und Tchoi spielen lassen.

Voraussichtliche Aufstellung WBA: Carson – Jara, Tamas, Olsson, Shorey – Mulumbu, Tchoi, Morrison, Brunt, Vela – Odemwingie

Genau diese Ausfälle der defensiven Standardspieler in den Reihen der Gäste sollten in diesem Spiel der größte Vorsprung für die motivierte Heimmannschaft sein. Diesen Vorsprung sollten sie ausnutzen können, wenn sie auch weiterhin Chancen auf den Klassenerhalt haben wollen.

Tipp: Sieg Wolves

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 2,20 bei Unibet (alles bis 2,10 kann problemlos gespielt werden

Werbung2010