Watford – Crystal Palace, 08.02.13 – Championship

Nach langer Zeit werden wir wieder eine Begegnung aus der englischen Championship analysieren. Im Rahmen der 31. Runde treffen der viertplatzierte Watford und der fünftplatzierte Crystal Palace, der einen Punkt weniger auf dem Konto hat, aufeinander. Das Hinspiel endete mit einem überraschenden Auswärtssieg von Watford (3:2), während Crystal Palace in den beiden letztjährigen Ligaspielen triumphiert hat. Beginn: 08.02.2013 – 20:45

Allerdings müssen wir bedenken, dass Watford damals nicht vom großartigen italienischer Trainer Gianfranco Zola geleitet wurde. Er zwang nämlich seinen äußerst offensiven Spielstil gleich zum Beginn der Saison auf und dies brachte ihm sehr viel Erfolg. Wir müssen aber dazu sagen, dass er auch schlechte Zeiten hatte, vor allem am Ende des letzten Jahres, aber in den letzten fünf Ligarunden haben seine Schützlinge wieder angefangen gute Partien abzuliefern und in diesem Zeitraum haben sie sogar vier Siege und nur eine Niederlage verbucht. Momentan befinden sie sich auf dem sehr guten vierten Tabellenplatz und auf den zweitplatzierten Leicester liegen sie nur einen Punkt im Rückstand, sodass sie die reale Chance haben, sich den direkten Aufstieg zu sichern. Dies wäre natürlich ein großer Erfolg für diese Mannschaft, die budgetmäßig erst in der Tabellenmitte ist. Sie spielen immer auf mehr Tore und daher ist es nicht überraschend, dass sie mit 58 erzielten Toren die effizienteste Mannschaft der Liga sind. Dafür ist am meisten das Sturmduo Deeney-Vydra zuständig sowie der Spielmacher Abdi, der einer der besten Passgeber ist. Trainer Zola muss in diesem Duell auf die verletzten Verteidiger Neuton und Angreifer Mujangi Bia verzichten.

Voraussichtliche Aufstellung Watford: Almunia – Doyley, Hall, Ekstrand – Cassetti, Chalobah, Battocchio, Pudil – Abdi – Deeney, Vydra

Im Unterschied zu Watford besetzte Crystal Palace für eine lange Zeit den zweiten Platz der Championship, aber neulich kassierten sie zwei Niederlagen und ein Remis in Folge, sodass sie von sogar drei Mannschaften in der Tabelle überholt wurden. Am letzten Spieltag kehrten sie zu ihren alten Gewohnheiten zurück und sie holten dabei einen 2:1-Heimsieg gegen Charlton und zwar am meisten dank dem erfahrenen Angreifer Murray, der beide Tore für seine Mannschaft erzielt hat. Da ist noch der junge englische Nationalspieler Zaha, der vor kurzem einen Vertrag mit dem berühmten Manchester United unterschrieben hat, aber bis zum Ende der Saison wird er noch für Crystal Palace spielen. Natürlich freut sich Trainer Holloway, der für seine äußerst offensive Spieltaktik mit drei Angreifern bekannt ist, sehr darüber, weil er auf jeden Fall gute Spieler in diesem Mannschaftsbereich braucht. Und gerade wegen seiner offensiven Taktik erwarten wir, dass sie in diesem Duell gegen Watford um alles oder nichts spielen werden. Ein zusätzliches Motiv der Gäste für die Rache wird sicherlich die Heimniederlage aus dem Hinspiel darstellen. Ausfallen werden die verletzten Verteidiger McCarthy und der brasilianische Mittelfeldspieler Moritz.

Voraussichtliche Aufstellung Crystal Palace: Speroni – Moxey, Delaney, Ramage – Richards, Butterfield, Dikgacoi, Jedinak – Zaha, Murray, Dobbie

Da es hier um einen direkten Kampf um die Tabellenspitze zwischen den beiden effizientesten Mannschaften der Liga geht, ist ein offenes und dynamisches Spiel mit vielen Treffern irgendwie sehr realistisch zu erwarten.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,80 bei bet365 (alles bis 1,70 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!

Statistiken und Livescore: Watford – Crystal Palace