Watford – Leicester, 12.05.13 – Championship

Nachdem im ersten Halbfinalmatch der Aufstiegsrelegation Leicester einen minimalen 1:0-Sieg gefeiert hat, werden diese beiden Vereine am Sonntag noch einmal aufeinandertreffen und zwar diesmal in Watford. Beginn: 12.05. 2013 – 13:30

Die Gastgeber werden unter enormem Druck stehen, weil sie mit einem Tor im Rückstand sind, aber bereits ihr erstes Halbfinalspiel hat sehr gut gezeigt, wie wichtig der Heimvorteil für diese beiden Mannschaften ist. Die Schützlinge des Trainers Zola haben nämlich während des Großteils des Spiels sehr gut gespielt, aber der ständige Druck des Gegners hat acht Minuten vor dem Spielschluss Früchte getragen und zwar als sie mit einer großen Unterstützung der eigenen Fans das einzige Tor im Spiel erzielt haben. Ein solches Szenario erhoffen sich die heutigen Gastgeber aus Watford, zumal sie wissen, wie sie gegen Leicester zum Sieg kommen können, denn in der Regulär-Saison haben sie in den beiden direkten Duellen identische 2:1-Siege geholt. Trainer Zola ist sich aber dessen bewusst, dass sie ein kassiertes Gegentor teuer zu stehen kommen könnte, weshalb sie nicht allzu offensiv sein werden. Hier sollte erwähnt werden, dass der zweitbeste Torschütze der Mannschaft Deeney, der vor drei Tagen rot-gesperrt war, wieder dabei ist, während die verletzten Verteidiger Neuton und Angreifer Mujangi Bia ausfallen werden.

Voraussichtliche Aufstellung Watford: Almunia – Cassetti, Doyley, Ekstrand – Anya, Chalobah, Hogg, Pudil – Abdi – Deeney, Vydra

Im Gegensatz zu Watford hat Leicester vor drei Tagen Geduld bewiesen und dies wurde schließlich mit dem Treffer von Nugent im Spielfinish belohnt. Natürlich ist dies ein sehr gutes Ergebnis vor dem Rückspiel, zumal sie kein Gegentor kassiert haben, wofür der Torwart Schmeichel, der einige gefährliche Schüsse abgewehrt hat, das größte Verdienst hat.  Dennoch ist Trainer Pearson über die Tatsache besorgt, dass der Gegner viele Torchancen locker produziert hat, sodass er dieses Problem in der Abwehr lösen muss. Allerdings sind sie sich dessen bewusst, dass sie gegen die toreffizienteste Mannschaft aus der Regulär-Saison spielen, sodass sie es nicht einfach haben werden, das eigene Tor zum zweiten Mal in Folge sauber zu halten. Nach dem Triumph im Hinspiel ist ihr Selbstbewusstsein sicherlich zusätzlich gestiegen, sodass sie sich mit einer besseren Abwehr und den schnellen Konterangriffen ein positives Ergebnis in Leicester erhoffen. Sie werden wahrscheinlich mit der gleichen Besatzung wie vor drei Tagen auflaufen, wobei die verletzen Verteidiger Whitebread und Mittelfeldspieler Gallagher fehlen werden.

Voraussichtliche Aufstellung Leicester: Schmeichel – de Laet, Keane, Morgan, Schlupp – Knockaert, James, King, Dyer – Wood, Nugent

Wir haben bereits im ersten Spiel der Playoffs gesehen, dass Watford eine qualitativ viel bessere Mannschaft ist als Leicester, aber im Spielfinish kassierten die heutigen Gastgeber wegen des Mangels an Konzentration ein unglückliches Gegentor, sodass sie nun ihr Maximum geben müssen, um mit der Unterstützung der eigenen Fans zum Triumph zu kommen.

Tipp: Sieg Watford

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 2,30 bei bet365 (alles bis 2,20 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!

Statistiken und Livescore: Watford – Leicester