ImageDie nächste Begegnung der Premiership, die wir analysieren, ist das Duell zweier Teams der Tabellenmitte oder sogar aus dem unteren Teil der stärksten englischen Liga. Realistisch gesehen sollte Sunderland  mit seinem Spielkader viel besseren Partien abliefern als bisher, während die Spieler von Birmingham in der letzten Saison über ihre eigenen Möglichkeiten gespielt haben und am Ende einen großartigen neunten Platz belegt haben.

Der Gastgeber erwartet die Begegnung in seinem Stadium of Light in einer sehr guten Verfassung, nachdem sie einige mittelmäßigen Partien in den Testspielen hatten, wo sie dreimal siegreich waren, aber vor ein paar Tagen vom deutschen Hoffenheim bezwungen wurden.

Nachdem in der Sommerpause der Mittelfeldspieler Cana und der Stürmer Jones den Verein verlassen haben, holte der Trainer Steve Bruce im Sommer einige neue Spieler zur Verstärkung, vor allem für die Abwehr und für das Mittelfeld. Zurzeit ist er auf der Suche nach noch einem zusätzlichen Stürmer. Im Zuge der Neuzugänge kamen nach Sunderland die ausgezeichneten Verteidiger Bramble, Onuoha und Mensah, die zusammen mit da Silva und Turner eine undurchdringliche Schutzmauer vor dem Gordons Tor aufbauen sollen, der zu Beginn der Meisterschaft wegen Verletzung vom belgischen Torwart Mignolet ersetzt werden soll. Das Mittelfeld ist neben Richardson, Malbranque und Tainio zusätzlich mit Paraguayer Riverosa verstärkt, während der brillante Torschütze Darren Bent um den Stammplatz im Angriff mit Campbell und Healy kämpfen muss.

 

Der Trainer von Birmingham, der Schotte Alex McLeish, behielt seine besten Spieler, und das Team ist durch den serbischen Stürmer Zigic und den Torwart Foster verstärkt. Gerade mit der Ankunft von Zigic wird viel effizienteres Spiel von The Blues erwartet, die in den letzten Saison am meisten Probleme mit Tore schießen hatten, wobei ihre fantastische Verteidigung mit Ridgewell, Carr und Murphy  wieder mal von der entscheidenden Bedeutung für den Klassenerhalt in Premier League sein soll. Sie haben eins der besten Mittelfelde, bestehend aus Bowyer, Larsson sowie aus zwei Schotten Ferguson und McFadden, der sehr offensiv agiert und so wurde er der zweite Torschütze seines Teams in der letzten Saison. Neben Zigic sollte in der Spitze des Angriffs noch Jerome stehen.

 

Unabhängig von den großartigen Spielen von Birmingham in der letzten Saison, sind wir der Meinung, dass es schwierig sein wird, diesen Erfolg auch in diesem Jahr zu wiederholen, weil ihre Konkurrenten wesentlich mehr Verstärkung in der Sommerpause geholt haben. Bereits im Duell gegen Sunderland sollte sich zeigen, ob sie wie im letzten Jahr, mit der harten Verteidigung ständigen Angriffen des Gegners standhalten können. Auf der anderen Seite  haben wir den großartigen Torschützen Bent, der mit Leichtigkeit auch die kleinsten Fehler seiner Gegner mit einem Tor bestraft.

Tipp: Asien Handicap -0,25 Sunderland

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,93 bei bet365 (alles bis 1,80 kann problemlos gespielt werden)

Noch keine 100 Euro genommen? Dann wird es Zeit!