Im letzten Samstagsduell der englischen Premier League, das wir analysieren, trifft der Gastgeber aus dem Stadtteil Aston in Birmingham auf den Gast FC Bolton. Beide Teams haben gute Saisonstarts hingelegt und momentan befinden sie sich irgendwo in der Tabellenmitte. Die Historie der direkten Duelle ist in den letzten zwei Jahren auf der Seite von Villa gewesen und in den letzten vier Aufeinandertreffen gab es drei Siege von Villa und ein Remis, das aber bei Bolton gespielt wurde.

 

Vor ein paar Tagen wurde bei Villa bestätigt, dass der Ex-Trainer von Liverpool, der Franzose Houllier, das Ruder übernehmen wird und das heutige Spiel ist sein Debüt auf dieser Position. Wie die Spieler mit seinem Spielsystem klar kommen werden bleibt abzuwarten, aber das gelöste Trainerproblem bringt sicherlich mehr Ruhe in den Verein, was als sehr positiv anzusehen ist. In den ersten vier Spielen gab es zwei Heimsiege und zwei Auswärtsniederlagen, was an sich hinnehmbar ist. Der Rauswurf aus der Europaliga dürfte auch keine größeren Folgen am Team hinterlassen, weil die Europaliga in England eher nicht sehr viel zählt. Bei Villa zählt die heimische Liga sowieso viel mehr und da versuchen sie den nächsten Schritt zu wagen, also einen Platz unter den Ersten Vier zu holen. Heute sind der fast erholte Carew und der Neuzugang Irland gefragt. Außer ihnen kann man sich auch immer auf den Stürmer Abgonlahor verlassen. Hinter den Spitzen sind die schnellen Young und Petrov ein Trumpf und diese beiden Spieler dürften den entscheidenden Vorteil bringen. Der Trainer Houllier muss sicherlich sehr viel mit der Abwehr arbeiten, damit sie stabiler wird, weil sie ganze acht Gegentore in den ersten vier Partien kassiert hat.

Voraussichtliche Aufstellung Villa: Friedel – L. Young, Collins, Dunne, Warnock –  Albrighton, Downing, Petrov, Reo-Coker, A. Young – Agbonlahor

 

Das Team aus Bolton, das unter der Leitung des Trainers Coyle steht, hat einen halbwegs guten Saisonstart gehabt. In den ersten drei Runden gab es einen Sieg und zwei Remis und erst am vierten Spieltag gab es die erste Saisonniederlage – bei Arsenal. Jetzt am fünften Spieltag erwartet sie wieder ein sehr schweres Gastspiel bei Villa, somit sie ihre Reihen schnell, nach der hohen 1:4 Niederlage, bei Arsenal konsolidieren sollten. Das Gastspiel in Birmingham wird noch zusätzlich durch den Ausfall des Abwehrchefs Cahill erschwert. Außer ihm ist auch Torwart Jaaskelainen gesperrt. Im Angriff erwarten wir wieder das offensive Duo Elmander und Davies und für das Mittelfeld sind als Hauptakteure der defensive Koreaner Lee und der junge Muamba aufgestellt, die zwar nicht schlecht sind, aber die nötige Spielerfahrung gegen die großen Vereine noch nicht haben.

Voraussichtliche Aufstellung Bolton: Bogdan – Ricketts, Knight, Robinson, Steinsson –  Lee, Muamba, Taylor, Petrov – Davies, Elmander

 

Dieser Tipp ist vielleicht einer der sichersten dieses Wochenendes, weil das Team aus Bolton traditionell keine Chance im Villa-Park hat und sich auf der anderen Seite die Heimspieler dem neuen Trainer in die Startelf aufzwingen wollen. Ein zusätzliches Argument für einen Heimsieg ist die geschwächte Abwehr der Gäste, die den Ausfall von Cahill nur sehr schwer kompensieren kann.

Tipp: Sieg Aston Villa

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,87 bei 12bet (alles bis 1,80 kann problemlos gespielt werden)

Noch keine 100 Euro genommen? Dann wird es Zeit!