Die zweite von uns analysierte Begegnung des 14. Spieltags der englischen Premier League wird im St. Andrews Stadion in Birmingham stattfinden, wo die gleichnamige heimische Mannschaft den aktuellen Meister und Tabellenanführer FC Chelsea empfängt. Der Gastgeber aus Birmingham verweilt derzeit auf dem 18. Platz mit 15 Punkten im Rückstand auf den Tabellenersten.

{source}
<div style=“text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);“><font color=“#CCCCCC“>Werbung:</font><a href=“http://wettbonus.net/magazin.htm“ target=“_blank“>22€ Tshirt Gutschein als Extra bei zwei Buchmachern!</a></div>
{/source}

Die Gastgeber geben genauso wie im letzten Jahr nur schwer die Punkte ab, so dass der FC Chelsea alles geben muss, um seine positive Serie der letzten fünf Jahren fortzusetzen, wo sie sechs Mal einen Sieg gegen Birmingham City gefeiert haben, während vier Spiele ohne einen Sieger endeten.

 

Den Schützlingen des Trainers McLeish ist  es im vergangenen Jahr gelungen, im eigenen Stadion gegen Chelsea ungeschlagen zu bleiben, und sicherlich hätten sie nichts dagegen, dieses Ergebnis in diesem Spiel wiederzuholen. Obwohl einige Optimisten in ihren Reihen glauben, dass sie derzeitige Krise der Londoner ausnutzen könnten, um den Sieg über FC Chelsea nach mehr als fünf Jahre zu feiern, ist es für den Trainer McLeish viel wichtiger, dass sie keine neue Niederlage kassieren, damit sie nicht noch tiefer fallen, denn sie befinden sich eh in der Gefahrenzone. Wenn sie ihr Spiel im Angriff nicht drastisch verbessern, werden sie aus dieser Situation nur schwer herauskommen. Jerome und die Neuzugänge Zigic und Beausejour haben noch nicht die richtige Form gefunden. Der Weißrusse Hleb spielt ebenfalls sehr wechselhaft, und so ist der Mangel an Kreativität im Sturm das größte Problem dieses Teams, während die Abwehr und der defensive Teil des Mittelfelds sehr stabil ist und nur selten Gegentore kassiert. Der Trainer McLeish hat eine defensivere Aufstellung mit fünf Mittelfeldspielern angekündigt, während an der Spitze des Angriffs Jerome agieren soll. Er ist etwas beweglicher als Zigic und sollte sich besser im gegnerischen Strafraum zurechtfinden.

Voraussichtliche Aufstellung Birmingham: Foster – Carr, Johnson, Dann, Ridgewell –   Bowyer, Ferguson, Larsson, Hleb, Gardner – Jerome

 

Die überraschende Heimniederlage gegen Sunderland in der letzten Runde hat für alle Fans von FC Chelsea definitiv einen großen Schock dargestellt, aber zum Glück haben sie viele gute Partien absolviert, so dass sie weiterhin der Tabellenanführer geblieben sind. Dem Trainer Ancelotti ist es überhaupt nicht klar, wie seine Schützlinge ein so schlechtes und lustloses Spiel abliefern konnten, aber er fügte noch hinzu, dass sie sich nicht viel mit der Vergangenheit beschäftigen, sondern versuchen werden, bereits in diesem Spiel gegen Birmingham City an die neuen drei Punkte zu kommen. Sicher ist, dass diese Niederlage sowie die vor drei Runden gegen FC Liverpool durch den Ausfall des kreativen Lampard teilweise verursacht wurden. Und da ist noch das Sturmtrio Kalou-Drogba-Anelka, das bei weitem nicht so torgefährlich ist, wie es zu Beginn der Meisterschaft gewesen ist, als es Tore wie am laufenden Band produziert hat. Die Blauen werden es nicht leicht haben, denn sie müssen auf die verletzte Benayoun und Alex, sowie den gesperrten Essien verzichten, aber die besten Teams finden sich auch in den schwierigen Situationen zurecht, so dass wir einen ganz anderen FC Chelsea als im Spiel vor sieben Tagen gegen Sunderland erleben könnten.

Voraussichtliche Aufstellung Chelsea: Cech – Bosingwa, Ivanović, Terry, Cole – Mikel, Ramires, Zhirkov – Kalou, Drogba, Anelka

 

Obwohl die letztjährige Begegnung ohne einen Sieger endete, gehen die Gäste aus London dieses Mal in einer ganz anderen Stimmung nach Birmingham, weil sie dringend ein gutes Ergebnis brauchen, um ihr Selbstvertrauen zu steigern und der Gastgeber, der derzeit immer schlechter spielt und immer tiefer fällt ist im Moment sicherlich kein Verein, der die ehrgeizige Gäste stoppen kann.

Tipp: Sieg Chelsea

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,80 bei sportbet (alles bis 1,70 kann problemlos gespielt werden)

 

Unser zweiter Tipp bezieht sich auf wenige Tore, weil beide Teams im Moment eine viel stärkere Abwehr als Angriff haben und die Taktik des heimischen Trainers deutet darauf hin, dass er auch mit einem torlosen Spiel zufrieden wäre. Auch die Gäste werden im Falle einer Führung geschlossener spielen, weil sie nicht riskieren wollen, ein unnötiges Tor durch das Offensivspiel zu kassieren.

Tipp: unter 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 1,88 bei ladbrokes (alles bis 1,75 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!