Die dritte Runde der stärksten englischen Liga werden am Samstag im Ewood Park Blackburn und Arsenal eröffnen, zwei Teams, die die diesjährige Saison ziemlich gut begonnen haben. Die Rovers sind nach dem Heimsieg über Everton in der letzten Runde von Birminhgam bezwungen worden, obwohl sie ein gutes Spiel abgeliefert haben.

 

Auf der anderen Seite kam Arsenal in der Verlängerung zu einem Punkt gegen Liverpool, und bezwang später den neuen Erstligisten Blackpool mit 6:0 vor den Augen seiner Fans. Der junge Walcott erzielte in diesem Spiel übrigens einen Hattrick.

 

Der Trainer von Blackburn, Sam Allardyce, hat diese Saison mit einer eher defensiven 5-3-2 Formation begonnen, wobei er im Angriff mit den hervorstehenden Kalinic und El-Hadji Diouf versucht, etwas mehr zu erreichen, während hinter ihnen die beweglichen Pederson und N´Zonzi spielen. Der Mittelfeldspieler David Dunn ist wegen seiner leichten Verletzung für das Spiel mit Arsenal fraglich, und so könnte er durch den Iren Andrews ersetzt werden. Der stärkste Teil des Teams ist die verstärkte Verteidigung, angeführt von Nelsen und Samba. Im Tor steht Robinson. Am vergangenen Mittwoch musste Blackburn in der zweiten Runde des Carling Cups spielen, wo sie im eigenen Stadion die unangenehme Mannschaft von Norwich besiegt haben. Drei Tore hat die diesjährige Verstärkung aus Manchester City, Mame Biram Diouf, erzielt und wir sollten nicht überrascht sein, wenn er seine Chance gegen Arsenal von der ersten Spielminute an bekommt. Außer dem erfahrenen Dunn, sind alle Rovers Spieler bereit für diese Begegnung und sie werden versuchen, die letztjährige Partie, in der sie die Gäste aus London mit 2:1 geschlagen haben, zu wiederholen.

 

Im Gegensatz zu seinem Kollegen, dem Trainer der Gunners, hat Arsene Wenger wie üblich einige Probleme bei der Zusammenstellung des Teams, so dass in diesem Spiel auf jeden Fall die verletzten Bendtner, Ramsey, Nasri und der diesjährige Neuzugang Koscielny ausfallen, während Denilson, Diaby und Song immer noch schwach sind, ebenso ihre besten Spieler Fabregas und van Persey. Allerdings werden einige von ihnen sicher einen Platz in der Startaufstellung erhalten. Das todgefährliche Sturm Trio sollte, wie in der Begegnung gegen Blackpool aus Walcott, Arshavin und dem Neuzugang Cgamakh bestehen. In der Abwehr könnte neben Vermaelen auch die neuste Verstärkung im Team, der Franzose Squillaci, der von Sevilla zu Arsenal wechselte, spielen, oder eventuell der wieder gesunde Djourou. Auf den Positionen der Aussenverteidigung werden Sagna und Clichy stehen. Im Mittelfeld bekommt der 18-jährige Wilsher seine Chance immer öfters, so können wir erwarten, dass er in diesem Duell, auf der Position des verletzten Nasri, wieder spielt.

 

Obwohl er angesichts des Spielerkaders von Pechsträhnen verfolgt ist, hat der Trainer Wenger in den vergangenen Saisons gelernt, damit umzugehen, so dass es ihm immer wieder gelingt, ein anständiges Team zu formieren, das in der Lage ist, mit jedem Erstligisten mitzuhalten. Das erwarten wir auch im Duell gegen Blackburn. Die Gastgeber sind eine recht unangenehme Mannschaft, wenn sie zu Hause spielen, aber die Gäste aus London tragen trotzdem die Favoritenrolle in dieser Begegnung, sowohl wegen der ausgezeichneten Spielform ihrer Stürmer, als auch wegen der größeren Motivation als die ihrers Gegners, der ein bisschen müde nach dem Spiel im Carling Cup ist. 

Tipp: Sieg Arsenal

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 1,60 bei interwetten (alles bis 1,55 kann problemlos gespielt werden)

Noch keine 100 Euro genommen? Dann wird es Zeit!