In der einzigen Sonntagsbegegnung der englischen Premier League, die wir analysieren werden, treffen im Craven Cottage Stadion in London zwei Mannschaften, die nicht wirklich in der besten Form sind, und zwar FC Fulham und Manchester City aufeinander. Die beiden Teams haben durch die schlechtere Ergebnisse in der letzten Zeit ihre Tabellenplatzierung verpatzt.

So befindet sich der FC Fulham im unteren Teil der Tabellen, mit nur einem Punkt im Vorsprung auf die Abstiegsmannschaften, während die favorisierte Mannschaft von Manchester City auf dem vierten Platz vorzufinden ist, und zwar sechs Punkte hinter dem Tabellenersten FC Chelsea. In der jüngsten Vergangenheit waren die Gäste aus Manchester erfolgreicher, denn FC Fulham hat sie im eigenen Stadion schon seit fünf Jahren nicht besiegt.

{source}
<div style=“text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);“><font color=“#CCCCCC“>Werbung:</font><a href=“http://wettbonus.net/magazin.htm“ target=“_blank“>22€ Tshirt Gutschein als Extra bei zwei Buchmachern!</a></div>
{/source} 

Wenn man in 13 gespielten Runden sogar acht Remis und nur zwei Siege verzeichnet, dann kann man nicht auf eine gute Platzierung hoffen. Genau dies ist der Fall mit dem letztjährigen Finalisten der Europaliga, der zurzeit auf dem 16. Tabellenplatz verweilt. Der walisische Experte Hughes hat offenbar mit der Philosophie seines Vorgängers Hodgson fortgesetzt, denn für sie ist es am wichtigsten, ungeschlagen zu bleiben, während sie im Angriff von den individuellen Qualitäten ihrer Schützlinge viel erwarten. Die Verletzungen von Zamora  und den Neuzugang Dembele haben dazu geführt, dass diese Londoner Mannschaft sehr oft mit nur einem Stürmer gespielt hat, und es gab sogar Spiele, in denen diese Rolle der Mittelfeldspieler Dempsey übernommen hat. Gerade deshalb ist der FC Fulham in der letzten Zeit nicht so torgefährlich gewesen. Mit 13 erzielten Treffern sind sie eine der ineffizientesten Mannschaften der Premier League, aber dank der starken Abwehr haben sie die viertbeste Abwehr der Liga. Neben den beiden bereits erwähnten Angreifer kann der Trainer Hughes mit den Abwehrspielern Senderos und Salcido nicht rechnen. Sie werden wahrscheinlich durch Kelly und Briggs ersetzt.

Voraussichtliche Aufstellung Fulham: Schwarzer – Kelly, Hangeland, Hughes, Briggs – Murphy, Etuhu, Davies, Dempsey, Duff – Johnson

 

Die favorisierte Mannschaft von Manchester City ist definitiv in eine kleine Krise geraten, nachdem sie in zwei Heimspiele keinen Sieg verzeichnet haben, und so kreisen bereits die Geschichten, wie die diesjährigen großen Investitionen vergeblich gewesen sind. Wenn die Vereinsführung  noch dazu offenbart, dass sie in der Winter-Transferperiode sogar sechs Spieler abgeben werden, dann ist es für die Mannschaft auf jeden Fall nicht leicht, die besten Partien abzuliefern, so dass dieser Rückstand von sechs Punkten auf den führenden FC Chelsea gar nicht so schlimm ist. Sie haben noch immer die Chance, am Kampf um den Titel teilzunehmen, aber nur dann, wenn sie anfangen zu siegen. Es ermutigt die Tatsache, dass Mancinis Jungs in dieser Saison viel besser in der Ferne spielen, wo sie scheinbar nicht unter Druck stehen. In diese Begegnung werden nur die Abwehrspieler Lescott und Bridge ausfallen, während Balotelli weiterhin gesperrt ist.

Voraussichtliche Aufstellung City: Hart – Boateng, Kompany,  Kolo Toure, Kolarov – De Jong, Barry, A. Johnson, Yaya Toure, Silva – Tevez

 

Nach zwei Remis müssen die Gäste aus Manchester City in diesem Spiel gegen den harten und unangenehmen FC Fulham auf Sieg spielen, wobei der FC Fulham versuchen wird, zumindest einen Punkt  gegen den favorisierten Gegner zu ergattern. Die Aufstellung der beiden Mannschaften sagt voraus, dass dies möglicherweise ein unsicheres und schwieriges Spiel werden könnte, in dem die entscheidende Rolle die einzelnen Spieler der Gastmannschaft haben sollen.

Tipp: Asian Handicap 0 Manchester City

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,70 bei 188bet (alles bis 1,60 kann problemlos gespielt werden)

 

Wir haben bereits darauf hingewiesen, dass die beiden Trainer mit dem verstärkten Mittelfeld auflaufen werden, während ihre Abwehrreihen in der Regel zu den besten der Liga gehören, so dass wir hier eine klassische Meisterschaftsbegegnung mit wenigen Torchancen, von denen nur eine oder zwei umgesetzt werden sollen, zu sehen bekommen werden.

Tipp: unter 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 1,75 bei unibet (alles bis 1,60 kann problemlos gespielt werden)

Noch keine 100 Euro genommen? Dann wird es Zeit!