In der bevorstehenden Begegnung des vierten Spieltags des Premiership werden im St. James Park zwei letztjährige Niedrigligisten aufeinandertreffen. Während Newcastle sehr schnell in die Eliteklasse zurückkehrte, ist dies der Mannschaft von Blackpool erst nach mehr als vier Jahrzehnte des Wartens gelungen. Nach den ersten drei Runden in dieser Saison haben beide Mannschaften die gleiche Punktzahl von einem Sieg, einer Niederlage und einem Remis und so befinden sie sich mit vier Punkten in der Tabellenmitte.

 

Der letztjährige Championship-Meister, Newcastle, hat nach der Auftaktniederlage gegen Manchester United in den nächsten beiden Spielen gezeigt, dass sie tatsächlich in diese Gesellschaft gehören, vor allem im Heimspiel gegen die sehr gute Mannschaft von Aston Villa, die sie mit sechs kassierten Treffern nach Hause geschickt haben. Dafür zuständig waren hauptsächlich der 20-jährige Stürmer Carrol und der offensive Mittelfeldspieler Nolan, die sich zusammen mit dem erfahrenen Smith im Angriff sehr gut ergänzen, während der beste Spieler dieses Teams, der Argentinier Gutierrez eine ausgezeichnete Partie aus dem Mittelfeld heraus abgeliefert hat. Ermutigt durch dieses Ergebnis haben es die Auserwählten des Trainers Hugton auch im letzten Auswärtsspiel gegen Wolverhampton geschafft, einen Punkt zu ergattern. In der Zwischenzeit haben sie eine große Verstärkung, den Franzosen Ben Arfa ins Team geholt, mit dem sie ihre Chancen für das Überleben in der Premier League sicherlich verbessern werden. Man sollte noch erwähnen, dass in dieser Begegnung aufgrund einer Verletzung der Mittelfeldspieler Gosling, sowie die Verteidiger Simpson und Taylor ausfallen werden.

Voraussichtliche Aufstellung Newcastle: Harper – Coloccini, Perch, Enrique, Williamson – Barton, Gutiérrez, Nolan, Ben Arfa, Smith – Carroll

 

Obwohl sie als die absoluten Außenseiter vor Beginn der Meisterschaft gegolten haben, haben die Spieler von Blackpool bereits nach drei Runden bewiesen, dass sie mit den meisten Teams in der Premier League mithalten können, und zeigten bis auf eine hohe Niederlage gegen Arsenal sehr gute Leistungen in Duellen mit Wigan und Fulham. Besonders beeindruckend war der Auftaktsieg gegen Wigan von 4:0, als der Neuzugang Harewood zwei Mal ins Tor geschossen hat. Die Schützlinge des Trainers Holloway haben in ihrem ersten Auftritt vor den heimischen Fans starken Willen gezeigt, als sie nach einem Rückstand von 1:2 wieder ins Spiel zurückgefunden haben, aber ihre Abwehr unterlag dem Druck im Spielabschluss und so entwischten ihnen drei neue Punkte. Natürlich will diese kämpferische Mannschaft länger in der Liga bleiben, aber es fehlt ihnen an hochwertigen Spielern, was ein sehr großes Handicap für sie im weiteren Rennen darstellen wird.

Voraussichtliche Aufstellung Blackpool: Gilks – Baptiste, Cathcart, Crainey, Evatt – Adam, Grandin, Vaughan – Ormerod, Taylor-Fletcher, Harewood

 

In der vergangenen Saison haben beide Teams in den gegenseitigen Begegnungen der Premiership einen überzeugenden Heimsieg gefeiert, und so erwarten wir etwas Ähnliches in diesem Duell, weil die Spieler von Newcastle nach einigen großartigen Partien sehr gut drauf sind. Zusätzliche Kraft werden sie bestimmt auch durch den Neuzugang Ben Afra gewinnen, der zusammen mit ihrem besten Torschützen viel mehr Torchancen produzieren und letztendlich realisieren soll.

Tipp: Sieg Newcastle

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,70 bei interwetten (alles bis 1,60 kann problemlos gespielt werden)

 

Obwohl es nach den Ankündigungen so scheint, dass die Gäste etwas offensiver als ihre Gegner spielen werden, ist die taktische Formation des heimischen Trainers viel flexibler, weil er über sehr schnelle Flügelspieler verfügt, die jederzeit angreifen können. Genau auf diese Weise kommt Newcastle am häufigsten zu seinen vielversprechenden Torchancen, die sie oft realisieren, und so könnten wir ein offensives und torreiches Spiel in dieser Begegnung erwarten.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 1,80 bei interwetten (alles bis 1,65 kann problemlos gespielt werden)

Noch keine 100 Euro genommen? Dann wird es Zeit!