ImageDies ist eine sehr interessante Konstellation zwischen zwei
Teams, die ursprünglich vor hatten die großen vier der Liga in Bedrängnis zu
bringen. Während sich Villa recht lange im oberen Teil der Tabelle hielt,
rutschte Everton wie wir alle wissen beinahe in Abstiegsgefahr.

Villa spielte sowohl in der Liga lange mit als auch im
FA Cup. Nun sind sie nicht nur raus aus dem FA Cup, sondern ihnen droht auch
ein Abrutschen aus den internationalen Wettbewerben, da ausgerechnet der
heutige Gast immer näher zu kommen scheint. Everton befreite sich mit einem
tollen Lauf aus dem unteren Mittelfeld und musste in den letzten neun
Ligaspielen lediglich eine Niederlage hinnehmen. Gleichzeitig schlugen sie in
dieser Phase Teams wie City, ManU und Chelsea.

Villa wird wieder vollzählig antreten können. Millner und
Dunne scheinen beide genesen zu sein und sie werden auch vermutlich in der
Startelf stehen. Villa hat keine wirklich erfreulichen Wochen hinter sich und
die Ursache dafür trägt den Namen Chelsea. Zuerst verlor Villa mit 7-1 in der
Liga um dann zwei Wochen später wieder gegen Chelsea aus dem FA Cup zu fliegen.
Der Cup verlief sehr bitter, da man Villa einen klaren Elfmeter verweigerte,
der das Spiel gänzlich verändert hätte (aber dies verwundert nicht weiter, da
Webb als Schiedsrichter fungierte und damit das Wort Qualität weit weg war).

Das Endergebnis von 3-0 täuscht darüber hinweg, dass sich
Villa eigentlich sehr gut verkauft hat in diesem FA Cup Halbfinale. Auch wenn
kein Tor fiel, so waren vor allem Agbonlahor und Heskey eine Dauergefahr auf
dem Feld (Heskey wurde jedoch nur eingewechselt). Zusammen mit dem wieder
gesunden Millner im Mittelfeld wird Ashley Young wieder ein gefährliches Duo im
Mittelfeld bilden. Im eigenen Stadion war Villa in dieser Saison immer
wesentlich offensiver ausgerichtet.

Everton muss in diesem Spiel aggressiv auf Sieg spielen, da
sie so bis auf einen Punkt an Villa heran kommen würden (auch wenn Villa ein
Spiel weniger hat). Problematisch ist das Fehlen von Arteta im Mittelfeld, aber
dafür hat das Team nicht so große Verletzungssorgen wie sonst in dieser Saison.
Neben Arteta fehlen noch Gosling, Anichebe und Fellaini. Offensiv wird man bei
Everton vor allem auf Saha setzen, aber mit Yakubu ist noch ein weiterer sehr
gefährlicher Stürmer vorhanden. Das Mittelfeld ist dank Cahill und
Bilyaletdinov offensiv extrem gefährlich, selbst ohne Arteta.

Defensiv zeigte Everton schon die gesamte Saison einige
ungewöhnliche Fehler und im Moment ist meist durchaus bemerkbar, dass im
defensiven Mittelfeld eine Lücke klafft so lange Fellaini verletzt ist.

Voraussichtliche
Aufstellung Villa:
Friedel; Cuéllar, Dunne, Collins, Warnock; A Young,
Milner, Petrov, Downing; Carew, Agbonlahor

Voraussichtliche
Aufstellung Everton:
Howard; Neville, Distin, Jagielka, Baines; Pienaar,
Osman, Cahill, Heitinga, Bilyaletdinov; Saha

Everton hat hier keine andere Wahl als anzugreifen und Villa
wird ebenfalls versuchen wollen die negativen Wochen vergessen zu machen. Hier
ist ein offensiver Schlagabtausch eine interessante Variante.

Tipp: Über 2,5
Tore
Image

Einsatzhöhe: 2/10

Quote: 2,13 bei 10bet
(alles bis 2,05 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!

Weitere Statistiken finden Sie auf www.Fussball-Statistiken.com