ImageBlackburn scheint sich stabilisiert zu haben, den das Team,
das zu Beginn der Saison noch so etwas wie eine Schießbude war, ist nun seit
fünf Spielen ungeschlagen und hat seit drei Spielen nicht einmal einen
Gegentreffer kassiert. Gleichzeitig muss gesagt werden, dass sie weiterhin ihr
bereits bekanntes Problem haben, nämlich eine äußerst schwache Offensive.

Everton hätte fast auswärts bei Villa drei Punkte
geholt, aber anstatt weiter zu spielen, wollte Everton das Ergebnis verwalten
und eben dies klappt in dieser Saison nicht besonders gut. Ansonsten liefert
Everton eine tolle Rückrunde ab, in der sie zu den stärksten Teams der Liga
gehören. Dieses Spiel ist allein schon interessant, da beide Teams eine stark
aufsteigende Form zeigen.

Bei Blackburn hat die Leistungssteigerung einen sehr
eindeutigen Grund und das ist die deutlich besser funktionierende Defensive.
Manchester United wurde am letzten Spieltag torlos gehalten und das obwohl sich
Verteidiger Samba schon recht früh im Spiel verletzte und raus musste. Hier
liegen die Gründe aber auch bei der aktuell schwachen Form von ManU, die vor
allem offensiv komplett verloren wirkten ohne Rooney. Bei Verteidige Olsson und
Mittelfeldakteur Emerton stehen einige Fragezeichen, da sie beide angeschlagen
sind, aber die englischen Medien stufen beide Spieler als „wahrscheinlich" ein.
Offensiv könnte Blackburn wieder auf Kalinic setzen, wobei auch er einfach
nicht trifft und dies obwohl er alles andere als ein Schnäppchen war im letzten
Sommer (sieben Millionen Ablöse).

Everton präsentierte sich gegen Aston Villa in toller Form
und vor allem Mittelfeld-Star Cahill ergriff einmal mehr die Initiative und
erzielte zwei Tore. Dies ist der gleiche Spieler, der schon bei der
Verletzungsmisere der letzten Saison lange als Stürmer agierte und das sehr
erfolgreich. Algemein scheint es fast so als wäre Everton so etwas wie der
Verein der übersehenen Stars. So redet kaum jemand vom Spanier Arteta oder eben
von Cahill obwohl sie weit stärker sind als viele so stark gelobte Stars anderer
Teams. Everton hätte die ersten vier Teams mit Sicherheit ärgern können, wenn
ihnen nicht das Verletzungspech dazwischen gekommen wäre.

Heute könnten sie wieder mit Saha in der Startformation
auflaufen, so dass der Franzose wieder im Sturm agieren kann. Fellaini und
Gosling sind raus für den Rest der Saison, während der Einsatz von Anichebe und
Arteta unwahrscheinlich erscheint auf Grund von noch nicht auskurierten
Verletzungen. Beide Tore gegen Villa wurden von Bilyaletdinov vorbereitet, der
zu den besten Einkäufen der Premier League gehört (gemessen an der Ablöse von
10 Millionen). Immer wenn der Russe im Mittelfeld aufläuft bringt er eine
unglaubliche offensive Kraft mit ins Spiel und so ist es beinahe seltsam, dass
nur wenige der ganz großen Vereine Interesse haben.

Voraussichtliche
Aufstellung Blackburn:
Robinson; Salgado, Samba, Jones, Givet; Nzonzi,
Grella; Dunn, Pedersen, Olsson; Kalinic – Teamstatistiken Blackburn

Voraussichtliche
Aufstellung Everton:
Howard; Neville, Jagielka, Distin, Baines; Pienaar,
Osman, Rodwell, Bilyaletdinov; Cahill; Saha – Teamstatistiken Everton

So verbessert Blackburn auch erscheint, so sehr wird ihnen
Samba in der Abwehr fehlen. Gegen ein einfallsloses Manchester United war dies
noch auszugleichen, aber Evertons wahre Stärke ist die Vielseitigkeit im Team,
da Cahill, Bilyaletdinov, Osman und Saha jeder Zeit Tore erzielen können. Diese
Vielseitigkeit wird Blackburn überfordern.

Tipp: Asian
Handicap 0 Everton
Image

Einsatzhöhe: 6/10

Quote: 1,91 bei bodog
(alles bis 1,83 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!