ImageEverton lieferte uns gegen Blackburn ein unglaublich
packendes Spiel mit fünf Toren und einigen Fast-Infarkten. Ihre tolle Rückrunde
haben sie dabei dennoch fortgesetzt und haben weiterhin eine Chance auf das
internationale Geschäft. Man darf sich hier auch nicht vom Tabellenplatz
täuschen lassen, da Everton in der Rückrunde zu den stärksten fünf Mannschaften
gehört. Sie werden mit absoluter Sicherheit bis zum letzten theoretischen
Moment um einen internationalen Platz kämpfen.

Fulham hat die Premier League abgehakt und konzentriert sich
voll und ganz auf die Europa League, wo sie in Hamburg ein 0-0 schafften und
damit eine gute Ausgangslage haben um das Finale zu erreichen, welches eine
Möglichkeit auf einen internationalen Titel bedeuten würde und das für einen
Verein, der vor 11 Jahren noch drittklassig war (auch hier haben wir einen
Milliardär als Gönner).

Everton wird scheinbar viel zu spät zum Großteil von
Verletzungssorgen befreit werden. Gegen Fulham muss man lediglich auf die
Langzeitverletzten Fellaini und Gosling, so wie auf Heitinga verzichten. Für
Heitinga scheint die Saison jedoch ganz gelaufen zu sein, eben so wie für
Gosling und Fellaini. Damit hat Everton eine unglaublich starke Elf auf dem
Platz, die auch die Gorßen der Liga ärgern kann und dies in der Rückrunde auch
getan hat. Neben einer starken Defensive, die von Kapitän Yobo sehr gut
angeführt wird (auch wenn nicht ganz so gut wie in der letzten Saison) ist es
vor allem das offensive Mittelfeld, das wirklich jeden Fußball-Fan begeistern
müsste.

Das Trio Bilyaletdinov, Arteta und Cahill kann scheinbar
jedem Team gefährlich werden und wird dennoch scheinbar überall absolut
unterschätzt, eben weil der Arbeitgeber keines der „großen" Vereine ist. Auch sonst
wird Everton auf eine sehr seltsame Weise ignoriert. Während andere Vereine
leicht einen Käufer fanden, sucht man für Everton schon seit längerer Zeit nach
einem potenten Käufer um weiter konkurrenzfähig zu sein. Bislang fand sich
jedoch niemand, da der zweite Verein aus Liverpool wohl nicht so interessant
ist obwohl sie seit Jahren mit einem sehr guten Riecher für Spieler
auftrumpfen.

Fulham dürfte dieses Spiel ziemlich egal sein, auch wenn sie
natürlich auch als bösartige Unterstellung ausgelegt werden kann. Fakt ist
jedoch, dass das Team in der heimischen Liga nichts mehr erreichen kann während
man international nur zwei Spiele von einem Titel entfernt ist, der gleichzeitig
auch die erneute Teilnahem sichern würde. Gegen Everton wird neben dem
Langzeitverletzten Johnson auch der Topscorer Zamora, so dass man sich wirklich
fragen muss wie Fulham hier ein Tor erzielen möchte, auch wenn Duff und Gera
solide offensive Mittelfeldspieler sind. Defensiv ist Fulham auf einem wirklich
hohen Niveau, aber es würde stark verwundern, wenn hier Spieler ernsthaft den
vollen Einsatz zeigen würden.

Voraussichtliche
Aufstellung Everton:
Howard; Hibbert, Jagielka, Distin, Baines;
Bilyaletdinov, Neville, Arteta, Pienaar; Cahill; Saha – Teamstatistiken

Voraussichtliche
Aufstellung Fulham:
Schwarzer; Baird, Hughes, Smalling, Konchesky; Davies,
Murphy, Etuhu, Duff; Gera; Zamora – Teamstatistiken

Everton gehört zu den besten Vereinen dieser Liga und sie
haben so viele Optionen in der Offensive, dass man sich nicht vorstellen kann
wie eine nicht zu 100% motivierte Defensive sie stoppen sollte. Gleichzeitig
ist bei Everton mit Yakubu ein zweiter Stürmer so langsam in seiner alten Form,
so dass das Team nur noch gefährlicher werden kann. Für den Tipp entscheidend
ist, dass Everton immer sehr früh anfängt viel Druck aufzubauen.

Tipp: Everton
gewinnt die erste Halbzeit
Image

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,92 bei 188bet
(alles bis 1,83 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!