ImageMit Arsenal – City ist dies unser favorisiertes Duell an
diesem Wochenende, allein schon weil wir Spiele mögen in denen beide Teams
siegen müssen und jegliches Taktieren um Punkte nicht funktioniert.

Manchester muss gewinnen um Chelsea weiter unter Druck
zu setzen, die nur noch einen Punkt Vorsprung haben nach ihrer Niederlage gegen
Tottenham. Tottenham hingegen bleibt nur das Siegen wenn sie Platz vier sichern
möchten, aber diesen haben sie komplett in eigener Hand, da sie zwei Punkte vor
City liegen. Genau diese Konstellationen versprechen Spiele mit viel Offensive
und auch wir möchten unterhalten werden.

Bei Manchester kehren Wes Brown und Rio Ferdinand vermutlich
zurück in den Kader, aber Danny Welbeck, Michael Owen und Anderson gehören zu
den Langzeitverletzten. Die Frage, die hier bleibt ist ob das Team mehr
überzeugen als gegen City. Dort waren sie zwar das bessere Team, aber sie
überzeugten trotzdem nicht gegen ein überraschend harmloses Manchester City.
Der Last-Minute Treffer war dann durchaus bezeichnend für ihre Spielweise.

Offensiv kann man sich ganz auf Rooney verlassen, aber er
bekommt oftmals zu wenig Hilfe aus dem Team, so dass die gesamte offensive Last
bei ihm bleibt. Die einzige weitere offensive Hoffnung ist Valencia, der aber
insgesamt eher Vorbereiter denn Verwandler ist. United wird hier nachrüsten
müssen oder darauf hoffen, dass Welbeck und Macheda sich weiterentwickeln, da
beide durchaus das Potenzial haben, das Uniteds Erwartungen entspricht.

Tottenham konnte gegen Chelsea zu 100% überzeugen und das
obwohl viele wichtige Akteure fehlten. Vor allem das Mittelfeld scheint in
Bestform zu sein, da dieses sowohl offensiv als auch defensiv überzeugend war.
Gegen United kann Tottenham so langsam auf einige lange fehlende Akteure
zurückgreifen. So werden Jenas und King zurückerwartet und auch Lennon soll
nach langer Verletzung auf der Bank Platz nehmen. Vor allem seine Dienste im
offensiven Mittelfeld sollten entscheidend sein im Kampf um Platz vier.

Kings Führungsqualitäten werden die Defensive weiter
stärken. Im Spiel gegen united kann auch Palacios wieder eingesetzt werden, der
im defensiven Mittelfeld meist sehr viel Stabilität mitbringt. Offensiv
präsentierte sich das Duo Defoe-Pavlyuchenko sehr gut gegen Chelsea.

Voraussichtliche Aufstellung
Manchester:
Van der Sar; Neville, Vidic, Ferdinand, Evra; Fletcher,
Scholes, Gibson; Valencia, Rooney, Giggs – Teamstatistiken

Voraussichtliche
Aufstellung Tottenham:
Gomes; Kaboul, Dawson, Bassong, Assou-Ekotto;
Bentley, Huddlestone, Modric, Bale; Pavlyuchenko, Defoe – Teamstatistiken

Die Quoten entsprechen hier nicht dem wahren
Kräfteverhältnis. Tottenhams Siege gegen Chelsea und Arsenal waren kein Zufall,
sondern Ausdruck ihrer aktuellen Verfassung und die liegt auch an Redknapp, der
vermutlich zu den besten Strategen der Liga gehört.

Tipp: Asian
Handicap +1,25 Tottenham
Image

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,86 bei 12bet
(alles bis 1,77 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!