ImageWolverhampton überraschte die letzten Spieltag mit tollen Auswärtsleistungen. Inzwischen
hat es das Team geschafft ein sieben-Punkte-Polster
zwischen sich und den Abstiegsplätzen zu schaffen, so dass sie nicht unbedingt
als Abstiegskandidat bewertet werden sollte. Sie schlugen auswärts West Ham und
Burnleys, also zwei direkte Konkurrenten um den Verbleib in der Liga. Am
meisten überraschen sie mit ihrem Unentschieden
gegen Aston Villa
.

Everton stellte gegen Manchester City unter Beweis, dass sie
ohne Verletzungspech in dieser
Saison vermutlich ganz oben mitgekämpft hätten. Das Team könnte es sogar noch
schaffen eines der internationalen Plätze zu erobern.

Bei Wolverhampton fehlt weiterhin nur Knightly, der immer
ein Motor der Offensive war. Inzwischen hat sich das Team eingestellt und so
erscheint die Offensive auch ihn stark genug für die erste Liga. Dies muss
jedoch auf die schwachen Teams beschränkt werden, da Wolverhampton gegen solide und starke Defensiven immer
extrem harmlos
wirkte wie gegen Chelsea, Liverpool oder Manchester zu
beobachten war. Selbst gegen Teams wie Wigan gab es nichts zu holen und dies
waren alles Spiele im eigenen Stadion. Allgemein ist es vor allem die fehlende eigene Heimstärke, die das
Team so weit in die Gefahrenzone brachte.

Everton konnte zeigen, dass sie nicht nur im eigenen Stadion
sehr gut sind. Einmal mehr war es der wieder perfekt spielende Arteta, der den Unterschied ausmachte. Allgemein
ist es vor allem das Mittelfeld
bestehend aus Osman, Cahill, Arteta und Pienaar
, das hautverantwortlich ist
für die tollen Leistungen bei Everton. Die Defensive präsentierte sich zuletzt
immer häufiger in dem Zustand, in dem sie sich in der letzten Saison befand,
also auf extrem hohem Niveau. Natürlich liegt dies auch an einer insgesamt defensiven Ausrichtung mit
praktisch fünf Verteidigern auf dem Feld (Heitinga rückt etwas ins Mittelfeld).

Voraussichtliche
Aufstellung Wolverhampton:
Hahnemann; Zubar, Craddock, Berra, Ward; Foley,
Guedioura, Henry, Jones, Jarvis; Doyle

Voraussichtliche
Aufstellung Everton:
Howard; Neville, Jagielka, Distin, Baines; Heitinga;
Osman, Cahill, Arteta, Pienaar; Saha

Wolverhampton hat sich gegen gute Defensiven eigentlich zu
keinem Zeitpunkt durchsetzen können und hier treffen sie auf eine der besseren
Defensiven der Liga, jedenfalls jetzt wo Jagielka auch bei 100% ist.
Gleichzeitig hat Everton Saha im Sturm und gleich vier offensiv gefährliche Spieler
im Mittelfeld, so dass es unvorstellbar ist, dass Everton hier nicht zu Toren
kommt.

Tipp: Sieg
Everton (GELD ZURÜCK)

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 2,10 bei bet365
(alles bis 2,00 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!