AC Mailand – Celtic 18.09.2013

AC Mailand – Celtic – Hier haben wir ein Duell der Gruppe H, wo sich neben den drei CL-Gewinnern, Barcelona, Mailand und Ajax noch der schottische Celtic befindet, der seinen Weg in Richtung der Ausscheidungsphase vom San Siro Stadion aus starten wird. Mailand und Celtic sind im letzten Jahrzehnt im Rahmen der Champions League sechsmal aufeinandergetroffen und interessanterweise hat Mailand alle drei Heimspiele gewonnen, während Celtic in Glasgow einmal gewonnen hat und zweimal war es unentschieden. Beginn: 18.09.2013 – 20:45 MEZ

AC Mailand

Gerade wegen dieser Tradition der Mailänder erwarten sie auch dieses Mal einen klaren Seig im San Siro Stadion und zwar besonders nachdem sie im Rückspiel der CL-Relegation in demselben Stadion den niederländischen PSV 3:0 bezwungen haben. Das Hinspiel in Eindhoven endete 1:1, was nur bestätigt, dass sie in dieser Saison viel besser zuhaue als auswärts spielen. Das haben die Spieler von Mailand auch mit dem Auftritt in den ersten drei Runden der italienischen Serie A bestätigt, wo sie nur zuhause gewonnen haben und zwar 3:1 gegen Cagliari, während sie auswärts gegen den Aufsteiger Verona 0:2 bezwungen wurden und am letzten Wochenende haben sie gegen Torino 2:2 gespielt. In diesem Spiel sind sie übrigens auch praktisch abgeschrieben gewesen, da sie in der 87. Spielminute einen 0:2-Rückstand hatten, aber dann hat zuerst Muntari ein Tore erzielt und danach hat Balotelli in der siebten Minute der Nachspielzeit einen Elfmeter in Punkte verwandelt. Das sollte ihrem Selbstbewusstsein jetzt sehr gut tun, auch wenn sie immer noch mit den verletzten Defensivspielern Bonera, Silvestre und De Sciglia, Mittelfeldspieler Montolivo und Kaka sowie Stürmer El Shaarawy, Pazzini und Niang nicht rechnen können.

Voraussichtliche Aufstellung AC Mailand: Abbiati – Abate, Zapata, Mexes, Emanuelson – Poli, de Jong, Nocerino, Muntari – Matri, Balotelli

Celtic

Im Unterschied zu Mailand musste der schottische Fußballmeister sechs Spiele ablegen um die CL-Gruppenphase zu erreichen. In diesen sechs Spielen hat er sehr unbeständige Partien geliefert, also ist wirklich fraglich, was die Mannschaft in dieser starken Gruppe anstellen kann. Wenn wir schon bei diesen vorherigen Auftritten sind, sollten wir sagen, dass die heutigen Gäste in der zweiten Vorrunde problemlos gegen den Fußballmeister von Nordirland, Cliftonville gewonnen haben und dann in der dritten Vorrunde gegen den schwedischen Elfsborg zuhause unentschieden gespielt haben. Danach hatten sie im Relegationsduell gegen Shakhter Karagandy aus Kasachstan ziemliche Probleme. Das Spiel in Kasachstan endete mit dem 2:0-Sieg der Gastgeber und die Fußballer von Celtic hatten somit im Rückspiel zuhause eine schwierigere Aufgabe diesen Rückstand aufzuholen. Aber am Ende haben sie dann doch 3:0 gewonnen und zwar dank dem Treffer von Forrest in der dritten Minute der Nachspielzeit. Sie werden also weiterhin in der CL-Gruppenphase dabei sein. Celtic hat die Nationalmeisterschaft auch in dieser Saison sehr gut angefangen, indem er vier Siege und ein Remis in den ersten fünf Runden erzielt hat, womit sich die Mannschaft zurzeit auf der zweiten Tabellenposition befindet. In diesem Spiel gegen Mailand werden verletzungsbedingt Innenverteidiger Mouyokolo und Stürmer Forrest nicht dabei sein.

Voraussichtliche Aufstellung Celtic: Forster – Lustig, van Dijk, Ambrose, Izaguirre – Matthews, Ledley, Brown, Commons – Stokes, Samaras

AC Mailand – Celtic TIPP

Obwohl Celtic traditionsgemäß gute Partien in der CL-Gruppenphase abliefert, denken wir doch, dass die Mailänder genügend Qualität besitzen, um im eigenen Stadion die drei wichtigen Punkte zu holen und zwar relativ überzeugend.

Tipp: Asian Handicap -1 Mailand

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,77 bei 10bet (alles bis 1,70 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!