Anderlecht – FK Rostow 03.08.2016, Champions League

Anderlecht – FK Rostow / Champions League – Anderlecht war noch vor dem Hinspiel in leichter Favoritenrolle auf den Einzug in die nächste Runde und nachdem das Duell in Rostow 2:2 endete, ist der belgische Vizemeister jetzt ein noch größerer Favorit. Rostow hat es nicht geschafft, einen Vorteil zu holen, während Anderlecht sehr schnell das erste Tor erzielt hat. Später lief es dann viel leichter. In der Zwischenzeit haben die jeweiligen Nationalmeisterschaften angefangen und dort haben sowohl Belgien als auch Russland knappe Siege geholt. Anderlecht hat dabei auswärts 2:1 gewonnen, während Rostow zu Hause 1:0 siegen konnte. Beginn: 03.08.2016 – 20:45 MEZ

Anderlecht

Der Saisonstart ist, was Anderlecht angeht, vielversprechend. Die Mannschaft hat auswärts bei Rostov im ersten Pflichtspiel dieser Saison ein gutes Ergebnis erzielt, während sie dann auch in der ersten Meisterschaftsrunde auswärts bei Mouscron gewinnen konnte. Die Angriffsspieler sind gut gelaunt und haben in beiden erwähnten Duellen jeweils zwei Tore erzielt. Aber genauso hat Anderlecht beide Male Gegentore kassiert, und zwar in Rostow zwei und bei Mouscron ein Gegentor.

In Rostow haben Hanni und Tielemans für die Treffer von Anderlecht gesorgt, während gegen Mouscron Acheampong und Sylla getroffen haben. Trainer Weiler hat die Startelf etwas kombiniert. Dabei waren Defour, Nuytinck und Sylla beim Meisterschaftsspiel auf der Ersatzbank. Jetzt wird es wieder zu Veränderungen kommen und zwar werden Defour, Nuytinck sowie Sylla und vielleicht auch Acheampong in der Startelf sein.

Voraussichtliche Aufstellung Anderlecht: Roef – Appiah, di Maio, Nuytinck, N’Sakala – Dendoncker, Tielemans – Hanni, Defour, Acheampong – Sylla

FK Rostow

Die heutigen Gäste können mit dem Hinspiel auf keinen Fall zufrieden sein, während auch der Meisterschaftsstart nicht gerade hervorragend verlaufen ist. Die haben Aufsteiger Orenburg bezwungen, und zwar zu Hause 1:0. Dabei erzielten sie diesen einen Treffer erst in der Schlussphase des Spiels. Sie hatten Probleme, was aber auch davonkommen kann, dass sie in Gedanken bereits beim Rückspiel gegen Anderlecht waren. Das ist ja auch viel wichtiger, vor allem da sie ja die drei Meisterschaftspunkte geholt haben und jetzt nach Brüssel müssen. Im Hinspiel gegen Anderlecht haben die Spieler von Rostow gleich in der dritten Minute ein Gegentor kassiert, konnten jedoch schnell aufholen.

Aber dann gab es auch in der zweiten Halbzeit einen Gegentreffer, während sie aber wieder gleich schnell zurückschlagen konnten. Wir erinnern uns, dass Rostow in der letzten Saison eine sehr gute Abwehr hatte, und zwar vor allem zu Hause. Demnach hätten die zwei Gegentore nicht passieren dürfen. Aber Stammspieler Azmoun war nicht auf seiner Angriffsposition dabei. Er hat aber gegen Orenburg mitgespielt und sollte jetzt auch dabei sein. In diesem Spiel haben Bastos und Kalachev ausgeruht, während sie jetzt gleich auflaufen sollten.

Voraussichtliche Aufstellung Rostow: Dzhanaev – Kalachev, Novoseltsev, Bastos, Navas, Kudryashov – Noboa, Gatcan, Erokhin – Poloz, Azmoun

Anderlecht – FK Rostow TIPP

Rostow hätte im Hinspiel besser sein müssen, damit Anderlecht jetzt nicht in so einem klaren Vorteil wäre. Anderlecht spielt auch noch zu Hause und wird unserer Meinung nach den Einzug in die nächste Runde mit einem Sieg bestätigen.

Tipp: Sieg Anderlecht

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,95 bei bet365 (alles bis 1,85 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
bet365 bonus
100€