Atletico Madrid – FC Barcelona 09.04.2014

Atletico Madrid – FC Barcelona – Dieses spanische Viertelfinale ist eigentlich so ungewiss wie die spanische Meisterschaft und in diesem Rückspiel ist alles möglich. Im Hinspiel war Barcelona in der Favoritenrolle, aber Atletico ging in die Führung und am Ende hieß es 1:1. Jetzt ist Atletico anscheinend im Vorteil, aber es ist schwer zu sagen wer ins Halbfinale einziehen wird. Alle vier direkten Aufeinandertreffen der beiden Vereine endeten in dieser Saison unentschieden und das ist der weitere Beweis für die ausgeglichene Qualität dieser Gegner. Am letzten Wochenende haben beide Teams Heimspiele im Rahmen der Meisterschaft abgelegt und beide Vereine haben gewonnen. Beginn: 09.04.2014 – 20:45 MEZ

Atletico Madrid

Atletico ist auch weiterhin auf der führenden Tabellenposition in der Primera und das ist für die Madrilenen kurz vor  diesem heutigen Spiel sehr wichtig. Am Samstag lief es gegen Villarreal nicht glatt, aber sie haben bewiesen, dass sie zu einer sehr guten Mannschaft gereift sind und dass sie auch ohne zu brillieren gewinnen können. Sie haben dieses Spiel routinemäßig abgelegt und konnten sehr schnell die Führung holen, die sie dann bis zum Ende behalten konnten. Das 1:0-Endergebnis hat am Ende dann auch ausgereicht und jetzt werden sich die Spieler von Atletico Barcelona widmen. Sie haben gegen die Katalanen auswärts unentschieden gespielt und stecken jetzt kurz vor dem Rückspiel in einer sehr günstigen Lage.

Trainer Simeone hat in diesem Hinspiel nicht viel riskiert und hat die stärkste Startelf rausgeschickt, obwohl ein paar von den Spielern nicht ganz fit waren. Er hat diese Entscheidung am Ende auch teuer bezahlen müssen, da der beste Spieler Diego Costa verletzungsbedingt früher ausgewechselt werden musste und auch Arda Turan hat sich verletzt. Beide erwähnten Spieler haben das Samstagsspiel verpasst und auch Innenverteidiger Miranda sowie Mittelfeldspieler Gabi waren in diesem Duell nicht dabei.  Darin liegen auch die Gründe für das schlechte Spiel von Atletico und auch den knappen Sieg. Jetzt kommen Gabi und Miranda zurück, aber wahrscheinlich werden Arda Turan und Diego Costa nicht dabei sein, was ein großes Handicap ist.

Voraussichtliche Aufstellung Atletico Madrid:  Courtois – Juanfran, Miranda, Godin, Filipe – Gabi, Mario Suarez – Koke, Diego – Raul Garcia, Villa

FC Barcelona

Es sieht anscheinend so aus als ob Barcelona alle drei Trophäen in dieser Saison holen wird, aber mit jedem Spiel besteht die Möglichkeit auch alle drei Trophäen zu verlieren. Ein großer Druck lastet auf der Mannschaft, die aber nicht gerade sehr gut spielt und zwar besonders in der Abwehr. Die Katalanen haben viel vom Hinspiel gegen Atletico erwartet und hatten auch mehr Torchancen, aber sie haben ein Gegentor kassiert und mussten bis zum Ende auch den einen Punkt retten. Jetzt sind sie nicht mehr im Vorteil und müssen in Madrid viel entschlossener spielen, was die angeschlagene Abwehr auf eine große Probe stellen wird.

Das Samstagsspiel gegen Betis verlief angriffstechnisch gut, aber die Katalanen haben wieder ein Gegentor kassiert. Das wundert auch nicht da sich vor dem Tor Pinto befindet, den Valdes ist verletzt. Auch Puyol und Pique sind nicht dabei. Gegen Betis wurde Neymar von der Ersatzbank aus eingewechselt genau wie Fabregas, während jetzt beide Spieler in der Startelf sein sollten, außer vielleicht Trainer Martino entscheidet sich für eine offensivere Variante mit Pedro anstatt Fabregas in der Startaufstellung.

Voraussichtliche Aufstellung Barcelona: Pinto – Diego Alves, Bartra, Mascherano, Jordi Alba – Busquets, Xavi, Iniesta – Neymar, Messi, Fabregas(Pedro)

Atletico Madrid – FC Barcelona TIPP

Obwohl alle vier Saisonduelle der beiden Erzrivalen torarm ausgingen, erwarten wir dieses Mal ein anderes Szenario, weil Barcelona für das Weiterkommen mindestens ein Tor erzielen muss, was dazu führen wird, dass Atletico ebenfalls relativ offensiv spielt.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 2,05 bei betvictor (alles bis 1,95 kann problemlos gespielt werden)