Bayer Leverkusen – AS Rom, 20.10.2015 – Champions League

Bayer Leverkusen – AS Rom / Champions League – Man hat irgendwie erwartet, dass die Duelle zwischen diesen zwei Gegnern sowohl entscheidend, als auch die Interessantesten in der Gruppe sein werden, weil Barcelona der klare Favorit und Bate Borisov der klare Außenseiter ist. Es läuft aber nicht alles den Vermutungen nach. Bayer holte einen erwartungsgemäßen Sieg und kassierte wiederum eine erwartungsgemäße Niederlage. Rom wurde nach einem guten Remis in Minsk unerwartet geschlagen und gerade das macht die Situation der Römer noch komplizierter. Im Rahmen ihrer Nationalmeisterschaften haben weder Bayer noch Rom die gewünschte Tabellenposition, wobei aber Bayer zwei Remis und Rom drei Siege in Folge hat. Diese beiden Gegner trafen auch in der Champions League im Jahr 2004 aufeinander. Damals holte Bayern einen 3:1-Heimsieg. Im Rom war es 1:1. Beginn: 20.10.2015 – 20:45 MEZ

Bayer Leverkusen

Die Leverkusener sind in letzter Zeit in keinem so guten Spielrhythmus und das ermutigt sie ja vor diesem Duell, das entscheidend sein könnte, überhaupt nicht. Bayer hat in der Bundesliga zwei Remis in Folge und zwar gegen Teams aus der unteren Tabellenhälfte, die eigentlich keine harte Nuss für die Apotheker sein sollten. Zuerst fuhren sie gegen die schwachen Augsburger ein 1:1-Heimremis ein, wobei sie wirklich die Oberhand hatten und es fehlte ihnen nur ein bisschen Glück, um auch gewinnen zu können. Am Samstag spielten sie auswärts beim HSV und dort gab es eine ähnliche Situation. Sie hatten diesmal aber nicht sehr viele Gelegenheiten und schafften keinen Treffer.

Bayer hat übrigens in dieser Saison mit der Torausbeute zu kämpfen, was früher bei diesem Team nie der Fall war. Demnach erzielten die Apotheker in der Bundeliga insgesamt acht Treffer, was im Durchschnitt weniger als ein Treffer pro Spiel ist. Es half auch nicht, dass Trainer Schmidt in Hamburg mit zwei klassischen Stürmern spielte, wobei sich auch die Defensivspieler Jedvaj und Toprak erholt haben und nach langer Zeit mal wieder aufliefen. Probleme im Mittelfeld bereiten die Ausfälle von L. Bender und Aranguiz. Es sollte jedoch Calhanoglu ins Mittelfeld zurückkehren.

Voraussichtliche Aufstellung Bayer: Leno – Donati, Tah, K. Papadopoulos, Wendell – Jedvaj, Kramer – Bellarabi, Calhanoglu, Mehmedi – Chicharito

AS Rom

Im Unterschied zu ihren Gegnern, sind die Römer in einem guten Spielrhythmus in der italienischen Serie A. Sie holten in drei Duellen gegen schwächere Gegner drei Siege und schafften somit den Aufstieg fast an die Tabellenspitze der Serie A. Dort herrscht ein echtes Gedränge, denn bei mehreren Teams besteht ein wirklich geringer Unterschied in der Punkteausbeute. Das Problem der Römer ist, dass ihnen unter diesen drei Siege auch eine wirklich unerwartete Auswärtsniederlage bei Bate Borisov in der Champions League unterlaufen ist. Das macht die momentane Situation der Römer noch komplizierter, denn sie sind vor diesem sehr schwierigen Gastauftritt gegen Bayer der letztplatzierte Team der Gruppe, und sie dürfen nicht vergessen, dass ihnen noch das Duell auf Nou Camp bevorsteht.

Die Römer haben keine Probleme mit der Torausbeute, denn sie erzielten bei den obengenannten drei Siegen sogar 12 Treffer. In Minsk schafften sie nur zwei Tore und aber die Abwehr ist nicht auf dem gewünschten Niveau gewesen. In jedem dieser vier Duelle kassierten sie ein Gegentor, besser gesagt sie hielten ihr Tor schon seit sieben Duellen in allen Wettbewerben nicht sauber. Trainer Garcia ändert ständig die Startelf, was er wahrscheinlich auch diesmal machen wird. Eine gute Nachricht ist, dass Stürmer Dzeko wieder einsatzbereit ist. Andererseits ist nicht sehr erfreulich, dass Strootman, Keita und der erfahrene Totti weiterhin fehlen.

Voraussichtliche Aufstellung Rom: Szczesny – Torosidis, Manolas, Rüdiger, Digne – de Rossi, Pjanic, Nainggolan – Salah, Dzeko, Gervinho

Bayer Leverkusen – AS Rom TIPP

Wie wir schon angedeutet haben, hat Bayer mit der Torausbeute zu kämpfen. Das bezieht sich nicht ganz auf die Champions League, wo sie Treffer sichtlich leichter erzielen. Jetzt erwartet die Apotheker ein Heimduell gegen ein Team, das offensiv spielt und die Netze seiner Gegner immer bezwingt. Die Römer haben wiederum nicht die beste Abwehr, sie dürfen aber nicht verlieren. Dementsprechend erwarten wir einen offenen Kampf mit mehreren Toren auf beiden Seiten.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,87 bei BetVictor (alles bis 1,77 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
betvictorbonus
30€