Bayer Leverkusen – Benfica, 14.02.13 – Europaliga

Dies ist eines der interessantesten Duelle der Europaliga, weil die beiden Vereine wichtige Rollen in ihren Ligen spielen und auf der anderen Seite sind sie sehr erfahren, was den internationalen Parkett angeht. Bayer kam in die KO-Phase über die EL-Gruppenphase, in der sie ganz locker den Einzug in diese Runde geschafft haben. Benfica hat davor in der CL mitgespielt, aber nur den dritten Gruppenplatz geholt, der in die Europaliga führt. Bei den direkten Duellen der beiden Vereine gab es zwei Remis, aber im Jahre 1994, somit sie nicht mehr maßgebend sind. Beginn: 14.02.2013 – 19:00

Bei Bayer kann man noch nicht über eine Krise reden, aber die letzten drei Bundesligaspiele wurden nicht gewonnen, somit man schon sagen darf, dass die Spielform der Leverkusener absteigend ist. Sie wurden zwar nur ein Mal bezwungen und zwar von der großen Dortmunder Borussia. Davor haben sie in Freiburg torlos gespielt und am letzten Samstag in M´gladbach war es wieder unentschieden, aber sehr torreich (3:3). Die Ergebnisse sind also gar nicht mal schlecht, aber sechs Gegentore in gerade mal zwei Spielen sind schon besorgniserregend. Die Gründe sind aber mehr oder weniger klar. In M´gladbach haben sie ohne Innenverteidiger Toprak gespielt und der zweite Innenverteidiger Wollscheid ist in einer schlechten Spielform. Auch der defensive Mittelfeldspieler Reinartz war nicht dabei, somit es kein Wunder ist, dass die Abwehr schlecht gespielt hat. Dafür hat der Angriff angeführt vom besten Torschützen der Liga Kiesling wunderbar funktioniert. Heute kann Trainer Lewandowski mit dem Defensivduo Friedrich-Toprak versuchen und der kränkliche Reinartz wird vom ein wenig offensiveren Sam ersetzt.

Voraussichtliche Aufstellung Bayer: Leno – Carvajal, Toprak, M.Friedrich, Boenisch – Rolfes, L.Bender – Sam, Castro, Schurrle – Kiesling

Benfica hat viele Ambitionen in der CL gehabt. Die Portugiesen haben am Saisonanfang eine relativ leichte Gruppe bekommen, aber am Ende setzten sich Außenseiter Celtic und die übermächtige Barcelona durch. Am letzten Gruppenspieltag hätten sie noch den zweiten Gruppenplatz holen können, aber Benfica schaffte kein einziges Tor gegen die unmotivierte Barcelona zu erzielen, die zu diesem Zeitpunkt den Gruppensieg sicher in der Tasche hatte. Jetzt bleibt ihnen nur die Europaliga, in der sie vor zwei Jahren bis ins Halbfinale vorgestoßen sind. In der nationalen Meisterschaft führen sie zurzeit einen knappen Titelkampf mit Porto. Am letzten Sonntag gab es einen Patzer in der Liga und zwar bei Nacional, als sie 2:2 gespielt haben. Es ist interessant zu wissen, dass dies erst das vierte Ligaremis von Benfica gewesen ist und alle vier Remis endeten jeweils 2:2. Auf den ersten Blick sind sie offensivausgerichtet, weil sie mit drei Stürmern spielen, aber international spielen sie immer torarm, vor allem wenn sie auswärts ranmüssen. Am letzten Sonntag hat Trainer Jorge Jesus mit der Startelf ein wenig rumexperimentiert, somit er den besten Torschützen Cardozo auf der Ersatzbank gelassen hat, aber heute sollte Cardozo spielen.

Voraussichtliche Aufstellung Benfica: Artur – Maxi Pereira, Luisao, Garay, Luisinho – Matić, Perez, Gaitan – Rodrigo, Lima, Cardozo

Auf den ersten Blick sollte man hier viele Tore erwarten, weil die beiden Vereine einen offensivausgerichteten Fußball bevorzugen, aber wir sollten bedenken, dass sie international viel vorsichtiger spielen. Das sieht man auch an der Anzahl der Tore/Gegentore. Bayer wird heute auf Sieg spielen, der auch ganz knapp ausfallen darf und auf der anderen Seite wird Benfica versuchen kein Gegentor zu kassieren. Wir denken jedoch, dass die Angriffsmaschinerie der Leverkusener zumindest ein Mal den Torkasten des Gegners durchschütteln wird.

Tipp: Asian Handicap 0 Bayer Leverkusen

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,65 bei betvictor (alles bis 1,57 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!

Statistiken und Livescore: Bayer Leverkusen – Benfica