Bayer Leverkusen – AS Monaco 26.11.2014, Champions League

Bayer Leverkusen – AS Monaco / Champions League – Die Gastgeber können in diesem Duell absolut entspannt agieren, auch wenn sie noch nicht ganz sicher im Achtelfinale sind. Ein Remis würde aber hier ausreichen, während für Monaco eher ein Sieg besser wäre, da er sich auf dem zweiten Tabellenplatz befindet und einen Punkt mehr als der erste Verfolger hat. Die Gäste weisen keine besonders gute Spielform vor und haben in den letzten vier Spielen nicht gewonnen, während Bayer am letzten Wochenende auswärts gewonnen hat. Im ersten gemeinsamen Duell hat Monaco zuhause 1:0 gewonnen, während sie insgesamt dreimal aufeinandergetroffen sind und dabei hat Monaco zwei Siege geholt, während es einmal unentschieden war. Beginn: 26.11.2014 – 20:45 MEZ

Bayer Leverkusen

Bayer spielt in letzter Zeit unbeständig, kann aber alles in allem zufrieden sein. Es ist schwer so viele Auftritte zu haben und ständig in Topform zu sein. Bayer hat somit sowohl in der Meisterschaft nachgelassen als auch beim Pokalwettbewerb, wo er ziemliche Probleme mit einem Niedrigligisten hatte. Die Leverkusener haben zwei Meisterschaftsspiele in Folge nicht gewinnen, aber auch keinen Treffer erzielen können. Das hat die Mannschaft etwas ins Schwanken gebracht. Die Apotheker haben aber dann im Rahmen der Champions League in St. Petersburg eine tolle Partie geliefert und dann am Samstag haben sie im Rahmen der Bundesliga einen Auswärtssieg bei Hannover geholt.

Der Angriff ist wieder voll im Gange und auch Stammspieler Kiesling hat endlich wieder ein Tor erzielt. Trainer Schmidt hat Hilbert und Boenisch auf den Außenpositionen aufgestellt, während der erholte Castro auf der Ersatzbank saß. Nachdem er in der zweiten Halbzeit eingewechselt wurde kam auch das Spiel von Bayer in Fahrt. Jetzt sollte er somit in der Startelf sein. Auf den Außenseiten sollten wahrscheinlich Donati und Wendell agieren. Im Vergleich zum Duell gegen Hannover, sollte es also insgesamt nur drei Veränderungen geben.

Voraussichtliche Aufstellung Bayer: Leno – Donati, Toprak, Spahic, Wendell – L. Bender, Castro – Bellarabi, Calhanoglu, Son – Kiesling

AS Monaco

Monaco spielt zwar unbeständig und hat viele Mankos im Spiel, aber was die Champions League und das Achtelfinale angeht, liegt alles in den Händen der heutigen Gäste. Sie sind mit fünf erzielten Punkten Tabellenzweiter und wenn sie in diesem heutigen Duell gegen Bayer eine Niederlage vermeiden, dann können sie in der letzten Runde, zuhause den zweiten Platz nur noch sichern. Auch wenn sie heute verlieren sollten, wäre nicht alles verloren. Aber sie weisen in letzter Zeit ein schlechte Spielform vor und haben einen ganzen Monat lang nicht gewonnen. Sie haben im Rahmen der Meisterschaft dreimal in Folge unentschieden gespielt, während sie dazwischen in Lissabon eine CL-Niederlage kassiert haben.

In den ersten vier CL-Runden haben sie jeweils ein Tor erzielt und ein Gegentor kassiert. Beide Remis waren torlos und zwar im Unterschied zum Samstagsduell, als sie gegen Caen 2:2 gespielt haben. Sie haben keine großen Probleme mit den Verletzungen. Nur der linke Außenspieler Kurzawa ist nicht dabei. Monaco wird in diesem Duell wahrscheinlich etwas defensiver agieren, so wie in den meisten CL-Spielen bis jetzt.

Voraussichtliche Aufstellung Monaco: Subasic – Fabinho, R. Carvalho, Raggi, Echiejile – Toulalan, Kondogbia, Moutinho – Carrasco, Dirar – Berbatov

Bayer Leverkusen – AS Monaco TIPP

Bayer muss keinen Sieg anpeilen, während auch Monaco weiß wie man kompakt und defensiv spielt. Bayer würde auch ein Remis passen und somit werden wir wahrscheinlich kein besonders attraktives und torreiches Spiel sehen.

Tipp: unter 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,95 bei bet365 (alles bis 1,85 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
bet365 bonus
100€