Betis Sevilla – Olympique Lyon 19.09.2013

Betis Sevilla – Olympique Lyon – Hier haben wir noch ein Spitzensiel der ersten Runde im Rahmen der EL-Gruppenphase und zwar handelt es sich um die Gruppe I, wo im Süden Spaniens Betis und die Gäste aus Frankreich, Olympique Lyon aufeinandertreffen. In dieser Gruppe befinden sich noch der kroatische Vertreter Rijeka und der portugiesische Vitoria aus Guimaraes, also sind die Vertreter von Spanien und Frankreich die absoluten Favoriten auf die nächste Runde. Beginn: 19.09.2013 – 21:05 MEZ

Betis Sevilla

Aber die Favoritenrolle muss man auch auf dem Platz rechtfertigen und dabei meinen wir vor allem an Betis. Die Beticos haben nämlich alle Fußballfans überraschen können als sie letztes Jahr den siebten Tabellenplatz der Primera und damit die Europateilnahme erreicht haben. Sie haben im Laufe des Sommers viele Veränderungen im Spielerkader erlebt, was man am Saisonstart auch gemerkt hat, als sie auswärts bei Real Madrid und zuhause gegen Celta bezwungen wurden. Aber sie haben danach ihre Reihen offensichtlich etwas konsolidiert und haben zuerst auswärts bei Espanyol 0:0 gespielt sowie am letzten Wochenende zuhause gegen Valencia 3:1 gewonnen. In der Zwischenzeit haben sie auch die EL-Relegation routinemäßig absolviert, wo sie beide Mal gegen den tschechischen Jablonec gewonnen haben und zwar mit sogar acht erzielten Toren und nur einem kassierten Gegentor. Die heutigen Gastgeber erwarten also auch in dieser Gruppenphase gute Ergebnisse und der erfahrene Trainer Pepe Mel hat somit angekündigt, dass er gegen Lyon die zurzeit stärkste Startaufstellung rausschicken wird. Ein großes Problem ist auch die Tatsache, dass sich vor zwei Wochen Stammstürmer Ruben Castro verletzt hat, während aus dem gleichen Grund auch Innenverteidiger Perquis, Verteidiger Vila und Mittelfeldspieler Verdu fraglich sind.

Voraussichtliche Aufstellung Betis: Sara – Chica, Paulao, Amaya, Nacho – Matilla, Torres – Juanfran, Sevilla, Vadillo – Molina

Olympique Lyon

Lyon hat die Saison ganz anders als Betis gestartet. In den ersten zwei Runden der Nationalmeisterschaft haben die Franzosen die maximalen sechs Punkte erzielt, während sie auch in der dritten CL-Vorrunde zwei 1:0-Siege gegen den schweizerischen Verein Grasshoppers geholt haben. Aber dann folgte die erste Relegationsbegegnung, in dem sie einen richtigen Schock im eigenen Stadion erlebt haben. Sie wurden von Real Sociedad 0:2 bezwungen, während die Basken auch im Rückspiel in Spanien mit dem gleichen Ergebnis gewonnen haben. Diese CL-Elimination war natürlich eine sehr große Enttäuschung für die heutigen Gäste und auch in der Fortsetzung der Nationalmeisterschaft haben sie noch drei sehr schlechte Partien abgelegt. Sie wurden somit zuhause gegen Reims 0:1 bezwungen, dann haben sie gegen Rennes 0:0 gespielt und auswärts bei Evian haben sie dann 1:2 verloren. Alles in allem haben die Schützlinge von Trainer Garde in den letzten fünf Spielen eine Ergebnisbilanz von sogar vier Niederlagen und einem Remis. Sie brauchen also unbedingt eine positive Schocktherapie und alle hoffen natürlich, dass es jetzt im Duell gegen Betis passieren könnte. Nicht dabei ist immer noch der verletzte Torwart Vercoutre, während auch der Auftritt des angeschlagenen Mittelfeldspielers Gourcouff fraglich ist.

Voraussichtliche Aufstellung Lyon: A.Lopes – M. Lopes, Biševac, Umtiti, Bedimo – Fofana, Gonalons – Lacazette, Grenier, Benzia – Gomis

Betis Sevilla – Olympique Lyon TIPP

Da Lyon viel mehr internationale Erfahrung, aber auch eine etwas bessere Mannschaft hat, ist es zu erwarten, dass Betis seinen Spielstil nicht so leicht aufdrängen wird. Das kündigt uns ein sehr hartgeführtes und nicht besonders toreffizientes Spiel an.

Tipp: unter 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,83 bei betvictor (alles bis 1,73 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!