Borussia Dortmund – FC Porto 18.02.2016, Europaliga

Borussia Dortmund – FC Porto / Europaliga – Eigentlich sind wir daran gewohnt, diese Teams in der Champions League zu sehen, aber Borussia spielt seit dem Saisonanfang in der Europaliga mit, wo er die Gruppenphase routinemäßig abgelegt hat. Porto hat in der Champions League mitgespielt, aber drei erzielte Siege und zehn Punkte reichten nicht aus, um ins Achtelfinale einzuziehen. Somit spielt Porto jetzt in der EL-Vorrunde mit. Was die Nationalmeisterschaften angeht, ist Borussia sicher auf dem zweiten CL-Tabellenplatz, während Porto zurzeit Tabellendritter ist und immer noch auf den Titel hofft. Am Freitag hat Porto einen großen Sieg gegen Benfica geholt, während Borussia gegen Hannover nur mühevoll gewinnen konnte. Dies hier ist ihr erstes gemeinsames Duell. Beginn: 18.02.2016 – 19:00 MEZ

Borussia Dortmund

Borussia ist auf dem zweiten Bundesligaplatz und hofft sicher, Bayern auf der führenden Tabellenposition gefährden zu können. Die Dortmunder haben acht Punkte weniger und werden die Bayern zu Hause empfangen. Es wird aber schwer sein. Sie können sich jedoch maximal der Europaliga widmen und versuchen, diese Trophäe zu gewinnen. Damit wäre es eine tolle Saison, besonders, wenn sie auch den Pokalwettbewerb gewinnen könnten. Sie haben zurzeit eine Serie von fünf Spielen ohne Niederlage, und zwar sind vier Siege dabei, während sie in der Rückrunde noch nicht geschlagen wurden.

Im Rahmen des Pokalwettbewerbs sind sie durch den Auswärtssieg gegen Stuttgart ins Halbfinale eingezogen, während sie am Samstag, schwerer als erwartet, zu Hause gegen den letztplatzierten Hannover 1:0 gewinnen konnten. Die Gäste haben total defensiv agiert und erst in der zweiten Halbzeit konnte Mkhitaryan ein Tor erzielen. Der beste Torschütze Aubameyang hat nicht mitgespielt, was man in der Offensive gleich gespürt hat. Jetzt sollte er doch fit sein. Eventuell sollten auch Sokratis und Weigl mitspielen.

Voraussichtliche Aufstellung Borussia: Burki – Piszczek, Sokratis, Hummels, Schmelzer – Weigl, Gündogan – Mkhitaryan, Castro, Reus – Aubameyang

FC Porto

Es ist keine besonders gute Saison für Porto, aber er gibt nicht auf und hat noch Zeit, um alles besser zu machen. In der Champions League lief es einfach nicht, obwohl man eigentlich mit zehn erzielten Punkten meistens ins Achtelfinale einziehen kann, aber dieses Mal war Dynamo Kiew einfach besser, während Chelsea der Favorit ist und Porto damit auf dem dritten Platz gelandet ist. Auch in der Nationalmeisterschaft sind die heutigen Gäste auf dem dritten Tabellenplatz, haben jedoch auch große sechs Punkte Rückstand auf den Tabellenführer Sporting. Es ist also wirklich fraglich, ob sie den Titel holen können. Vor zwei Runden sah es noch schlimmer aus, als Sie zu Hause gegen Arouca die erste Heimniederlage in dieser Saison kassiert haben. Aber die Spieler von Porto konnten sich zusammenreisen und am Freitag in Lissabon den großen Rivalen Benfica schlagen. Es gibt also immer noch Hoffnung.

Der erfahrene Torwart Casillas hat in diesem Spiel brilliert, während Porto die Führung der Gastgeber aufholen konnte und danach selber im Vorsprung lag. Die Mannschaft hat Probleme mit dem Spielerkader und in der Zwischenzeit haben bestimmte Spieler den Verein verlassen, wie Innenverteidiger Maicon. Jetzt dürfen der rechte Außenspieler M. Pereira und Mittelfeldspieler D. Pereira kartenbedingt nicht mitspielen.

Voraussichtliche Aufstellung Porto: Casillas – Layun, Awaziem, Martins Indi, Jose Angel – Herrera, Neves – Corona, Andre, Brahimi – Aboubakar

Borussia Dortmund – FC Porto TIPP

Borussia ist hier in der Favoritenrolle, und zwar vor allem wegen des Heimvorteils. Die Gastgeber spielen offensiv und erzielen gegen Rivalen wie Porto leichter Tore. Die Gäste agieren nämlich auch offensiv und können sehr gefährlich sein. Wir tippen deswegen auf ein torreiches Spiel.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,80 bei bet365 (alles bis 1,70 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
bet365 bonus
100€