Brondby – Hertha BSC 04.08.2016, Europaliga

Brondby – Hertha BSC / Europaliga – Hertha hat zu Hause im Hinspiel einen Vorsprung geholt, der aber keine Ruhe vor diesem Rückspiel bieten kann. Brondby kann mit der 0:1-Niederlage in Berlin eigentlich zufrieden sein, denn damit ist er immer noch im Rennen. Mit einem erzielten Tor wäre es natürlich aber noch besser. Hertha hat im Hinspiel zwar dominiert und kein Gegentor kassiert, aber keine besonders lobenswerte Leistung gezeigt. In der Zwischenzeit hat Brondby ein Heimremis im Rahmen der Meisterschaft erzielt. Hertha dagegen hatte keine Auftritte. Das letzte Mal trafen diese zwei Rivalen im Rahmen der EL 2009 aufeinander, als in Kopenhagen Brondby 2:1 gewonnen hat. So ein Ergebnis würde Hertha jetzt auch passen. Beginn: 04.08.2016 – 20:15 MEZ

Brondby

Brondby hat das Auswärtsspiel bei Hertha zwar verloren, ist aber trotzdem immer noch im Rennen und kann jetzt auf eine Überraschung vor den eigenen Fans hoffen. Die heutigen Gastgeber hatten in der aktuellen Saison bereits viele Auftritte und dabei gab es tolle Partien und klare Siege. Das war der Fall in den Duellen der ersten EL-Vorrunde gegen den isländischen Valur oder im Meisterschaftsduell gegen Esbjerg. Aber genauso legten sie auch sehr schlechte Auftritte ab, wie das Rückspiel der zweiten Vorrunde, als sie zu Hause gegen Hibernian bezwungen wurden.

Sie hatten beim Elfmeterschießen mehr Glück und zogen weiter, während sie danach auch das Meisterschaftsspiel bei Silkeborg gewonnen haben. Aber nach der Niederlage in Berlin haben sie in der letzten Meisterschaftsrunde zu Hause gegen Horsens dann nur unentschieden gespielt. Dabei lagen sie 2:0 in Führung, kassierten aber in der zweiten Halbzeit zwei Gegentore. Im Hinspiel gegen Hertha hat Trainer Zorniger eine erwartete Startelf rausgeschickt, während er gegen Horsens ein paar Spieler auf der Ersatzbank gelassen hat. Verletzt sind der linke Außenspieler da Silva und Stürmer Nilsson.

Voraussichtliche Aufstellung Brondby: Ronnow – J.Larsson, Albrechtsen, B. Rocker, Crone – Norgaard, Holst, Phiri, Hjulsager – Pukki, Wilczek

Hertha BSC

Auch wenn Hertha im Hinspiel gegen Brondby nur knapp gewonnen hat, war es trotzdem ein sehr wichtiger Triumph für die alte Dame, da sie die letzte Saison sehr schlecht beendet hat. Es gab nämlich acht Spiele in Folge ohne Sieg, während sie den letzten Triumph Mitte März erzielen konnte. Nach so einer langen negativen Serie ist natürlich auch das Selbstbewusstsein der Spieler im Keller, während dann auch noch die klare Niederlage gegen AZ Alkmaar im letzten Vorbereitungsspiel dazugekommen ist.

Die heutigen Gäste hatten dann auch gegen Brondby etwas Angst, konnten jedoch durch das tolle Tor von Ibisevic gewinnen. Der Angriffsspieler weist zurzeit eine tolle Spielform vor, was man nicht für alle Spieler von Hertha behaupten kann. Kalou hat beispielsweise nicht gerade hervorragend gespielt, aber die Saison hat ja auch gerade erst angefangen. Zum Glück sind alle Spieler fit, während die größte diesjährige Verstärkung, Mittelfeldspieler Duda noch nicht debütiert hat.

Voraussichtliche Aufstellung Hertha: Jarstein – Pekarik, S. Langkamp, Brooks, Plattenhardt – Skjelbred, Lustenberger – Weiser, Darida, Kalou – Ibisevic

Brondby – Hertha BSC TIPP

Brondby muss jetzt zu Hause den Rückstand von einem Tor aufholen und hat keinen Raum mehr für irgendwelche Kalkulationen, sondern muss gleich offensive agieren. Hertha ist zwar im Vorteil, wird aber auch sicherheitshalber zumindest ein Tor erzielen wollen. Wir tippen somit auf ein torreiches Spiel.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 2,00 bei bet365 (alles bis 1,90 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
bet365 bonus
100€